#341  
Alt 05.01.2021, 01:08
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.531
Standard

Hallo Katja62,

die Angaben von OstapBender stimmen, wahrscheinlich ist die Familie um die Jahrhundertwende in den Kaukasus (Kuban) umgezogen.

Es gibt einen Peter Freier, geboren am 22.03.1871 in Donskoj, Sohn von Martin Freier und Karolina Pflugrath. Der Vater stammt aus der bessarabischen Kolonie Leipzig. Diese Familie soll angeblich mit anderen Angehörigen der Familie Pflugrath in den Nordkaukasus gezogen sein, vorher aber von Donskoj nach Leipzig zurückgezogen sein. Vielleicht ist das ja der gesuchte Peter Freier, der später Friederika Göhring heiratete.

Gemeint ist wahrscheinlich nicht die Stadt Akkerman als Geburtsort sondern der Kreis (= Ujezd/уезд) Akkerman, der deutlich größer wäre. Von Leipzig würde es entsprechende Geburtenregister im Nationalarchiv Moldau geben, das Buch ist zwar durch die Mormonen verfilmt worden, leider ist es aber nicht online.
Es gibt ein Personalbuch ab 1892 für Leipzig, auch online, aber leider hat das Buch keinen Index - ich habe die ersten 120 Seiten durchsucht, aber keine Freier gefunden.

Liebe Grüße
Kleeschen
__________________
Gouv. Cherson (Ukraine): Wahler, Oberländer, Schauer, Gutmüller, Schock, Freuer, Her(r)mann, Deschler & Simon
Batschka (Ungarn/Serbien): Freier, Schock, Fuchs, Nessel, Weingärtner & Simon
Rems-Murr-Kreis & Krs. Esslingen (Württemberg): Wahler, Bischoff, Stark, Schmid, Eiber & Magnus (Mang)
Donnersbergkreis (Pfalz): Weingärtner, Gäres (Göres) & Opp
Krs. Südwestpfalz (Pfalz): Freyer, Stecke, Neuhart & Kindelberger
Krs. Germersheim (Pfalz): Deschler, Bär, Humbert, Dörrzapf & Stauch
Mit Zitat antworten
  #342  
Alt 05.01.2021, 17:22
Katja62 Katja62 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 55
Standard

Hallo, Kleeschen und OstapBender. Vielen Dank für den Hinweis, gehe dem nach. Versuche von Slawgorod ( Altaj), eine Auskunft bekommen, von wo die Freier´s nach Altaj gekommen sind.
Liebe Grüße
Katja62
Mit Zitat antworten
  #343  
Alt 05.01.2021, 17:42
Katja62 Katja62 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 55
Standard

Danke für die Information von Eduard Schlichtenmaier, das sind sie wirklich. In dem Microfilm habe ich auch den Cousin meiner Oma, den Schlichtemaier, Alexander mit seiner Familie, gefunden. Wenn ich die Kopien von den zwei bestelle, komme ich an Namen von Vorfahren? Hat da jemand Erfahrungen gemacht?
Mit Zitat antworten
  #344  
Alt 06.01.2021, 15:03
Benutzerbild von wildlik
wildlik wildlik ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2021
Beiträge: 2
Standard

Hallo Kleeschen & liebe Ahnenforscher,

ich bin auf der Suche nach meinen Vorfahren. Die Familie Rau soll wohl aus Kultamak (Schoenfeld/Schönfeld- Krim) abstammen. Ururgroßvater hieß wohl Johannes Rau, seine Frau Katharina Neg(oder Nög/ Noeg). Einer seiner Söhne, mein Urgroßvater, Dietrich Rau, war mit einer Maria Knauer (1900-1973-Geburtsort: Ивановка Апполонский р-н Ставропольский кр.?)verheiratet. Die Familie von Dietrich ist wohl Anfang des 20 Jahr. nach Russland,Ивановка ausgewandert. Später sind viele zwangsumgesiedelt worden, u.a. Kasachstan, Stepnoe. Kann mir jemand sagen, ob die Kirchenbücher von Kultamak/Schoenfeld existieren? Ich habe schon diverse Archive durchforstet, familysearch.org, odessa3.org etc... Finde aber zu dem Ort und den Namen an der Krim? nichts.. Keine Taufen, keine anderen Einträge. Leider weiß ich nicht ob sie evangelisch/lutheranisch waren...oder doch katholisch.. Wäre sehr sehr dankbar um Eure Unterstützung und bedanke mich im voraus.
Mit Zitat antworten
  #345  
Alt 06.01.2021, 22:50
OstapBender OstapBender ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 108
Standard

Hallo wildlik,

Ihre Rau waren Peitisten, auch als Separatisten genannt.
Die jenigen, die sich damit gut auskennen, werden mich wahrscheinlich mit Steinen bewerfen 😉, aber Peitisten sind sehr strenge Gläubige gewesen, die sich von der lutherischen Lehre abspalteten. So ungefähr... 😉.
Um 1822 haben sie bei Berdjansk vier Kolonien gegründet: Rosenfeld, Neuhoffnung, Neuhoffnungsthal und Neu-Stuttgart.

Kirchenbücher von Peitisten sind nur schwer zu finden.
Von 1840 bis 1866 sind die Kirchenbücher im Kirchspiel Grunau zu finden. 1867-1885 wurde eigenes Kirchspiel gegründet. Kirchenbücher/Standesamtakten von 1892-1930 sind auf Familysearch zu finden.
Bei den Tochterkolonien auf der Krim sieht es schlimmer aus. Die Kirchenbücher sind verschollen. Keiner kann genau sagen wo die geblieben sind. Es kommt noch ein Problem dazu, dass die Peitisten teilweise ihre eigene Kirchenbücher geführt haben.


