Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 27.05.2022, 19:46
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.570
Standard

Unter "Benkheim" findest du Hinweise auf Digitalisate.
https://wiki.genealogy.net/Ostpreu%C...reis_Angerburg
Ich habe mich bisher nicht mit diesem Ort befasst.

Gruß
Scriptoria

Geändert von Scriptoria (27.05.2022 um 19:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.05.2022, 20:01
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.570
Standard

Franz Beyer ist am 21.12.1856 in Hirschberg, Kr. Allenstein, Ksp. Wartenburg, geboren.

Taufbücher gibt es im Evangelischen Zentralarchiv Berlin (EZB), kostenpflichtig einsehbar bei Archion:
https://www.archion.de/de/suche/?tx_...d#searchResult

Geändert von Scriptoria (27.05.2022 um 20:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.05.2022, 20:06
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 15.600
Standard

https://olsztyn.ap.gov.pl/baza/skany.php?z=1537&s=5


Standesamt Neidenburg-Land mit Grünfließ.
Bislang habe ich den Namen Sadlowski aber noch nicht gelesen.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.05.2022, 20:35
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.570
Standard

Unterlagen für den Standesdesamtsbezirk Benkheim und die Geburten der drei in Poln. Dombrowken geborenen Kinder Beyer besitzt das Standesamt 1 in Berlin.
https://genwiki.genealogy.net/Ostpre...esamt_Benkheim
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.05.2022, 21:05
Benutzerbild von Andre_J
Andre_J Andre_J ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2019
Beiträge: 1.402
Standard

Hallo zusammen,

Hirschberg Kr Allenstein hatte 1888 nur zwei evangelische Einwohner, der Rest (554) war katholisch und ging in Wartenburg in die Kirche.
Grünfließ hieß 1888 Napiwodda, und hatte im gleichen Jahr 606 evangelische und 17 katholische Einwohner. Standesamt war 1888 Napiwodda selber, 1905 Neidenburg Land, Evangelische und Katholische gingen nach Neidenburg. Es gab noch einen Gutsbezirk Oberförsterei Grünfließ/Napiwodda.
__________________
Gruß,
Andre

Geändert von Andre_J (27.05.2022 um 21:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.05.2022, 21:45
Scriptoria Scriptoria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 1.570
Standard

Zitat:
Zitat von Andre_J Beitrag anzeigen
Hirschberg Kr Allenstein hatte 1888 nur zwei evangelische Einwohner, der Rest (554) war katholisch und ging in Wartenburg in die Kirche.

Dann sind die Kirchenbücher wohl bei familysearch zu finden.https://wiki.genealogy.net/Ostpreu%C...eis_Allenstein
(Siehe unter LDS)

Geändert von Scriptoria (27.05.2022 um 21:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.05.2022, 07:59
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 15.600
Standard

In Bild 66 ein Lehrer Gottlieb Sadlowski:
https://olsztyn.ap.gov.pl/baza/skany.php?z=1537&s=15
Er stirbt (Bild 78) und ist ca. 1843 geboren:
https://olsztyn.ap.gov.pl/baza/skany.php?z=1537&s=21
Also zu jung, um Vater der Gesuchten gewesen zu sein.


Aber dieser Eintrag ist sicher sehr spannend (Bild 43):
https://olsztyn.ap.gov.pl/baza/skany.php?z=1537&s=29
Wegen des Geburtsortes des Kindes!




Noch ein Sadlowski in Grünfließ: Eigenkät(h)ner Adam Sadlowski in Bild 21.
https://olsztyn.ap.gov.pl/baza/skany.php?z=1537&s=30


In Bild 89 ein Jakob Sadlowski, der zum Vater auf den ersten Blick taugen könnte:
https://olsztyn.ap.gov.pl/baza/skany.php?z=1537&s=41
Hiernach taugt aber eher seine Schwiegermutter zur Mutter von Wilhelmine (Bild 11):
https://olsztyn.ap.gov.pl/baza/skany.php?z=1537&s=19


Bei Adressen unter Kayss die Mailadresse wegen Familienforschung:
http://www.neidenburg.de/kontakt/adressen/
Da würde ich wegen des Taufeintrags der Wilhelmine Sadlowski 1864 nachfragen. Kirchenbuch der Pfarrgemeinde Neidenburg-Land.


Und in Hüllen lebte 1898 ein weiterer Wegearbeiter Franz Baier, der 1898 Witwer wurde:
https://dfg-viewer.de/show?tx_dlf%5B...be18d4da7107f8
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (28.05.2022 um 09:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
allenstein , beyer , gelsenkirchen , grünfließ , hirschberg , neidenburg , sadlowski

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:09 Uhr.