#1  
Alt 07.06.2022, 12:03
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 1.204
Standard 2 Details zur Karteikarte einer Jüdin

Jahr, aus dem der Begriff stammt: vermutl. 1942
Region, aus der der Begriff stammt: Berlin



Hallo,


ich bearbeite gerade das traurige Schicksal der Selma Baer, die am 14. September 1942 nach Theresienstadt deportiert wurde.

Vom Brandenburgischen Landeshauptarchiv habe ich etliche Dokumente zu ihr und zu ihren Kindern erhalten.


Zu ihrer Karteikarte habe ich zwei Fragen:


1. Zu ihrer Adresse:
Berlin-Schöneberg, Motzstr. 40 (Das ist richtig.)
Aber was könnte das dahinter heißen?
Ich entziffere es als "Gth.3", vermute aber, dass es Stockwerk o.ä.

bedeutet. Allerdings musste sie mit ihrem Sohn in einem einzigen Zimmer

hausen!



2. rechts oben:
Weiß jemand, was B-Liste bedeutet?
Und diese Ergänzungen: "vv vorh(anden?) m(it?) Verm(erk?)


Danke für euer Mitdenken!


Viele Grüße
Jettchen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot (236).jpg (46,2 KB, 60x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.06.2022, 12:27
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 26.706
Standard

Hallo Jettchen,

zu Frage 1: Gesch(oss) 3, also im 3. Stock
zu Frage 2: ich lese eher V V vorh. m. Verm. Ich habe aber keine Ahnung, was die B-Liste ist/war.
Vllt. können sie Dir hierzu in den Arolsen Achives Auskunft geben?
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.06.2022, 13:01
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 1.204
Standard

Ganz vielen Dank, Christine!
Bei der oberen Notiz habe ich auch v v gelesen, hatte es allerdings ohne Lücke dazischen geschrieben.

Geht schon ganz schön an die Substanz, wenn man sich intensiv mit einem Familienschicksal auseinandersetzt.


Liebe Grüße
Jettchen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.06.2022, 18:16
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 3.582
Standard

Hallo Jettchen und Christine

Die Todesfallanzeige aus Theresienstadt findet man hier:
https://www.holocaust.cz/en/database...hetto-terezin/

Daraus geht hervor, dass auch ein Bruder in Theresienstadt war, der Sohn Alfred Baer befand sich noch in Berlin.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (08.06.2022 um 18:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:05 Uhr.