#4131  
Alt 08.01.2021, 22:48
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 719
Standard

Hilfe

und darüber freu ich mich immer am meisten. Momentan arbeite ich den bereits bestehenden Stammbaum meiner Österreicher ab und hier und da konzentriere ich mich auf Ungereimtheiten oder offene Daten, die ich einmal zur Seite gelegt habe, um mich nicht zu lange damit aufzuhalten

jetzt bin ich älter, weißer und schlauer, und das, was mir noch vor einem Jahr schwer viel, fällt mir leicht - trotzdem bin ich hier und da verwirrt und musste nachfragen und bekam tolle Hilfe

dafür bin ich dann immer dankbar, denn seltsamerweise greift immer mein Pfarrer zu tief in die Messweinkiste und schreibt komische Sachen
Mit Zitat antworten
  #4132  
Alt 09.01.2021, 20:47
Benutzerbild von Saraesa
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 649
Standard

Eine CD mit Digitalisaten vom Archiv, auf die ich mich schon sehr lange gefreut habe. Nur stellte ich bedauerlicherweise fest, dass ich eine vollkommen falsche Archivalie zugesendet bekommen habe.
Sollte jemand also am Testament einer Jungfer Marie Auguste Butter aus Freiberg interessiert sein, kann er sich jedenfalls gern bei mir melden.
Mit Zitat antworten
  #4133  
Alt 10.01.2021, 14:37
Benutzerbild von Maat
Maat Maat ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2020
Beiträge: 18
Standard

Was habe ich nicht bzw. mit viel Glück dann doch erhalten?
Die Heiratsurkunde meiner Ur-Ur-Ur-Großeltern. Laut Randvermerk in den Sterbeurkunden haben Heinrich Traugott Schmidt und Caroline Auguste Herrmann im Jahr 1878 oder am 17. Oktober 1875 in Nieder Wüstegiersdorf (Głuszyca) in Schlesien geheiratet.

Ein freundliches und kurzes Schreiben in einfacher, deutscher und englischer Sprache an das Archiv in Breslau verfasst und die mir bekannten Daten angegeben (Namen, Jahr bzw. Datum, Standesamt). Sogar die Archivsignaturen der beiden Heiratsregister hatte ich vorher unter szukajwarchiwach.gov.pl recherchiert.

Wenige Tage später bekam ich Antwort, dass eine Heirat von Heinrich Traugott Schmidt mit Caroline Auguste Herrmann in den Heiratsregistern 1875 und 1878 des Standesamtes Nieder Wüstegiersdorf (Głuszyca) nicht eingetragen war.

Durch einen glücklichen Umstand habe ich später über andere Wege den Originaleintrag im Heiratsregister dennoch erhalten. Und siehe da, Heinrich Traugott Schmidt und Caroline Auguste Herrmann haben tatsächlich am 17. Oktober 1875 in Nieder Wüstegiersdorf geheiratet.

Zum Archiv in Breslau fehlen mir immer noch die Worte.
Was habe ich erhalten?
Die Personalakte eines Urgroßonkels. Er war 1935–1936 beim Magistrat der Stadt Ludwigslust angestellt. Das Stadtarchiv in Ludwigslust möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich loben (schnell, freundlich, hilfsbereit)!
Mit Zitat antworten
  #4134  
Alt 10.01.2021, 15:04
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 1.618
Standard

Zitat:
Zitat von Saraesa Beitrag anzeigen
Eine CD mit Digitalisaten vom Archiv, auf die ich mich schon sehr lange gefreut habe. Nur stellte ich bedauerlicherweise fest, dass ich eine vollkommen falsche Archivalie zugesendet bekommen habe.
Sollte jemand also am Testament einer Jungfer Marie Auguste Butter aus Freiberg interessiert sein, kann er sich jedenfalls gern bei mir melden.
Hallo Saraesa,

welcher Jahrgang hat denn dein Fräulein Butter ?

LG, Claudia
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #4135  
Alt 12.01.2021, 22:21
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 789
Standard

Hallo zusammen,

ich habe heute unverhofft einen ganz tollen Brief bekommen:
Sehr schöne, unbekannte Handschrift, kein Absender, dicker Umschlag.

Als ich ihn dann aufgemacht habe, war das eine große Überraschung. Nach über einem Jahr habe ich Antwort bekommen vom Nachfahren des Grafen von Rechteren-Limpurg, der meinen Ururgroßvater als Waisenkind aufgenommen hat und mit dem eigenen Sohn auf dem Schloss erzogen hat, sowie ihm später die akademische Ausbildung ermöglicht hat.
Seine Schwester wurde durch das Leben im Schloss ganz unfähig zu einem normalen Leben mit eigenem Gelderwerb und zu einem Original in dem kleinen Städtchen (ich hatte davon erzählt, auch dass es dort in Markt Einersheim Stadtführungen gab "auf den Spuren der Lehnerts Mine").

Der Herr Graf hat sich entschuldigt, dass er jetzt erst geantwortet hat, und erzählt, dass seine Mutter die Mina Lehnert noch kennengelernt hat. Sie hat sogar Zeichnungen von ihr angefertigt mit Reimen dazu, diese hat er mir mitgeschickt.
Eventuell existiert im Museum sogar noch eine kleine Figur von ihr.

