Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Auswanderung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.01.2012, 21:48
Thomas Holcroft Thomas Holcroft ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2010
Beiträge: 11
Standard Deutsche Auswanderer nach Ceylon (heute Sri Lanka) und Batavia (heute Jakarta in Indonesien) um 1790

Hallo,

ich habe unter meinen Vorfahren Auswanderer entdeckt, die um 1790 von Württemberg nach Ceylon und Batavia (heute Jakarta in Indonesien) aufbrachen. Beide waren einfache Handwerker, keine Missionare. Die Gebiete, in denen sie sich niederließen, waren damals holländische Kolonien, und vermutlich waren meine Vorfahren mit der niederländischen Ostindien-Kompanie dorthin gelangt.

Hat jemand schon Erfahrungen gesammelt zum Thema deutsche Auswanderer nach Ceylon und dem heutigen Indonesien um 1800 und könnte mir Hinweise geben, welche Archive, v. a. in den Niederlanden, sinnvollerweise angefragt werden könnten?

Natürlich wäre ich auch für Hinweise zu einschlägigen Webseiten, Foren bzw. zu einschlägiger Literatur dankbar.

Viele Grüße

Thomas
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.01.2012, 21:11
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.783
Standard

Hallo Thomas

Hier ist ein Link zur niederländischen Ostindien-Kompanie:

http://vocopvarenden.nationaalarchie...h.aspx?lang=de

Da geht es aber wohl nur um die Besatzungs Mitglieder der Schiffe.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.01.2012, 20:38
Benutzerbild von ubbenkotte
ubbenkotte ubbenkotte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.04.2006
Beiträge: 1.846
Standard

Hallo Thomas,

hast du auch FN? Die "Koninklijke Bibliotheek" in Den Haag hat viele Zeitungen, darunter auch Zeitungen aus "Nederlandsch Oost-Indië" online gestellt.

Viele Grüße aus Hengelo

Freddy
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.02.2012, 20:32
Thomas Holcroft Thomas Holcroft ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.09.2010
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Svenja Beitrag anzeigen
Hallo Thomas

Hier ist ein Link zur niederländischen Ostindien-Kompanie:

http://vocopvarenden.nationaalarchie...h.aspx?lang=de

Da geht es aber wohl nur um die Besatzungs Mitglieder der Schiffe.

Gruss
Svenja

Hallo Svenja,

vielen Dank für den Link. Er hilft mir zwar nicht in Bezug auf meine Vorfahren direkt weiter, aber ich finde ihn trotzdem sehr hilfreich und interessant. Danke.

Gruss
Thomas
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.02.2012, 20:46
Thomas Holcroft Thomas Holcroft ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.09.2010
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von ubbenkotte Beitrag anzeigen
Hallo Thomas,

hast du auch FN? Die "Koninklijke Bibliotheek" in Den Haag hat viele Zeitungen, darunter auch Zeitungen aus "Nederlandsch Oost-Indië" online gestellt.

Viele Grüße aus Hengelo

Freddy
Hallo Freddy,

ich sehe da freilich das Problem, dass meine Niederländisch-Kenntnisse wohl nicht ausreichen werden, um die Zeitungen im Original zu lesen. Trotzdem vielen Dank für den Hinweis.


Viele Grüße
Thomas
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.02.2012, 14:34
Benutzerbild von Cardamom
Cardamom Cardamom ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 1.868
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas Holcroft Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe unter meinen Vorfahren Auswanderer entdeckt, die um 1790 von Württemberg nach Ceylon und Batavia (heute Jakarta in Indonesien) aufbrachen.
Beide waren einfache Handwerker, keine Missionare.
Hallo Thomas,
um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen: zu dieser Zeit war das kein Gegensatz! Es gab noch nicht die "theologischen Missionsprofis" der späteren Jahre. Aus den Frömmigkeitsbewegungen wie Pietismus oder Herrnhuter Brüder gingen viele engagierte Nicht-Theologen als Missionare hervor. Ich habe ein Zitat gefunden, daß "Handwerker die Hauptlast der Mission" in dieser Zeit getragen haben (S. 193: http://books.google.de/books?id=LSQK...ionare&f=false )

Falls doch eine Spur Richtung Mission stimmt, dürfte das die Quellenlage vermutlich sogar verbessern - da könnte man dann in den Missionsgesellschaften, die bis heute existieren, recherchieren, die ihre Geschichte meist ganz gut dokumentiert haben.
(Und: Schwaben als bloße Abenteurer? ... würde ich jetzt nicht als erstes vermuten ...)

