Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.01.2022, 10:52
compichief compichief ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2019
Beiträge: 66
Standard Todeseintrag 1730, latein

Quelle bzw. Art des Textes:
Jahr, aus dem der Text stammt: 1730
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Süddeutschland
Namen um die es sich handeln sollte: Joannes


Hallo Helferinnen und Helfer,

das ist ein für mich wichtiger Todeseintrag, so dass ich gerne möglichst alles verstehen würde. Wer kann das für mich lesen und übersetzen?

Danke!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1730.jpg (134,6 KB, 17x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.01.2022, 15:26
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 3.743
Standard

moin
das ist so schön geschrieben, dass man die Transkription auch ohne Lateinkenntnis versuchen könnte.
__________________
Ursus magnus oritur
Rursus agnus moritur
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.01.2022, 16:13
compichief compichief ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2019
Beiträge: 66
Standard

Das ist in der Tat schön geschrieben. Ich kann die Schrift ganz gut lesen, wenn mir halbwegs klar ist was geschrieben steht. Leider kann ich gar kein Latein und habe deshalb hier angefragt. Falls das so nicht OK ist, einfach kurz explizit Bescheid geben. Danke.

[Nachtrag] Was entziffere ich:
obyd pie ino Jannnes styzla viduus pe
Septennium, Clonus Ville aorschialis, Miar
inter bedli turnas Constantiog aliss anteapanog
huis, reparacit, ae ex pork aupit ades,
dand am tento gfeitus silio modero
Cono villam cesit, ac ogritudina
corceptus ramatura recessunis zula
sermtis rite provisus ist Egsrat in paie

Geändert von compichief (25.01.2022 um 16:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.01.2022, 16:37
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 3.743
Standard

Das ist schon ok.
Du kriegst es auch korrigiert und übersetzt.
Man kann aber auch ohne Lateinkenntnis den Text abschreiben = transkribieren. (wenn er wie hier schön lesbar ist)
Dann brauchen wir nur noch drüberschaun und übersetzen.
Ist ja nicht negativ gemeint soll nur anregen es selbst zu versuchen, learning bei doing
PS: Steht ja auch drüber:

Bitte soviel Lückentext wie möglich vorgeben, damit die Helfer nicht alles abtippen müssen!
__________________
Ursus magnus oritur
Rursus agnus moritur

Geändert von Huber Benedikt (25.01.2022 um 16:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.01.2022, 16:40
compichief compichief ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.08.2019
Beiträge: 66
Standard

Unsere Postings haben sich überschnitten. Ich habs grad in meinem letzten Post eingefügt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.01.2022, 17:05
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 3.743
Standard

Bei einigen Worten bin ich nicht sicher


obiit pie Dno ( =Domino) Joannnes Styzle viduus per
Septennium, Colonus Villae parochialis, etiam
inter belli turnas ?(evtl. ruinas) Constantior aliis antecessoribus
suis, reparavit, ac ex parte auxit aedes,
tandem senio confectus solio? moderno
Colono villam cessit, ac aegritudinae
correptus praematurae necessariis Eccl(esi)ae
S(a)cr(a)m(en)tis rite provisus ist r(equie)scat in pace


Lass mas mal vorm Übersetzen stehen was andere dazu meinen
__________________
Ursus magnus oritur
Rursus agnus moritur

Geändert von Huber Benedikt (25.01.2022 um 17:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.01.2022, 20:08
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 6.137
Standard

Hallo!

Ob "inter belli turbas" gemeint? - "inmitten der Unruhen des Krieges"

Zwei Zeilen lese ich "silio/filio", finde aber keinen Sinn
Eher "filio, moderno colono, ..."

Vielleicht so:
tandem senio confectus - letztlich durch das Alter geschwächt
filio moderno colono villam cessit - während der Sohn, ein Modernus Colonus (Gehöftserbe, "Neuaufsitzer"), das Gut abgetreten/weggegeben hat
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag


Geändert von Astrodoc (25.01.2022 um 20:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.01.2022, 21:23
M_Nagel M_Nagel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2020
Beiträge: 1.217
Standard

Oder vielleicht so:

tandem senio confectus - letztlich durch das Alter geschwächt,
filio moderno colono villam cessit - dem/an den Sohn, einem/einen Modernus Colonus (Gehöftserbe, "Neuaufsitzer"), das Gut abgetreten/weggegeben hat. ?
__________________
Schöne Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.01.2022, 21:56
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 6.137
Standard

Klar! Es kann ja auch Dativ sein!
Ich bin wohl schon etwas Ablativ-blind

der letztlich - durch das Alter geschwächt - dem Sohn und/als Gehöftserben das Gut abgetreten hat
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.01.2022, 07:01
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 3.743
Standard

moin ihr 2
Danke für die ergänzende Korrektur.
Dann kann man ja ans Übersetzen gehn.

Verstorben ist friedlich im Herrn der J.S. seit
7 Jahren Witwer , Bauer im Pfarrdorf, auch
in den Kriegswirren war er standhafter als seine anderen Vorgänger
er setzte instand und trug seinen Teil auch zur Unterstützung der Kirche bei.
Dann letzlich geschwächt durch das Alter übergab er den Hof seinem Sohn als
Neubauer/Jungbauer/ Stifter (oder wie der Hofübernehmer auch regional bezeichnet werden mag)
und von Krankheit vorzeitig befallen wurde er mit den notwendigen
(Sterbe) Sakramenten der Kirche ordnungsgemäss versehen. Er ruhe in Frieden.
__________________
Ursus magnus oritur
Rursus agnus moritur

Geändert von Huber Benedikt (26.01.2022 um 07:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:20 Uhr.