Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke > Neuvorstellungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.08.2018, 11:14
Pewe2711 Pewe2711 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.08.2018
Beiträge: 4
Standard Mein Name ist Petra Wenzel, geb. Obst aus Frankfurt/Main

Aber es geht mir im Moment um meine Familie mütterlicherseits. Meine Mutter, 82-jährig ist eine geb. Kimmel aus Waldenburg, Schlesien. Ihre Mutter ist eine geb. Wutka aus Görlitz. Der Vater Heinrich Wutka war in Görlitz bei der Bahn beschäftigt. Zunächst als Schlosser, danach aufgestiegen zum Wagenmeister. Sie hatten mehrere Kinder. Die genauen Namen muss ich noch erfragen. Ich weiß nur (aus Erzählungen), dass ich einen Großonkel hatte (Bernhard Kimmel), der Kampfflieger in der "Immelmann"-Truppe war. Da existieren auch noch Fotos. Er wurde (weil er sich gegen Ende des Krieges gegen das Regime stellte von den eigenen Leuten abgeschossen (Aussage eines damaligen Kameraden zu meiner Urgroßmutter). Ein Foto zeigt ihn mit einigen anderen Ritterkreuzträgern und ein weiteres mit einem Wüstenfuchs, der nach dem Afrikafeldzug sein ständiger Begleiter wurde.

Mein Großvater mütterlicherseits, lebte mit meiner Großmutter in Waldenburg, Schlesien, wie sie sich kennenlernten und wer wann woher kam, muss ich noch in Erfahrung bringen. Aber es ist spannend. Ich bin jetzt 60 Jahre alt und absolute Anfängerin in der Ahnenforschung. Da ich viele Interessen habe, werde ich hier nicht so oft Zeit verbringen, mich aber regelmäßig weiter über meine "Wurzeln" schlau machen. Danke für die Aufnahme.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.08.2018, 12:42
Benutzerbild von zeilenweise
zeilenweise zeilenweise ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2018
Ort: Kiel
Beiträge: 322
Standard

Herzlich willkommen und viel Spaß beim Forschen!
__________________
Gruß, zeilenweise
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.08.2018, 16:24
Josef Both Josef Both ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2011
Ort: 66773 Schwalbach-Hülzweiler
Beiträge: 852
Standard

Hallo.


Gehe mal hier auf diese Seite.


http://gedbas.genealogy.net/


Hier wirst Du fündig.


Mfg
Josef Both
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.08.2018, 07:59
Benutzerbild von Matthias Möser
Matthias Möser Matthias Möser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: Seit 1967 mit Unterbrechung 1985/86 in Baden-Baden in 69412 Eberbach/Neckar
Beiträge: 2.252
Standard

Hallo, Petra!


Herzlich willkommen hier im Forum der Ahnenforscher. Wenn es um Deine Familie aus Schlesien (Waldenburg) geht, empfehle ich Dir, die Suche ins Unterforum Schlesien einzustellen. Dort sitzen unsere Experten, die Dir da bestimmt weiterhelfen können.


Schöne Grüße aus Baden

Matthias
__________________
Suche nach:
Gernoth in Adelnau, Krotoschin, Sulmierschütz (Posen)
und Neumittelwalde/Kruppa (Schlesien)
Spaer/Speer in Maliers, Peisterwitz, Festenberg, Gräditz u. Schweidnitz (Schlesien)
Benke in Reichenbach, Dreissighuben, Breslau (Schlesien)
Aust in Ernsdorf, Peterswaldau, Bebiolka in Langenbielau (Schlesien)
Burkhardt in Nieder-Peterswaldau (Schlesien)
Schmidt in Nesselwitz u. Wirschkowitz im Kreis Militsch (Schlesien)

Geändert von Matthias Möser (05.08.2018 um 08:00 Uhr) Grund: fehler
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.08.2018, 10:19
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Der Name Wutka läßt sich in Görlitz NICHT nachweisen in den Jahren 1886, 1901, 1904, 1907/08, 1915

Nachweisen läßt sich dann der Heinrich Wutka:

1909 Görlitz, Rauschwalder Str. 31, Hilfswagenmeister
1910 Görlitz, Rauschwalder Str. 2796, Hilfswagenmeister
1913 Görlitz, Rauschwalder Str. 2796, Schlosser

