#1  
Alt 13.05.2021, 19:40
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 3.560
Standard OELBERG / OEHLBERG in Herzogswaldau - aber welches?

Hallo miteinander,

am 8. November 1773 heiratet in der evangelischen Kirche von Trebnitz Kreis Trebnitz der dort ansässige Tuchmacher Gottfried OELBERG (* um 1749), Sohn des Bräuers Johann OELBERG in Herzogswaldau, die Anna Susanna ZIMMERMANN (* um 1753), Tochter des Trebnitzer Großbinders Johann Christoph ZIMMERMANN, wohnhaft auf dem Klosteranger.

Die genannten Personen sind meine direkten Vorfahren und zugleich mein toter Punkt.

Während ich bei ZIMMERMANN gut weiß, welche (wenigen) Suchmöglichkeiten ich noch habe, ist es bei OELBERG nicht so einfach. Nun gibt es den Ortsnamen Herzogswaldau natürlich in Schlesien gleich mehrfach. Wer kann mir sagen, um welchen der Orte es sich handelt?

Generell halte ich das Herzogswaldau bei Naumburg am Queis (heute Milików) für den wahrscheinlichsten Kandidaten, da es dort nachweislich eine Brauerei gab, die auch bei Meyersgaz etc. verzeichnet ist. Natürlich muss das nicht heißen, dass diese bereits 1773 bestand bzw. dass es nicht andere Herzogswaldaus mit Brauerei gab.

Leider ist der Name OELBERG im OFB Naumberg am Queis nicht zu finden, der Autor konnte mir auch keine Auskunft geben.

Überhaupt ist der Nachname in Schlesien extrem selten. Ich habe nur zwei Nachweise:
  • Rebecca Eleonora OELBERG geb. FRANZ, Witwe des Servis-A??sagers Heinrich Bernhard OELBERG, stirbt am 16. November 1805 zu Brieg (alt 78J11M15T) (evg. KB Brieg 173/1805)
  • Christiane OELBERG geb. SCHMOCK, Ehefrau des zuletzt zu Ohlau wohnhaft gewesenen Bäckermeisters Hermann Julius OELBERG, stirbt am 22. März 1900 in Ohlau (alt 72 Jahre) (StA Ohlau 45/1900)

Insofern wären alle Hinweise zu OELBERG bzw. OEHLBERG aus Schlesien willkommen.

Weiß hier vielleicht, welches Herzogswaldau gemeint ist und wie man das nachweisen kann?*

LG,
Michael
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Majer, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Zimmermann, Bittermann, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:47 Uhr.