#21  
Alt 04.04.2021, 15:44
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.136
Standard

Hallo,

"nur so" Tochter Ursula KLINGNER verheiratet mit dem Architekten Friedrich Max PERL
lebten zuletzt in USA Santa Barbara.
Er war weiter Architekt, sie deutlich jünger als ihr Mann, sei Collagen Künstlerin gewesen.
Laut einem Artikel:
17 FREDERICK AND URSULA PERL ENDOWED ART SCHOLARSHIP
https://www.sbcc.edu/financialaid/fi...klet_Final.pdf

Wie es ausschaut, hat deren Mann Frederick M. Perl auch später gemalt, er verstarb demnach 1983 oder schon 1963.
--> http://www.stewartgalleries.com/FrederickMPerl915.htm

Dessen biografischen Angaben hier stimmen wohl auch.
--> https://www.askart.com/artist/Freder...ck_M_Perl.aspx
Inzwischen ist sie geboren 1908 natürlich auch verstorben.
1912 war sie gerade mal 4 Jahre alt, so ist nicht mal gewiß, ob sie ganau
wußte wo und unter welchen Umständen ihr Vater 1912 verstarb.
Er könnte beruflich unterwegs gewesen oder privat.
Z.B. ein Herzinfarkt kann einem unverhofft treffen, wir kennen seinen damaligen
Gesundheitszustand nicht.

Wie gesagt, in Berliner Zeitungen die online sind, fand ich um den 9. Juni 1912 keine Meldung
zu dessen Tod, z.B. bei einem Unfall.

So bleibt es unklar, wo er verstarb, und in welchem StA. dessen Tod registriert wurde.

Schöne Ostern
Juergen

Geändert von Juergen (04.04.2021 um 16:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 12.04.2021, 17:35
Ralf Behrens Ralf Behrens ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2017
Beiträge: 309
Standard

Hallo Jürgen,
diesbezüglich frage ich gerade in Hamburg nach. Dort ist ja ein Albert Klingner eingeäschert worden. Die Antwort dauert aber wohl noch.
Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 13.04.2021, 18:11
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.136
Standard

Hallo Ralf,

stand das in einer Zeitungsmeldung einer Hamburger Zeitung, das er in 1912 Hamburg eingeäschert wurde?

Ich hatte in vielen Names-Registern der Verstorbenen in Hamburg und Vororten
vergeblich online dessen Tod im Juni 1912 gesucht.
Du kannst auch selbst nochmals suchen.
--> https://www.hamburg.de/bkm/digitalis...verzeichnisse/

Mal sehen, was Dir "Hamburg" antworten wird.

Wann und wo starb eigentlich dessen Witwe wohl nach 1930?
Wobei das für die Ermittlung des Sterbe-Ortes ihres Mannes auch nicht hilfreich sein wird,
wenn wir das wüßten.

VG Juergen

Geändert von Juergen (13.04.2021 um 18:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 15.04.2021, 18:18
Ralf Behrens Ralf Behrens ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.04.2017
Beiträge: 309
Standard

Hallo Jürgen,


das mit der Einäscherung am 09.06.1912 habe ich tatsächlich aus der Zeitung. Aber das würde heute nicht mehr so sehen. Die dort genannte Verbrennung bezog sich wohl nur auf die direkt davor bezeichnete Person und nicht auf alle, die vor dem Termin genannt wurden.


Hamburg gab mir folgende Antwort: "Sehr geehrter Herr Behrens, möglicherweise ist für Sie von Interesse, dass die Geburten 1874/76-1901, Heiraten 1874/76-1920 und Sterbefälle 1874/76-1950 bereits digital auf der kostenpflichtigen Website www.ancestry.de recherchierbar sind. Ansonsten können Sie gern Kopienaus den Personenstandsbüchern beim Staatsarchiv bestellen. Ausführliche Informationen zur Vorgehensweise und auch die Links zu den Namensverzeichnissen und zu den erforderlichen Bestellformularen finden Sie auf der Website www.hamburg.de/staatsarchiv unter „Personenstand.

Angesichts einer überaus hohen Anzahl personenkundlicher Anfragen, die das Staatsarchiv monatlich erreichen, ist es ihm leider nicht möglich, die Recherchearbeiten für Sie durchzuführen. Selbstverständlich stellt das Staatsarchiv Ihnen das für Sie relevante Archivgut jedoch gerne bereit. Damit Sie es im Lesesaal des Staatsarchivs einsehen bzw. Reproduktionen beauftragen können, wollen Sie die entsprechenden Bestellangaben bitte selbst ermitteln oder jemanden damit beauftragen."


Bei ancestry bin ich kein Mitglied.



Das Landesarchiv Berlin konnte keine Sterbeurkunde ausfindig machen. Und auch auf der Heiratsurkunde gab es keinen Hinweis auf den Tod.


Grüße
Ralf


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berlin , grafiker , haus trarbach , maler

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:53 Uhr.