#4121  
Alt 18.12.2020, 18:38
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 719
Standard

Zitat:
Zitat von Andrea1984 Beitrag anzeigen
Wie verständigen sich Hessen und Steirer ?
In der jeweiligen Landessprache oder Hochdeutsch ?

Gute N8, herzliche Grüße

Andrea
nach 60 Jahren verstehen die sich auf steirisch, hessisch und auf hochdeutsch. das funktioniert ganz gut
Mit Zitat antworten
  #4122  
Alt 19.12.2020, 00:08
Benutzerbild von Araminta
Araminta Araminta ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2016
Beiträge: 511
Standard

Ich habe eine Absage des Standesamtes Pleystein erhalten.
Ich solle meinen Ausweis schicken - kein Problem, sowie einen Nachweis, dass ich mit den Pflaums verwandt bin.
Und selbst wenn, könne man mir nur eine Abschrift schicken.

Das verstehe ich nicht. Ich bat um Geburts- und Heiratseinträge meiner Ururgroßeltern. Geboren 1876 und 1881, danach müsste doch alles in Ordnung gehen. Ebenso bei den Heiratsurkunden von 1901?
Das ist doch alles außerhalb der Fristen?
Bisher hat immer alles wunderbar geklappt.
Mit Zitat antworten
  #4123  
Alt 20.12.2020, 20:17
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.369
Standard

Zitat:
Zitat von hessischesteirerin Beitrag anzeigen
nach 60 Jahren verstehen die sich auf steirisch, hessisch und auf hochdeutsch. das funktioniert ganz gut
Alles klar, dann viel Spaß beim Ahnenforschen weiterhin.

Ich habe heute nichts neues bekommen, sondern "nur" bereits vorhandene Daten sortiert.
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #4124  
Alt 22.12.2020, 22:37
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 719
Standard

heute hab ich liebe Hilfe aus dem Forum bekommen...

selbst wenn die Frage nicht geklärt ist, so haben wir die Lösung meiner Frage gefunden .. dafür besonders lieben Dank

ansonsten ist es momentan recht ruhig, meine Vorfahren sind in der Warteschleife

die Österreicher leben weiterhin auf ihren Bergbauernhäuser und die Deutschen warten darauf, dass die Kirchenbücher endlich online gehen
Mit Zitat antworten
  #4125  
Alt 24.12.2020, 23:36
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.509
Standard

heute genau am 24. war im Briefkasten ein dicker DIN A4-Brief vom Perstonenstandsarchiv Aue mit 2 Sterbeurkunden, davon 1 mit Beiakte, 1 Geburtsurkunde, 1 Heiratsurkunde mit Beiakte (u.a. Scheidungsurteil) 2 Taufbescheinigungen mit Paten.
Gibt es ein besseres Datumdafür als 23.12.?

Ich bin mal wieder im genealogischen Schlaraffenland.
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #4126  
Alt 30.12.2020, 00:19
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.369
Standard

Zwar nicht das, was ich eigentlich gesucht habe, dafür ein weiteres Kind zu der Strauss Linie, genauer von Franz Strauss und Elisabeth Höllmann, Aloisia Strauss (03.05. 1807).
Somit erhöht sich die Zahl der Kinder auf 9, wenn da nicht noch eines mehr oder weniger zu finden ist, was bei einem Allweltsnamen wie Strauss ein Puzzle Spiel ist.
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #4127  
Alt 02.01.2021, 10:24
Svet_Lin Svet_Lin ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2020
Ort: Berlin
Beiträge: 93
Standard

Ich habe heute mal die Zeit gehabt, eine große Kiste mit alten Fotos aus dem Nachlass meiner Schwiegermutter zu durchforsten. U. a. war da auch eine Gehaltsabrechnung meines Schwiegervaters von 1944 dabei - ausgestellt von der Heeresstandortverwaltung Brieg, Bezirk Breslau. Als Feldwebel standen ihm im August 1944 sage und schreibe ganze 135,30 RM zur Verfügung. Interessant ist, dass dieser Nachweis per Feldpost an seine Mutter in Hohensalza geschickt wurde. Das bringt zusätzliche ??? in diesem Thema: FN Rodewald in Hohensalza (Inowrazlaw)
__________________
Viele Grüße aus Berlin
Svetlana
Mit Zitat antworten
  #4128  
Alt 04.01.2021, 21:54
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 1.618
Standard

Heute war die Sterbeurkunde meiner Großmutter in der Post - Gott, sehen die 80er-Jahre-Blätter häßlich aus!
An neuen Erkenntnissen hat's mir nichts gebracht, na ja, ich weiß jetzt, dass sie morgens um halb zehn gestorben ist.

Jetzt warte ich auf die Sterbeurkunde meines Stiefgroßvaters, die in einem anderen Ort ausgestellt ist, da er im Krankenhaus verstarb und hoffe, dass dort wenigstens sein Geburtsort eingetragen ist.

Ansonsten kann ich nur hoffen, dass meine Tante doch "Das Buch der Familie" meiner Großeltern in ihren gesammelten Unterlagen findet, denn da sollte die Heiratsurkunde von 1947 drin sein. Meine Tante war sich nicht sicher, ob sie das Buch behalten hat, denn sie hat sich in den 70er Jahren einen neuen Ausdruck ihrer Geburtsurkunde machen lassen.
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #4129  
Alt 05.01.2021, 00:05
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.369
Standard

Durch Zufall die Trauung von Theresia Strauss (1794) mit Simon Auer (1799/1800?) im Jahr 1841.
https://data.matricula-online.eu/de/...252F1841/?pg=2

Ich freue mich sehr darüber, weil ich damit nicht gerechnet hätte.

Und noch eine Trauung: Aloisia Strauss (1807) mit Michael Holzmannhofer (1805/1806?) im Jahr 1835.

https://data.matricula-online.eu/de/...252F1835/?pg=3

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.

Geändert von Andrea1984 (05.01.2021 um 00:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4130  
Alt 08.01.2021, 22:16
PetraNeu PetraNeu ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 255
Standard

Heute bekam ich von den freundlichen Helfern aus diesem Forum Dokumente und Zeitungsannoncen zu einer Nebenlinie meiner schlesischen Familie, die beruflich sehr mobil war. Damit habe ich das Puzzle für den Zeitraum 1800-1900 zu großen Teilen komplett.

Die Geschwindigkeit, mit der ich Antworten bekam, lässt vermuten, dass einige Mitforscher "praktisch hier wohnen", wie es Friedrich mal in einer Umfrage formuliert hat. Und dass sie keinesfalls auch "mal essen und schlafen", wie eine andere Userin hartnäckig behauptet ;-)

LG Petra

Geändert von PetraNeu (08.01.2021 um 22:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:39 Uhr.