#1  
Alt 20.10.2019, 22:56
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.300
Standard Welches Standesamt in WK II bei Soldatentod zuständig?

Hallo,

in einer Sterbeurkunde aus Rostock 1945 steht u.a., dass die Verstorbene mit dem Unteroffizier Walter Rudolf Adolf Holle, gefallen, zuletzt whft in Seestadt Rostock verheiratet war. Die Heirat fand am 5.7.1941 in Seestadt Rostock statt. Weder in Rostock noch in Hamburg zeigt ancestry eine entsprechende Sterbeurkunde an. War denn das StA des Heimats-Garnisonsstandortes beim Tod zuständig? Ggfs ja auch das StA eines Heimatlazaretts? Sind diese Annahmen richtig?
Mir geht es um die Eltern des Genannten, da ich z Zt an die Heiratsurkunde nicht herankomme.
P.S.
Sehr wahrscheinlich umgekommen als Besatzungsmithlied einer Bf 138 C1, die im Planquadrat 2522 seit 7.7.42 vermisst wurde, Maschine der Flugzeugführerschule C 17. sh http://www.luftwaffe-zur-see.de/Seel...n/Jahr1942.htm
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/...Gliederung.htm
In der Vermisstenbildliste steht zur FFS C 17 nur einer der im ersten link erwähnten Vermissten, nämlich Hans Blees.
Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (21.10.2019 um 00:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:01 Uhr.