Mit lieben Grüßen
Cornelia
__________________
Meyer: Töpferdynastie in Stargard
Budde, Retzlaff, Prielipp u.a. in/um Priemhausen
Müller, Manthe in Warsin.


...wenn ich mich nicht irre, Hihihihihi"
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.02.2012, 17:26
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard

Hallo Thomas,

nenn doch mal die Namen. Wenn sie mit VOC nach Ostindien gefahren sind, dann sind sie sehr wahrscheinlich in der Liste (Link von Svenja) zu finden. Evtl. ist der Name anders geschrieben. Ansonsten könnte ich noch in der ein oder anderen Quelle nachschauen, aber, wie gesagt, dazu bräuchten wir erst einmal die Namen.

Gruß
merle
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.02.2012, 12:40
Thomas Holcroft Thomas Holcroft ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.09.2010
Beiträge: 11
Standard

Hallo Merle,

die beiden Brüder hießen Johann Christoph Bunz (auch Buntz, Bonz, Bontz geschrieben), geb. 10.10.1750 in Waiblingen und Johann Ulrich Bunz, geb. 28.1.1768 in Waiblingen. Letzterer war, obwohl jünger, als erster aufgebrochen und zwar nach 1785. Seitdem wird er in den Kirchenbüchern als im Ausland befindlich geführt. Laut Kirchenbucheintrag im Waiblinger Seelenregister starb er am 29.8.1796 in Batavia.

Johann Christoph, der ältere Bruder, verließ nach 1790 seine Frau und seine Kinder. Er starb laut Familienregister im Jahre 1805 auf Ceylon.

In der VOC-Liste habe ich den FN (in allen denkbaren Varianten) nicht entdecken können. Eine Eingabe des Geburtsortes führte auch zu keinem Ergebnis. Es wäre toll, wenn Du in anderen Quellen fündig würdest.

Viele Grüße,

Thomas

Geändert von Thomas Holcroft (03.02.2012 um 13:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.02.2012, 13:00
Thomas Holcroft Thomas Holcroft ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.09.2010
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Cardamom Beitrag anzeigen
Hallo Thomas,
um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen: zu dieser Zeit war das kein Gegensatz! Es gab noch nicht die "theologischen Missionsprofis" der späteren Jahre. Aus den Frömmigkeitsbewegungen wie Pietismus oder Herrnhuter Brüder gingen viele engagierte Nicht-Theologen als Missionare hervor. Ich habe ein Zitat gefunden, daß "Handwerker die Hauptlast der Mission" in dieser Zeit getragen haben (S. 193: http://books.google.de/books?id=LSQK...ionare&f=false )

Falls doch eine Spur Richtung Mission stimmt, dürfte das die Quellenlage vermutlich sogar verbessern - da könnte man dann in den Missionsgesellschaften, die bis heute existieren, recherchieren, die ihre Geschichte meist ganz gut dokumentiert haben.
(Und: Schwaben als bloße Abenteurer? ... würde ich jetzt nicht als erstes vermuten ...)

Mit lieben Grüßen
Cornelia

Hallo Cornelia,

danke für den Hinweis, auch das Buch betreffend, das ich bei nächster Gelegenheit mir über die Fernleihe besorgen werde.

Meine Vermutung, dass die beiden Brüder keine Missionare waren, gründet sich darauf, dass die Basler Mission, die in Ostasien aktiv war, in Württemberg erst 1815 gegründet wurde, als die beiden schon tot waren, zum anderen auf der Tatsache, dass beide sich heimlich ins Ausland abgesetzt hatten.

Viele Grüße,

Thomas
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.02.2012, 18:12
Benutzerbild von Cardamom
Cardamom Cardamom ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 1.868
Standard

Na dann wohl doch echte Abenteurer .... Klasse!

Liebe Grüße!
Cornelia
__________________
Meyer: Töpferdynastie in Stargard
Budde, Retzlaff, Prielipp u.a. in/um Priemhausen
Müller, Manthe in Warsin.


...wenn ich mich nicht irre, Hihihihihi"
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
batavia , ceylon , indonesien , sri lanka

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:10 Uhr.