Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Sachsen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #71  
Alt 09.10.2015, 19:49
Amala Amala ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 33
Standard

Gerne und vielen Dank nochmal! Amala
__________________
Altenburg: Bergner
Eythra (b. Leipzig): Jahre, Bergner
Frankenhausen: Danz, Schreiber, Rödiger
Leipzig: Danz, Kruber, Jahre, Wurl, Schmelzer
Marienburg (Westpreußen): Görke, Boldt/Böldt
Rotterode, Floh (Kr. Schmalkalden): Preiß, Danz, Döll, Bauerschmidt
Storkau b. Weißenfels: Danz, Preiß
Wittstock/Dosse: Schmelzer
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 10.10.2015, 01:49
Simone99 Simone99 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2015
Beiträge: 713
Standard

Hallo Artsch

der Anspänner Friedrich Hermann Paul Kunze, wohnhaft in Knauthain, Mühlstraße N(umer)o 33 und der Anspänner Max Alfred Grube wohnhaft in Knauthain, Bahnhofstraße N(umer)o 53 b waren 1927 die Trauzeugen meiner Grosseltern.
Der Bräutigam Johann Rosser wohnte damals auch an der Bahnhofstrasse Nummer 53.
Frage: Gibts den Johannes Rosser in deinem Adressbuch von 1927 an der Bahnhofstrasse in Knauthain?

Und jetzt noch weitere Frage: 1912 hat Minna Opitz den Sohn Hermann Ernst geboren ( von dem wusste ich bis jetzt noch gar nichts),und stell dir vor da ist auf dem Geburtschein genau die oben angegebene Adresse Bahnhofstrasse 53, angegeben.Dort wohnte sie mit Ernst Paul Opitz und den Kindern 1912. Mir stellt sich die Frage ob dies ein Haus für Angestellte des Rittergutes Knauthain war? Könnte mir vorstellen dass Ernst Paul dort als Anspänner gearbeitet hat.( Im Geburtschein von Hermann Ernst ist der Beruf von Ernst Paul als Anspänner angegeben). Tja und dann wohnteJahre später der zweite Mann Johannes Rosser auch in diesem Haus. Minna war da aber schon weg. Sie wohnte 1927 zum Zeitpunkt der Eheschliessung in Knautnaundorf, wo dann auch später die erste Tochter von Johannes und Minna geboren wurde.
Findest du eventuell auch Minna Opitz 1926 / 1927 im Adressbuch von Knautnaundorf?
Von 1912 hast du nicht zufällig auch ein Adressbuch von Knauthain?
Nachtrag: Puhhh hab gerade erst jetzt nochmals nach gelesen, dass du mir ja in der Nr. 63 von diesem Thread schon von 1918 die Adresse von Ernst Paul Opitz an der Bahnhofstrasse in Knauthain aufgeschrieben hattest. Du schriebst auch dass dieses Haus zum Rittergut gehörte. Aufgrund von was bist du darauf gekommen,dass dieses Haus zum Gut gehörte?
Also hat der erste Mann von Minna dort gearbeitet und mein Grossvater später auch.
PS. haben deine Grosseltern nicht auch dort gearbeitet??

Danke für alle deine Bemühungen!
Gruss Simone

Geändert von Simone99 (10.10.2015 um 02:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 10.10.2015, 07:38
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo Simone,

die Adressen der Adressbücher von 1926 sind bestimmt schon 1925 erfaßt worden. Der Autor schrieb die Gemeinden an, bat um die aktuellen Adressen und auch um eine kleine Chronik von jedem Ort. So ein Buch kam wahrscheinlich nur alle paar Jahre auf den Markt. Ich glaube fast, es gibt für andere Jahre kein so Ausführliches. Allerdings steht in meinem Buch nur der Eigentümer drin, wenn er das Haus auch bewohnt. Das erweiterte Wissen habe ich aus noch älteren Adressbüchern gezogen, wo evtl. nur drin steht wem das Haus gehört, aber nicht alle Bewohner aufgeführt sind. Also alles zusammengesucht. Aus den Chroniken wußte ich wer die Rittergutsbesitzer waren.

So kann ich Dir für 1927 auch keine Angaben machen, ich nehme an, daß es nach 1926 kein weiteres Buch gibt.
Also Rosser kommt 1926 u. 1918 nicht in Knauthain, aber auch woanders nicht vor. Herr Grube wohnt 1926 in Hausnummer 53 c, Grube ohne Vornamen taucht auch schon 1918 Am Mühlgraben ohne Hausnummer auf. Kunze wohnt 1926 wie 1927. Im Jahre 1918 wird Kunze nicht erwähnt.
Also Dein Opa Rosser kann durchaus Ende 1925 oder 1926 zugezogen sein ohne das es im Adressbuch 1926 aufgeführt wird. Ein Nachtrag oder eine Berichtigung gibt es im Buch nicht.
Für 1918 habe ich 8 Häuser gezählt, die dem Rittergut gehören. Darunter eine Kinderverwahranstalt. (Evtl. auch ein Ansatzpunkt.) Hatten viele Orte.

