#1  
Alt 14.05.2009, 12:48
erdmann49 erdmann49 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2009
Beiträge: 2
Frage Kirchenbücher Kempen-Tönisberg

Hallo ringsum! Ich bin neu hier und hoffe, dass jemand mir weiterhelfen kann. Meine Vorfahren stammen aus Tönisberg (jetzt Stadtteil von Kempen, Kreis Viersen). Zwei Kirchenbücher von dort aus dem 17./18 Jh. sind nicht auffindbar, weder in den Archiven von Tönisberg, Kempen, Geldern, Krefeld, Münster noch in Brühl. Hat jemand eine Idee, wo die noch sein könnten? Wäre klasse - sonst komme ich nicht mehr weiter.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.05.2009, 19:33
niederrheinbaum niederrheinbaum ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 24.03.2008
Beiträge: 2.557
Standard

Hallo!

Herzlich willkommen im Forum!

Um welchen Zeitraum handelt es sich bei den beiden Kirchenbüchern denn genau?

Viele Grüße, Ina
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.05.2009, 20:24
Maria H Maria H ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2007
Ort: Viersen
Beiträge: 277
Standard

Hallo !

Bist du im Kreisarchiv in Kempen gewesen und hast dort nachgefragt ?
Was ist mit nicht auffindbar gemeint. Waren dort und sind nun verschwunden ?
In einer Liste vom Kreisarchiv steht bei mir folgendes

Tönisberg, kath. Pfarre (3 Bände)
T 1703-1810
H 1651-1810
S 1661-1810
(Lücke 1718-1757)
Register T 1703-1810
Register H 1651-1810
Register S 1758-1810

Wenn du die unter S (Lücke 1718-1757) meinst werden diese wohl für immer verloren sein.

Viele Grüße
Maria
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.05.2009, 12:28
erdmann49 erdmann49 ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.05.2009
Beiträge: 2
Standard

Hallo Ina, hallo Maria!
Hier bekommt man ja wirklich schnell Antwort! Was ich suche, sind das Taufregister vor 1703 - da ist doch bestimmt schon eines geführt worden - und die Lücke im Sterberegister 1718-57.
Der Leiter des Kreisarchivs in Kempen sagte, er hab mal das Gerücht gehört, ein Kirchenbuch aus Tönisberg sei irgendwo in Privathand. Aber an Genaueres konnte er sich nicht erinnern.
Ich habe auch einen Aufsatz von Heinrich Sommer von 1936 gefunden, in dem er Behandigungen in der Honschaft Schaephuysen vom Ende des 16. Jh.s zitiert. Als Quelle nennt er "Privatbesitz". Diese Behandigungsbücher/Leibgewinnsbücher müssten eigentlich alle im Stadtarchiv Geldern sein, dort klaffen aber leider auch mehrere Lücken. Dieser Bücher sind also vielleicht kein Kriegsverlust, sondern schon vorher "ausgeliehen" und nicht zurückgebracht worden.
Schöne Grüße
Arnt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kempen , tönisberg , kirchenbuch

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:42 Uhr.