Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Hessen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 05.12.2020, 21:29
FredericR FredericR ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2020
Beiträge: 3
Standard

Hallo Jon
Ich stimme vollkommen mit was du von Anna Gertrud, die Frau des Hirten Leimbach, schreibst, (nur habe nicht verstanden, wo der Widerspruch war). Jetzt weiß ich wohl, daß dieses Paar in Schnellrode lebte, aber ich spekulierte, daß Anna Gertrud eher in Neuenbrunslar als in Schnellrode geboren wurde. Dies ist nur eine Hypothese, die auf einer allgemeinen Beobachtung basiert:
Menschen feierten damals ihre Geburtstage nicht und erinnerten oft sogar nicht ihr genaues Geburtsdatum.
Zum Zeitpunkt des Todes konnte der Pfarrer jedoch leicht die Taufurkunde in den alten Kirchenbüchern nachschlagen und das Alter berechnen, falls der Verstorbene aus der Pfarrei stammte.
Die freundlichen Kollegen in diesem Forum (insbesondere Babse) haben offensichtlich Informationen aus der Schnellrode KB aufgenommen.
Bist du sicher, dass Schnellrodes Einträge nicht auf Archion sind ? Dies ist häufig in dieser Region der Fall, in der Pfarreien häufig zusammen mit anderen gruppiert werden. So sind die älteren KB von Neuenbrunslar mit den KB von Schwarzenberg eingegliedert. Ich bin derzeit nicht bei Archion registriert und kann dies leider nicht überprüfen.
Vielen Dank für deine freundliche Angebot, mir mit Neuenbrunslar zu helfen. Ich werde mich vielleicht eines Tages bald an Dir wenden. Meine Ur-ur-ur-großmutter, geborene Fü (h) rer, verließ Neuenbrunslar 1851 als Auswanderer nach USA und ließ sich, mit ihrem Mann Beisheim in Ohio nieder. Unser gemeinsamer Vorfahr, der Schulmeister Johann Georg Leimbach, war ihr Ur-Ur-Opfer.
Viele Grüße
FredericR
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.12.2020, 16:23
babse babse ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2009
Ort: Münsterland
Beiträge: 209
Standard

Hallo,


von 1683 bis einschließlich 1694 wird keine `Gertrud´ in Schnellrode geboren.


am 7. Febr. 1686 wird Anna Gieda, Jost Nödings Tochter *, Pate: Anna Gieda Frölich, matris soror.


Ob diese konfirmiert wird kann ich nicht sagen, da es zu diesem Zeitpunkt zu einer Lücke in der Aufzeichnung im Kb kommt.
Einen Sterbeeintrag kann ich auch nicht finden.



Gruß babse
__________________
Suche in:
Nordhessen: Kohl, Leister, Rüppel Thüringen Wartburgkreis: Baum, Bindel, Isleib; Pfeiffer, Kohlhaas, Schäfer
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 12.12.2020, 18:45
FredericR FredericR ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2020
Beiträge: 3
Standard

Hallo Babse!


Vielen Dank an Dir für diesen neuen Hinweis an Schnellrode!
Meiner Meinung nach deutet dies darauf hin, dass Anna Gertrud nicht in Schnellrode geboren wurde, da ihr Alter vom Pfarrer von Neuenbrunslar mit großer Genauigkeit angegeben wird und es nicht gut mit dem Datum der Taufe von Anna Gieda Nöding übereinstimmt.

Leider habe ich keine Unterlagen von Neuenbrunslar zur Überprüfung.



Schöne Grüße

FredericR
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 14.12.2020, 14:44
JonBoody JonBoody ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.04.2019
Ort: New Jersey, United States
Beiträge: 51
Standard

Hallo babse und FredericR

danke weider für deine Hilfe.

Velmeden ... Walburg ... Schnellrode ... Neuenbrunslar. Die Leimbachs bewegten sich viel. Gertrude hätte aus jedem Dorf innerhalb von 20 Kilometern kommen können. Archion hat für einen Großteil von Kurhessen-Waldeck noch keine älteren Bücher. Wir müssen vielleicht nur warten. Wir wissen auch nicht, ob Getrud die Mutter von Johann Georg oder eine zweite Frau seines Vaters war. Ich glaube, die Aufzeichnungen existieren und werden gefunden.

Neuenbrunslar ... Die KBs beginnen 1714. Ich habe die KBs und andere Neuenbrunslar-Datensätze ausgiebig durchsucht. Die früheste Aufzeichnung eines Leimbach ist Johann George und Anna Gertrud Luckhardt im Jahre 1751. Die Leimbachs lebten in den 1730er und 1740er Jahren woanders. Wo weiß ich nicht.

Viele Grüße
Jon
__________________
Familiennamen
Neuenbrunslar in Hesse Kassel: Leimbach, Fischer/Discher, Otto
Böddiger in Hesse Kassel: Strippel, Weitzel/Waitzel, Scheffer/Schaeffer
Schramberg in Württemberg: Kern, King, Langenbacher, Storz, Grüner, Fichter, Moosmann, Haas, Brohammer
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 29.12.2020, 16:20
JonBoody JonBoody ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.04.2019
Ort: New Jersey, United States
Beiträge: 51
Standard

Hallo babse,

ich habe ein Frage. Ich überprüfe die Velmeden KB in Archion. In Bild 1277 (Catharinas Taufe) befindet sich seitlich eine Notiz. Was ist deine Interpretation? Damit bist du besser. Ich sehe "coloni filius hig loci ... Johannis Leimbachs" Ich kann einige Wörter nicht lesen. Ich glaube, das heißt, Adam ist der Sohn von Johannes Leimbach, dem örtlichen Bauern. Dies würde ihn von dem anderen Adam Leimbach unterscheiden, der in Velmeden lebte. Ich sehe viele Aufzeichnungen für diesen Johannes in dieser KB.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Viele Grüße
Jon
__________________
Familiennamen
Neuenbrunslar in Hesse Kassel: Leimbach, Fischer/Discher, Otto
Böddiger in Hesse Kassel: Strippel, Weitzel/Waitzel, Scheffer/Schaeffer
Schramberg in Württemberg: Kern, King, Langenbacher, Storz, Grüner, Fichter, Moosmann, Haas, Brohammer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:08 Uhr.