#1  
Alt 24.05.2021, 20:43
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.010
Standard Viertelmeister

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1866 (und sicher davor und danach)
Region, aus der der Begriff stammt: Steyr - Oberösterreich

Guten Abend!

Ich bin beim Recherchieren im Steyrer Adressbuch von 1866 auf folgenden Begriff im Zusammenhang mit einem Politischen Amt gestoßen:

Viertelmeister

http://steyr.dahoam.net/?p=2867
auf Seite 80/81 (Buchseite 78/79) stehen sie Aufgelistet nach dem Bürgermeister, Vizebürgermeister und anderen Ämtern der Gemeindevertretung.

Frage:
Was hatte so ein Viertelmeister zu tun?

Welche Rechte/Pflichten und wurden die gewählt, wenn ja, von wem?

Vielen lieben Dank für eure Hilfe ich hab trotz Suche nichts wirklich Erklärendes gefunden.
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.05.2021, 21:24
Benutzerbild von AUK2013
AUK2013 AUK2013 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Phoenix See
Beiträge: 747
Standard

Hallo Lisi,

die Stadt Kronach feiert das historisches Spektakel Viertelmeistertag.

Die Stadt erklärt den Viertelmeister hier:

Jedes Jahr rufen die Viertelmeister die historische Szene von Kronach zusammen, um mit ihnen den Viertelmeister-Tag zu begehen. An diesem Tage vollzieht sich im Alten Rathaus der Stadt, in der alten Markthalle, ein „Spektakel“, das es in keiner weiteren fränkischen Stadt gibt.

So lässt sich der (Ober-)Bürgermeister der Stadt von seinen Viertelmeistern berichten, was sich jeweils im vergangenen Jahr in den Vierteln der Oberen Stadt zugetragen hat. Die Bürger der Stadt verfolgen diese Aussprache aufmerksam und achten darauf, dass die Viertelmeister zumindest nahe an der Wahrheit bleiben. Denn von ihren Berichten hängt es ab, ob sie ein weiteres Jahr die Verantwortung für ihre Viertel übertragen bekommen.

Mit dem Viertelmeisterschwur und der Überreichung der Viertelmeisterketten wird schließlich das "Dienstverhältnis" besiegelt. Nun darf mit Musik, Tanz und Schmäuß gefeiert werden.
__________________
>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Liebe Grüße

Arno
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.05.2021, 21:27
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.010
Standard

Servus Arno,

danke schön!
Könnte man da so salopp sagen die Viertelmeister sind so was wie die "Hilfssheriffs" vom Bürgermeister?
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.05.2021, 23:37
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.271
Standard

Hallo

nicht nur Hilfssheriff, sondern das waren die Vorläufer unserer heutigen Polizei


"Bis in das 13. Jahrhundert zurück reichen die Anfänge der Wiener Sicherheitswache, die sich aus dem Leopoldinischen Stadtrecht von 1221 ableitet. Damals wurde zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung eine Art Selbstschutzvereinigung der Wiener Bürger, deren Mitglieder zur Gerichts- und Landfolge verpflichtet waren, das heißt, in gleichmäßigem Wechsel Streifendienste durch die Straßen versehen mussten. Zur Durchführung dieser Streifgänge war das ganze Stadtgebiet in vier Viertel eingeteilt, die nach den vier großen Stadttoren, das Wiedner-, Kärntner-, Stuben- und Schottenviertel hießen und je einem Viertelmeister unterstanden, der für die Einteilung und Überwachung dieses Dienstes der Stadtbehörde verantwortlich war."
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (24.05.2021 um 23:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.05.2021, 23:54
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.271
Standard

Obiges Zitat war aus wikipedia


"Instruktion für die Viertelmeister, Steyr, 1653 April 1: [...] alhier zu erhaltung guetter pollicey ordnung und mannßzucht, dan auch in beobachtung daß gmeiner statt und der ganzen gmain sowoll in genere alß jedem in privato nit wenig daran gelegen, wann die ober viertlmaister ihr ambt recht beobachten und durch sie die bey täg und nächtlicher weill entstehente ungelegenhaiten (weillen weder ein löblich magistrat herr burgermaister noch auch daß stattgericht nit alles selbst ersehen oder sich aller orthen zugleich befinden khan) compesirt, zufriden gestelt und verhiettet werden."
Zitat aus: https://homepage.univie.ac.at/martin...truktionen.pdf


Quelle für Bildanhang: https://www.ooegeschichte.at/fileadm...89_1_58-62.pdf
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Steyr.jpg (63,2 KB, 10x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (24.05.2021 um 23:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.05.2021, 06:19
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.010
Standard

Guten Morgen!

Anna Sara, ich bin begeistert!
Wo hast du das gefunden? Ich bin ja normal sonst nicht blöd, aber hin und wieder hab ich das gefühl, die Ergebnisse verstecken sich in den Suchmaschinen vor mir!?

Sehr interessant! Danke!
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.