Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Berlin Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 26.06.2021, 11:43
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.785
Standard

Die Schwester heiratet ja später auch in Neukölln. Aber ohne meine Datenbank hätte ich das auch nicht gefunden bzw. dort gesucht :-)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.06.2021, 11:47
osoblanco osoblanco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 587
Standard

Zitat:
Zitat von Martina Rohde Beitrag anzeigen
Die Schwester heiratet ja später auch in Neukölln. Aber ohne meine Datenbank hätte ich das auch nicht gefunden bzw. dort gesucht :-)
Stimmt ... die Datenbank ist nicht öffentlich, oder?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.06.2021, 11:56
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.785
Standard

Nein, das sind in 25 Jahren zusammengetragene Sachen. Hier mal was, da mal was.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.06.2021, 12:21
osoblanco osoblanco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 587
Standard

Zitat:
Zitat von Martina Rohde Beitrag anzeigen
Die Schwester heiratet ja später auch in Neukölln.
Von der hab ich bisher auch noch keine kirchliche Heirat gefunden ...
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26.06.2021, 12:27
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.785
Standard

Habe ich auch nicht. Vielleicht garnicht mehr kirchlich.



Hast du im Landesarchiv wegen Sammelakten zu den Heiraten nachgefragt?
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 26.06.2021, 12:39
osoblanco osoblanco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 587
Standard

Zitat:
Zitat von Martina Rohde Beitrag anzeigen
Hast du im Landesarchiv wegen Sammelakten zu den Heiraten nachgefragt?
Ja, ist schon etwas her ... da gab es aber auch keine weiteren Hinweise.

Mich würde ja vor allem interessieren, ob der 1945 in Eberswalde verstorbene Albert Steinhardt mein Albert Steinhardt ist. Geburtsdatum 01.03.1860 gegen 01.03.1868 ... wobei achtznsechzig und achtnsechzig sich ziemlich gleich anhören, und sein Wort wird wohl alles gewesen sein damals. Meine Theorie jedenfalls.

Kinder seines Sohnes Hugo sind in Bielefeld gelandet, wo Hugo selbst und seine Frau hin sind ... keine Ahnung.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 26.06.2021, 12:49
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.785
Standard

Es macht schon Sinn das es der gleiche ist. Wer hat denn die Angaben gemacht. Es werden keine Unterlagen vorgelegen haben. Auch im Bestattungseintrag steht nichts anderes drin.
Das ist alles vom Hörensagen. Und selbst beim Umtragen von handgeschriebener Liste in maschinengeschriebener Urkunde kann sich einer verlesen haben...
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 26.06.2021, 13:39
osoblanco osoblanco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 587
Standard

Aber wie kann man sich da Sicherheit verschaffen? Meine Oma kannte ihren Großonkel Albert zwar noch persönlich, weiß aber nicht wo er abgeblieben ist.

Einige seiner Kinder sind nach Berlin und zwei andere (Hugo und Conrad) sind nach 1945 nicht mehr auffindbar, wobei Hugo vermutlich auch nach Bielefeld ist. Oskar wurde im 1. Weltkrieg als vermisst gemeldet, und von Hedwig fehlt seit ihrer Konfirmation jegliche Spur.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 26.06.2021, 14:16
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.785
Standard

Eine 100% Sicherheit wirst du nie haben. Wo/wann starb denn die Frau? Dann könnte man sagen, da hat der Mann noch gelebt, oder eben nicht....
Patenangaben bei den Enkeln? Du kannst es nur eingrenzen.
Mein Uropa ist auch 1945 mit auf die Flucht gegangen, hat aber wieder um gedreht, er wollte mit seinen 90 zu Hause bleiben. Im November 1945 soll er dann in Zippnow gestorben sein, ein Dakument darüber haben wir auch nicht.

Um das Kriegsende herum wird es so viele solcher Schicksale geben wo es keine Dokumentation gibt.



Vielleicht gibt es in Eberswalde noch weitere Unterlagen zu den Flüchtlingen die in der Landesanstalt unter gekommen sind. Das da irgend was steht woher er kam (Schlesien, Pommern, Ostpreußen) das würde es ja ein wenig wahrscheinlicher machen.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 26.06.2021, 18:22
osoblanco osoblanco ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 587
Standard

Zitat:
Zitat von Martina Rohde Beitrag anzeigen
Wo/wann starb denn die Frau?
1927 in Lauenburg ... soweit ich es nachvollziehen kann, hätte er 1945 noch leben können. Von seinen Geschwistern (soweit sie mir bekannt sind) ist nur mein UrUrGroßvater Wilhelm Steinhardt älter geworden, der ist 1946 gestorben.

Ob es aus der damaligen Landesanstalt noch Unterlagen gibt? Vielleicht ist es einen Versuch wert ... wäre trotzdem interessant zu wissen, was aus den "Berlinern" geworden ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:24 Uhr.