Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.08.2009, 19:00
Benutzerbild von oma
oma oma ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Am Rande von Erfurt
Beiträge: 1.382
Standard Kirchenbücher Nittritz / Suche nach FN Koch

Hallo,

eigentlich suche ich ja zur Zeit mehr in Thüringen. Auf Grund neuer Erkenntnisse komme ich schnell nach Schlesien. Und das mit einem Problem:

Ein Vorfahre von mir (Christian Koch) war Unteroff. in der 5.Fußkomp. des 4.Art.Reg. (preuß.Armee?) und hat im Alter von 27 Jahren im Jahr 1850 in Erfurt geheiratet.
Er müsste also ca. 1823 geboren sein und war wahrscheinlich evang. Konfession.

Außer den Namen der Eltern ist mir auch nichts weiter bekannt.
Lt. Aufgebot war sein Vater (Emil Gottfried Koch) aber „Ökonom zu Nittritz/Schlesien“.

Kann man daraus schließen, daß der Christian Koch ebenfalls in Nittritz geboren wurde?

Ein Sterbedatum ist mir auch nicht bekannt. Ich weiß nur, daß der Christian Koch irgendwann vor 1866 in Magdeburg verstorben sein soll (und schon das nächste Problem)

Ich dachte mir, daß ich jetzt versuche, in Nittritz an einen Geb./Taufeintrag zu kommen.

Aber wo befinden sich die Kirchenbücher? Ich habe zwar herausgefunden, daß Nittritz zum Kreis Grünberg gehört, komme aber trotzdem nicht weiter.

Kann mir da bitte jemand helfen?

Noch mehr Fragen:
Muss ich evtl. Schreiben in polnisch verfassen (wieder ein Problem)? Wie sieht es hier mit Gebühren aus - auch im voraus wie in Danzig?

Ganz herzlichen Dank.
__________________
Viele Grüße, Oma
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.08.2009, 20:06
Paulchen Paulchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 316
Standard

Hallo!
1840 war Nittritz im Besitz der Herzogin v. Talleyrand Perigord, geb. Prinzess v. Curland-Sagan, das Dorf hatte 1077 Einwohner und davon waren 56 ev. Vor Ort gab es eine eigene kath. Pfarrkirche (Filiale von Dt. Wartenberg), die Ev. hielten sich nach Dt. Wartenberg. Die ev. KB sind zum Teil erhalten, also die Zweitschriften aus dem Amtsgericht Grünberg. Welche Jahrgänge dies genau sind, darüber besteht Widerspruch. In etwa Tf, Tr, Bg von 1805 bis 1860. In jedem Fall ist so die Verfilmung von familysearch.org angegeben. Hier:
http://www.familysearch.org/eng/libr...&columns=*,0,0
Das ist nur ein Film, wären also 8,50 €

Paul
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.08.2009, 21:15
Benutzerbild von oma
oma oma ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Am Rande von Erfurt
Beiträge: 1.382
Standard

Hallo Paul,

vielen Dank für deine aufschlussreiche Antwort.

Einen Film hatte ich mir bisher bei family.search noch nie bestellt, da fehlt mir die Erfahrung. Und ehrlich gesagt, möchte ich das auch nicht.

Aber vielleicht kannst du mir bitte noch sagen, wo sich diese Zweitschriften der ev. Kirchenbücher befinden? Dt. Wartenberg ? Auch wenn es widersprüchliche Angaben über den Bestand gibt, die Jahrgänge würden für die Suche nach dem Taufeintrag und sogar evtl. den Sterbeeintrag des Vaters genügen.
Hast du evtl. eine Adresse ?
__________________
Viele Grüße, Oma
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.08.2009, 22:59
Paulchen Paulchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 316
Standard

Also das ist mir jetzt unbegreiflich. Die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage sind zweifelsohne die größten Freunde der schlesischen Familienforscher.

Alles andere schreibe ich in einer persönlichen Nachricht.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.08.2009, 09:32
Benutzerbild von oma
oma oma ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Am Rande von Erfurt
Beiträge: 1.382
Standard

Hallo Paul,

deshalb zur Klarstellung:
Ich habe keine Berührungsängste. Es geht mir nur um die Filmbestellung.

Ich habe dir ebenfalls eine PN geschickt.
__________________
Viele Grüße, Oma
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.09.2009, 19:06
Benutzerbild von oma
oma oma ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Am Rande von Erfurt
Beiträge: 1.382
Standard Kath. KB von Nittritz

Hallo Paulchen,

Zitat:
Zitat von Paulchen Beitrag anzeigen
... Vor Ort gab es eine eigene kath. Pfarrkirche (Filiale von Dt. Wartenberg), ...
zwischenzeitlich habe ich den Traueintrag des Christian Koch im Kirchenbuch hier in EF gefunden. Er war katholischer Konfession.