ШЕНФЕЛЬД/SCHÖNFELD (Култамак; также Колтомак), до 1917 – Таврическая губ., Перекопский у., Ак-Шеихская/Эйгенфельдская (Тотанайская) вол.; в сов. период – Крымская АССР, Колайский/Биюк-Онларский (Октябрьский) нем./Джанкойский р-н (в наст. время – с. Нежинское, Республ. Крым, Нижнегорский р-н). Еванг. село, осн. в 1872. В 30 км к юго-вост. от Джанкоя. Основатели из бердянских колоний. Еванг. община Шенбрунн. Земли 1880 дес. Центр. училище. Нач. школа (1926). Жит.: 250 (1911), 213 (1915), 158 (1918), 167/164 нем. (1926).
__________________
Krim - Bechthold, Seibel, Littau, Reimchen, Reusswig, Schwarz, Tibelius, Schaubert, Gudi, Laukart
Wolga, Balzer - Röhrig, Roth
Mit Zitat antworten
  #346  
Alt 07.01.2021, 14:02
Katja62 Katja62 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 55
Standard

Hallo, Kleeschen, komme noch mal zum Petr Freier, hast geschrieben, daß er in Donskoj geboren ist. Wo lag denn Donskoj? Wohin gehorte Donskoj?
Mit Zitat antworten
  #347  
Alt 08.01.2021, 11:58
Benutzerbild von wildlik
wildlik wildlik ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2021
Beiträge: 2
Standard

Lieber OstapBender,

vielen Dank für deine Antwort!
Ich hätte jedoch eine Frage zu deiner Aussage oder These(?) das sie strenggläubige Peitisten(richtig geschrieben??) waren Ist dir der Name Rau mit den anderen genannten Namen bereits irgendwie bekannt gewesen?
Und sollte es keine Kirchenbücher dazu geben, wo könnte ich meinen Research weitermachen? Hättest du da einen Tipp? Danke im Voraus!
Mit Zitat antworten
  #348  
Alt 08.01.2021, 18:58
OstapBender OstapBender ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 108
Standard

Hallo wildlik,

Richtige Schreibweise ist natürlich Pietisten.

Hier ist Pietismus im allgemeinen :
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pietismus

Hier ist die Geschichte der Entstehung der Berdjansker Kolonien:
https://enc.rusdeutsch.de/articles/83

Ja, der Name Rau ist mir schon seit längerem bekannt. Dadurch dass wir im Verein Taurien Kirchenbücher indexieren, unter anderem auch Berdjansk 1868-1885, fallen mir die Namen Rau, Knauer, Meister, Belz u.v.m. sofort auf.
Übrigens, wir haben auch eine Seite auf Facebook. Das lustige ist, dass gestern eine junge Frau aus Kanada sich gemeldet hat, die auch nach Rau aus Berdjansker Kolonien sucht.
https://www.facebook.com/groups/2699...811/?ref=share


Im Anhang sind die Listen der ersten Ansiedler von Rosenfeld, Neuhoffnung, Neuhoffnungsthal und Neu-Stuttgart.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot_20210107_023350.jpg (130,5 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg Screenshot_20210107_023320.jpg (142,2 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg Screenshot_20210107_023336.jpg (215,4 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg Screenshot_20210107_023251.jpg (207,4 KB, 14x aufgerufen)
__________________
Krim - Bechthold, Seibel, Littau, Reimchen, Reusswig, Schwarz, Tibelius, Schaubert, Gudi, Laukart
Wolga, Balzer - Röhrig, Roth

Geändert von OstapBender (08.01.2021 um 19:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #349  
Alt 09.01.2021, 15:23
KaeSato KaeSato ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2014
Ort: Duisburg
Beiträge: 27
Standard

Zitat:
Zitat von OstapBender Beitrag anzeigen
Kirchenbücher von Peitisten sind nur schwer zu finden.
Von 1840 bis 1866 sind die Kirchenbücher im Kirchspiel Grunau zu finden. 1867-1885 wurde eigenes Kirchspiel gegründet. Kirchenbücher/Standesamtakten von 1892-1930 sind auf Familysearch zu finden.

Hey,



habe ich richtig verstanden, dass die Kirchenbücher von Grunau von 1892-1930 auf FamilySearch sind? Ich kann da nämlich nichts zu finden...

Das würde mir echt weiterhelfen grad.
Mit Zitat antworten
  #350  
Alt 10.01.2021, 15:37
OstapBender OstapBender ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 108
Standard

Guten Tag KaeSato,

Kirchenbücher für Kirchspiel Grunau 1833-1885 gibt's auf Familysearch. Außerdem gibt es da auch Standesamtakten für die Jahre 192x-193x.
Zusätzlich gibt es noch 1904-1909 und 1918 - 1919, im Archiv Saporoshje und im Archiv Odessa gibt es auch Kirchenbücher für diesen Zeitraum.

KaeSato, welche Namen interessieren Sie?

MfG Ostap
__________________
Krim - Bechthold, Seibel, Littau, Reimchen, Reusswig, Schwarz, Tibelius, Schaubert, Gudi, Laukart
Wolga, Balzer - Röhrig, Roth

Geändert von OstapBender (10.01.2021 um 15:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:22 Uhr.