1929 Waldenburg-Dittersbach, Lutherstr. 29, Wagenmeister
1935 Waldenburg-Dittersbach, Lutherstr. 29, Reichsbahnwerkmeister

Er stammt also scheinbar nicht aus Görlitz. Lebte dann später auch nicht in der Stadt Waldenburg selbst, sondern Dittersbach-(Waldenburg). Was auch Sinn macht, denn in Dittersbach befand sich ein sehr bedeutender Güterbahnhof im Deutschen Reich. Der Name Wutka findet sich mehrfach in den Waldenburger Adreßbüchern (bspw. 1929 u. 1935 Adolf W., Buchhalter in Waldenburg, Zietenstr. 4).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.08.2018, 22:32
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Noch eine Berichtigung:
Der Flieger hieß Bernhard Wutka, nicht Bernhard Kimmel! Er wurde am 3.12.1916 in Dittersbach geboren, flog einen Stuka, erhielt am 11. Nov. 1942 das Ritterkreuz, schoß u. a. 40 Panzer ab und wurde als Hauptmann am 8. Juli 1943 bei einem Angriff auf eine Panzergruppe in Rußland durch feindliche Flugabwehr abgeschossen und verstarb. Sein Spitzname war 'Fuchs'.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.08.2018, 22:53
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 11.622
Standard

Zitat:
Zitat von Kleinschmid Beitrag anzeigen
Noch eine Berichtigung:
Der Flieger hieß Bernhard Wutka, nicht Bernhard Kimmel! Er wurde am 3.12.1916 in Dittersbach geboren, flog einen Stuka, erhielt am 11. Nov. 1942 das Ritterkreuz, schoß u. a. 40 Panzer ab und wurde als Hauptmann am 8. Juli 1943 bei einem Angriff auf eine Panzergruppe in Rußland durch feindliche Flugabwehr abgeschossen und verstarb. Sein Spitzname war 'Fuchs'.
Dazu ein Bild: https://translate.google.com/transla...ml&prev=search


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.08.2018, 10:00
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Vielleicht noch folgender Versuch eines Stammbaums:

Heinrich Josef Wutka, etwa bis 1908 Reichsbahnarbeiter in Lauban, etwa 1909-1914 in Görlitz, etwa seit 1915 in Dittersbach (Lutherstr. 29) bei Waldenburg Reichsbahnwerkmeister, + vor 1939, oo 10.2.1906 Langenbielau, Krs. Reichenbach, Anna Hartelt, * Peterwitz, Krs. Neisse, 8.11.1885, + Frankfurt/Main 18.2.1956 (Tochter der Albertine Hartelt, die später einen Herrn Pelz geheiratet hatte, und selbst Tochter des Gärtners Ferdinand Hartelt aus Peterwitz war.)

- Rudolf Wutka, * Lauban 15.4.1908, starb nach 30 Minuten!
- Tochter Wutka, * Görlitz vor 1915, oo Otto Kimmel, Justizbeamter, 1935 in Waldenburg, Moltkestr. 16, 1939 in Waldenburg, Zietenstr. 3, 1955 in Frankfurt/Main, Eckenheimer Ldst. 333
- - Tochter Kimmel, * Waldenburg 1936, oo Obst in Frankfurt/Main ?

- Bernhard Wutka, * Dittersbach 3.12.1916, + Rußland 8.7.1943, Hptm. d. Luftwaffe

Als nächstes wäre die Heiratsurkunde aus Langenbielau von 1906 aus dem SA Breslau zu bestellen - das ist recht problemlos. Dann wüßte man die Eltern des Heinrich Josef Wutka. Es gab eine Familie Wutka in der Stadt Reichenbach - was ja passen könnte. Sowie die Sterbeurkunde des Otto Kimmel zu besorgen - der doch vermutlich in Frankfurt verstarb. Der Name Kimmel war recht häufig in der Grafschaft Glatz vertreten. 1929 gab es im Waldenburger Adressbuch nur zwei Familien Kimmel:
August Kimmel, Maschinenführer, Hermannstr. 9 (* Neu-Kraußendorf, Krs. Waldenburg, 9.8.1876, + Waldenburg 23.2.1944, Sohn des Josef K. u. d. Maria Teuber, beide verstr. in Waldenburg, oo Waldenburg 7.7.1900 (Sta.Nr. 1900/72) Maria Schmelz, eine Tochter hieß Margarete, oo Feige) und die Familie Kimmel in der Amtshausstr. 8 (ein Franz, u. 2x Martha, eine war Witwe, der Franz und die andere Martha waren bei der Reichspost-Telegraphie beschäftigt).

