Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.06.2022, 17:01
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 1.204
Standard englisches Wort zu einer Firma (?)

Quelle bzw. Art des Textes: Census
Jahr, aus dem der Text stammt: 1939
Ort/Gegend der Text-Herkunft: London
Namen um die es sich handeln sollte: Max Halle




Hallo ihr Lesekundigen,


nachdem ich heute schon viel im Forum zu dieser Familie erfahren habe, würde mich jetzt noch interessieren, was dieser Max Halle in London gearbeitet hatte:

Director and Manufactorer
of Surg... (?)

Er hatte keinen Arbeitgeber, war also sebstständig.
Der Schwiegersohn, Adolf Schuller, ein paar Zeilen darüber, war Zahnarzt - dental surgeon. Den Anfang der Wörter ist ähnlich.


Ob mir jemand von euch weiterhelfen kann?
Auf jeden Fall viele Dank für euer Mitdenken!


Viele Grüße
Jettchen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Max Halle Census 1939.jpg (265,3 KB, 35x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.06.2022, 17:16
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 6.431
Standard



SurgClin? - surgical clinic
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

An der Familienforschung gefällt mir besonders, dass Urahne nicht radioaktiv sind.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.06.2022, 18:10
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.198
Standard

Hallo allerseits:

Mir sehen die ersten vier Buchstaben nicht so gleich aus wie die von "Surgeon". Ich würde da eher auf "Director and Manufacturer Tungsten" tippen - also Hersteller von Wolfram (schon lange genutzt als Glühwendel in Lampen, aber zu dieser Zeit militärisch bedeutsam als Stahlveredler).

VG

--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.06.2022, 18:59
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 1.204
Standard

Vielen Dank für eure Bemühungen!
Das zu "Wolfram" finde ich hochinteressant! Das würde dann auch zu "Manufacturer" passen.
Er ging wohl bereits um 1910 nach England. Eigentlich wollte ich nachsehen, was er vorher in Berlin gemacht hatte. Aber heute blieben die Adressbücher von Berlin einfach schwarz!
Wenn ich da etwas hierzu herausfinde, werde ich mich noch einmal melden!
Nochmals ein herzliches Dankeschön
von Jettchen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.06.2022, 19:11
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 6.431
Standard

Zitat:
Zitat von Gastonian Beitrag anzeigen
"Director and Manufacturer Tungsten"
I agree! Thx a lot!
Mit einem "Klinikdirektor" konnte ich noch sehr gut leben, aber die Herleitung "Manufacturer" = dt. "Handarbeiter" = grch. "Chirurg" = engl. "Surgeon" war mir dann doch zu weit
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

An der Familienforschung gefällt mir besonders, dass Urahne nicht radioaktiv sind.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag


Geändert von Astrodoc (20.06.2022 um 19:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.06.2022, 19:14
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 13.121
Standard

Die Adressbuchseiten Berlin bei zlb waren schon gestern nicht einzusehen, sind ja aber bei ancestry errreichbar. sh auch meinen Eintrag in Deinem anderen Thema.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.06.2022, 23:14
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 1.204
Standard

Gestern waren die Adressbücher wieder einsehbar.

Demnach scheint das Ehepaar erst 1933 endgültig ausgewandert zu sein.
Nochmals vielen Dank für alle Hilfen!


Jettchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:59 Uhr.