Kannst du mir evtl. auch sagen, wo sich heute die kath. Kirchenbücher von Nittritz befinden bzw. an wen ich mich schriftlich wenden kann?

Ein Dankeschön schon mal im Voraus.
__________________
Viele Grüße, Oma
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.09.2009, 19:59
Paulchen Paulchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 316
Standard

Hallo!

Nicht ganz so einfach - wie ich dachte. In einem kath. KB-Verzeichnis aus den 1960er Jahren werden für Nittritz keine Jahrgänge angegeben, die KB sollen aber wahrscheinlich erhalten geblieben sein. Die dortige Kirche war ja eine Filiale von Deutsch Wartenberg und in ihr fanden immerhin jeden Sonn- und Feiertag Gottesdienste statt. Auch lebten dort um 1840 über 1000 Katholiken. Man sollte also annehmen, daß man für eine solche große Gemeinde eigene KB angelegt hatte. Aber das war so eine Eigenart der kath. Kirche in Schlesien - meist nur ein Buch für alle Filialen, egal wie dick die Jahrgänge werden. Die ev. Kirche hatte da meist keine Probleme mit und führte auch Bücher für nur 1-2 Dörfer. Nach meinem jetzigen Kenntnisstand gab es also keine Erstschriften für Nittritz, die Einträge sind im KB von Dt. Wartenberg zu suchen. Das wird auch hier bestätigt:
http://www.familysearch.org/eng/libr...&columns=*,0,0
Includes Friedersdorf, Nittritz,...

Man könnte noch hier nachsehen:
Randt, Erich, Die älteren Personenstandsregister Schlesien, Görlitz 1938
Oder wenn morgen wieder das online-System funktioniert:
http://baza.archiwa.gov.pl/sezam/pradziad.php?l=en

Ich gehe aber davon aus, daß Du Dt. Wartenberg ausleihen mußt.

Paul
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.09.2009, 20:45
Benutzerbild von oma
oma oma ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Am Rande von Erfurt
Beiträge: 1.382
Standard

Hallo Paul,

ganz lieben Dank.
Du hast mir sehr geholfen.
__________________
Viele Grüße, Oma
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.09.2009, 19:56
Paulchen Paulchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 316
Standard

Hallo!
Jetzt funktioniert das online-System ja wieder (die polnischen Datenbanken werden öfters über das Wochenende abgeschaltet). Auch dort nichts über KB von Nittritz. Allerdings kann ich den heutigen Aufbewahrungsort der Erstschriften von Deutsch Wartenberg auch nicht finden. Sie sollen aber bis 1945 erhalten geblieben sein. Vermutlich liegen sie daher noch in der Pfarrei vor Ort (im zuständigen Bistumsarchiv sind sie nämlich auch nicht ausgewiesen). Nur für alle Fälle mal die Adresse der kath. Pfarrei Dt. Wartenberg (Otyn) mit deren Filiale in Nittritz (Niedoradz), siehe hier:
http://kuria.zg.pl/parafia,716_podwy..._swietego.html

Viel Erfolg!

Paul
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.09.2009, 18:40
Benutzerbild von oma
oma oma ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Am Rande von Erfurt
Beiträge: 1.382
Standard

Hallo Paul,

du bist mit deiner Hilfe ja unermüdlich. Ich hätte dies alles nie herausgefunden. Allerdings hindert mich an so einer intensive Suche leider noch meine Berufstätigkeit.

Für die Adresse bin ich dir sehr dankbar.
Du hast zwar in einem anderen Beitrag geschrieben und bestätigt, daß die Schlesien-Suche wirklich nur etwas für die Härtesten ist.
Ich versuche es trotzdem und werde zunächst die Pfarrei anschreiben, bevor ich die Filme bestelle.
Ich kann zwar kein polnisch, aber ich denke, wenn ich den Google-Translater benutze, wird es schon irgendwie verständlich sein.

Mir ist auch bekannt, daß die kath. Pfarreien in Polen nicht besonders hilfs- bzw, suchbereit sind. Das kenne ich aus der Westpr.Forschung. Da hatte ich schon vorab immer mal eine Spende beigefügt und nie eine Antwort bekommen. In Schlesien zu forschen, kann auch nicht schlimmer als eine Suche in WP sein.

Ich danke schön für alles.
__________________
Viele Grüße, Oma
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:10 Uhr.