Zur Familie Hartelt in Peterwitz - siehe hier.


Geändert von Kleinschmid (08.08.2018 um 18:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.08.2018, 07:39
Pewe2711 Pewe2711 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.08.2018
Beiträge: 4
Standard Heinrich Wutka

Zitat:
Zitat von Kleinschmid Beitrag anzeigen
Der Name Wutka läßt sich in Görlitz NICHT nachweisen in den Jahren 1886, 1901, 1904, 1907/08, 1915

Nachweisen läßt sich dann der Heinrich Wutka:

1909 Görlitz, Rauschwalder Str. 31, Hilfswagenmeister
1910 Görlitz, Rauschwalder Str. 2796, Hilfswagenmeister
1913 Görlitz, Rauschwalder Str. 2796, Schlosser

1929 Waldenburg-Dittersbach, Lutherstr. 29, Wagenmeister
1935 Waldenburg-Dittersbach, Lutherstr. 29, Reichsbahnwerkmeister

Er stammt also scheinbar nicht aus Görlitz. Lebte dann später auch nicht in der Stadt Waldenburg selbst, sondern Dittersbach-(Waldenburg). Was auch Sinn macht, denn in Dittersbach befand sich ein sehr bedeutender Güterbahnhof im Deutschen Reich. Der Name Wutka findet sich mehrfach in den Waldenburger Adreßbüchern (bspw. 1929 u. 1935 Adolf W., Buchhalter in Waldenburg, Zietenstr. 4).



Guten Tag zusammen, jetzt sind grade mal ein paar Tage vergangen und ich bin in Sachen Ahnenforschung schon sehr weit gekommen. Ersteinmal herzlichen Dank an ALLE, die hier mitgeholfen haben meinen Ahnen herauszufinden. Heinrich Josef Wutka, Wagenmeister, war mein Urgroßvater! und JA der Fllieger hieß Bernhard Wutka, war ein Schreibfehler meinerseits. Kimmel ist ein anderer Zweig meiner Familie um die ich mich auch noch kümmern möchte .

Meine Mutter, ihre jüngere Schwester und ich waren von Montag bis gestern 09.08. in Görlitz. Was für eine schöne Stadt das wieder geworden ist. Und wir sind fündig geworden. Das (bzw. die Wohnhäuser) in denen die Familie meines Ur-Großvaters lebte bestehen noch, allerdings ist nur die Nr. 2796 gut erhalten (es wurde vollständig restauriert).

In Dittersbach hat meine Famile auch gelebt. Das weiß ich auch aus Erzählungen. Und es gab Mitglieder der Familie die in Namslau gewohnt haben. Es ist schon spannend. Diese Tage in Görlitz waren sehr schön und ich denke wir werden solche Reisen wiederholen (solange es mit meinen älteren Damen geht) .

Geändert von Pewe2711 (10.08.2018 um 07:43 Uhr) Grund: Leerzeile entfernt
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.08.2018, 07:46
Pewe2711 Pewe2711 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.08.2018
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen

O.g. stimmt alles! Fuchs hieß er, weil er sich aus dem Afrika-Feldzug einen jungen Wüstenfuchs mitbrachte, der in seither immer und überall hin begleitete. Der Fuchs starb mit seinem "Herrchen" beim Abschuss. Und wie gesagt, eine Kameraden, erzählte wohl später seiner Mutter, dass er von den Fliegerkameraden abgeschossen worden sei, wohl weil er dem "Führer" nicht mehr so ergeben war. Aber das ist "Hörensagen" und kann nicht bewiesen werden.

Danke für die Recherche

Petra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
vorstellung meiner selbst

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:02 Uhr.