Ich habe mich jedenfalls sehr gefreut - wenn ich auch kein Foto von ihr habe (im Gegensatz zur sonstigen Verwandtschaft), aber zumindest eine Zeichnung!

Viele Grüße
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern), Franken
Böhmen, Südmähren und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
  #4136  
Alt 13.01.2021, 00:33
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 1.114
Standard

Wow, Bienenkönigin, das sind ja Schätze!!!

Ich habe heute Antwort vom Archiv München bekommen. Am 30.9. habe ich eine Anfrage abgeschickt, nach einem sehr angenehmen Telefonat mit einem Archivaren. Und dann habe ich gewartet und gewartet.
Mir kam das nun im Januar diesen Jahres komisch vor, dass ich niemals auch nur eine Empfangsbestätigung meiner email bekommen habe, geschweige denn natürlich irgendwelche Unterlagen oder ähnliches, und habe mal ganz vorsichtig nachgefragt, ob die email vom 30.9. überhaupt angekommen sei. Diese Nachfrage-email kam zurück. Nicht zustellbar. Hmmm.....
Nun habe ich die auf der homepage des Archivs angegebene email-Adresse kopiert und meine Frage nochmal losgeschickt. Prompt kam eine automatische Eingangsbestätigung. Hmmmm....... so eine hatte ich letztes Mal im September nicht bekommen................
Heute nun kam ein persönliches Schreiben einer Archivarin, dass meine email vom 30.9. tatsächlich nicht angekommen sei und sie mich darauf hinweist, dass Recherchen kostenpflichtig sind. Alles klar. Aber nun sind sie auf der Suche.

Ich bekam damals auch keine Meldung, dass die mail nicht zustellbar sei. Ich finde das merkwürdig. Wahrscheinlich lag es am Umlaut? muenchen kam an, münchen nicht. Aber dann hätte doch der "daemon" sagen müssen, dass die mail nicht zustellbar ist?

Ich warte auf jeden Fall jetzt weiterhin geduldig und hoffe, dass ich in nicht allzu langer Zeit Futter für meine Chronik bekomme.

LG
Uschi
Mit Zitat antworten
  #4137  
Alt 15.01.2021, 15:24
Benutzerbild von Saraesa
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 649
Standard

Zitat:
Zitat von Ursula Beitrag anzeigen
Ich bekam damals auch keine Meldung, dass die mail nicht zustellbar sei. Ich finde das merkwürdig. Wahrscheinlich lag es am Umlaut? muenchen kam an, münchen nicht. Aber dann hätte doch der "daemon" sagen müssen, dass die mail nicht zustellbar ist?
Klingt fast so, als hätte es damals einen technischen Fehler beim Archiv gegeben.
@thema: Heute war eine äußerst angenehme Überraschung im Briefkasten. Und zwar Unterlagen von einem Archiv, die ich erst in dieser Woche (!) angefragt habe.
Mit Zitat antworten
  #4138  
Alt 15.01.2021, 20:53
Philipp Philipp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 759
Standard

Hallo!

Heute die Mitteilung des Landesarchivs Berlin erhalten, dass zu der Eheschließung des Arthur Ladwig mit Minna Maske keine weiteren Unterlagen erhalten sind.
Da das Register die Eltern und deren Wohnort nicht benennt, hätte die Antwort auf diese Anfrage nach Sammel-/Aufgebotsakte eigentlich ein Lichtblick in meiner Maske-Forschung sein sollen.
Jetzt kann ich nur hoffen, dass die Unterlagen des Bundesarchivs und des Brandenburgischen Landeshauptarchives noch helfen, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.
Minna Ladwig, geb. Maske, starb 1964 ohne Nachfahren - wieder ein totes Ende.

Für Statistiker oder Leute, die auch Anfragen beim LAB offen haben:
Anfrage 10.11.2020, Antwort 15.01.2021.

VG
Philipp
Mit Zitat antworten
  #4139  
Alt 16.01.2021, 17:33
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 719
Standard

bekommen?
verloren habe ich, ganze 17 Ahnen. nachdem ich nun nirgends mehr weiter komme, alle Matrikeln durchgesehen, kontrolliere ich gerade meine Österreicher, also die eine Hälfte meiner Vorfahren, und da gab es einen Anfängerfehler, der dadurch entstand, dass ich damals die zusammenhänge der einzelne Kirchspiele nicht kannte.... der mich 17 Ahnen gekostet hat,

aber lieber 17 weniger als einen Fehler weiterzuverfolgen. jetzt konnte ich den richtigen Vorfahren finden und habe zum ersten Mal Ahnenschwund in Österreich
Mit Zitat antworten
  #4140  
Alt 16.01.2021, 17:40
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.369
Standard

Gratuliere zum Ahnenschwund, hessischesteirerin, vielleicht taucht noch einer auf, das wäre was.

Ist es Dorf oder eine Stadt ?

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:42 Uhr.