Dies war in einigen Orten so und oft hatten die Rittergüter diese ins Leben gerufen. Sie sorgten in früheren Zeiten (16./17.Jahrhundert) für die Einrichtungen von Schulen oft in den kleinsten Orten. Finanzierten Kirchenbau, Glocken oder die Orgel, ihnen gehörten ja die Dörfer.

Adressbücher finde ich nur für die Jahre 1903/1904, 1907/1908, 1918 und 1926. Bei den Leipziger Vororten aus der damaligen Zeit ist manchmal mehr drin.

Meine Urgroßeltern arbeiteten auf dem Vorwerk Großzschocher. Die Großeltern arbeiteten für Gutsbesitzer, später beide Großväter für die Leunawerke, beide Kohlenkraftwerk Kulkwitz, dazwischen im Krieg ein Opa im Flugzeugbau als gelernter Schlosser, davor war er ein paar Jahre auf der Walz. Zwei der Urgroßväter wohnten in Leipzig als Schmied und Schlosser. Über die 4. Urgroßeltern weiß ich nichts, außer daß Opa mit 4 Jahren Vollwaise war.

Beste Grüße
Artsch
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 12.10.2015, 01:24
Benutzerbild von _luAp
_luAp _luAp ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2013
Ort: 01558 Großenhain
Beiträge: 339
Standard

Zitat:
Zitat von Artsch Beitrag anzeigen
Der Autor schrieb die Gemeinden an, bat um die aktuellen Adressen und auch um eine kleine Chronik von jedem Ort. So ein Buch kam wahrscheinlich nur alle paar Jahre auf den Markt. Ich glaube fast, es gibt für andere Jahre kein so Ausführliches.
Artsch, welchen Umfang haben die Chroniken? Konkret würde mich Knautnaundorf und Eythra interessieren. Sind diese auch beschrieben?


Gruß,
Paul
__________________
Mit freundlichem Gruß,
der Paul

Dauersuche nach und Angebot von
KÖHLER in/um Großenhain, Meißen, Oschatz, Altenberg und Freiberg
BARTH in Merzdorf b. Elsterwerda und Bieberach b. Kalkreuth
JAKOB und SCHULZE in Ostritz b. Görlitz, Tauscha
MÜLLER und AUGUSTIN in/um Großenhain, Knautnaundorf und Eythra
SCHIETZEL und WILHELM in/um Großenhain und Tettau b. Ortrand
SCHOLZ, SCHULZ, MISCHKE, TIEßLER, BERGMANN, FRÖDRICH in/um Rawitsch und Guhrau (Posen und Niederschlesien)
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 12.10.2015, 01:48
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo Paul,

über Eythra gab es wohl mehr zuberichten, so hat die Chronik dreieinhalb Seiten, wovon noch 9 Bilder abzuziehen sind.
Knautnaundorf eine halbe Seite abzüglich einem Bild der Kirche.
Grob gesagt, bezieht sich der Text auf neue Errungenschaften, alte Besitzverhältnisse und Ausstattung der Kirche, sowie auf geschichtliche Besonderheiten., Lage des Ortes und evtl. Zukunftspläne.
Solltest Du eine bestimmte Frage haben, läßt sie sich evtl. im Themenbereich des Buches klären.

Beste Grüße
Artsch

Geändert von Artsch (12.10.2015 um 02:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 12.10.2015, 20:38
Amala Amala ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 33
Standard

Hallo Artsch,

könntest du bitte nach den FN Jahre, Bergner und Pechan in Hartmannsdorf schauen? Betrifft es nur das Jahr 1926 oder hast du auch für spätere Jahre Angaben? Ich weiß inzwischen, dass einige Kinder der Familien dann von Eythra nach Hartmannsdorf gezogen sind, das kann aber auch nach 26 gewesen sein.

Lieben Dank,
Amala
__________________
Altenburg: Bergner
Eythra (b. Leipzig): Jahre, Bergner
Frankenhausen: Danz, Schreiber, Rödiger
Leipzig: Danz, Kruber, Jahre, Wurl, Schmelzer
Marienburg (Westpreußen): Görke, Boldt/Böldt
Rotterode, Floh (Kr. Schmalkalden): Preiß, Danz, Döll, Bauerschmidt
Storkau b. Weißenfels: Danz, Preiß
Wittstock/Dosse: Schmelzer
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 12.10.2015, 21:18
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo Amala,

Adressbuch Hartmannsdorf 1926:

Bergner, Wilhelm, Fabrikarbeiter, Nr.11 E. (1918 auch schon erwähnt.) (kein Eintrag 1908)
Pechan, Karl, Arbeiter, Nr. 11 D.

FN Jahre ist nicht aufgeführt.
Angaben zu späteren Jahrenzahlen habe ich nicht.
Wenn du Glück hast, sind sie oder Nachkommen in Orte gezogen, die von Leipzig einverleibt wurden. Im Adressbuch Leipzig 1949 taucht 12 mal der FN Pechan auf, aber kein Karl.

Beste Grüße
Artsch

Geändert von Artsch (13.10.2015 um 20:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 14.10.2015, 11:59
Simone99 Simone99 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2015
Beiträge: 713
Standard

Zitat:
Zitat von Artsch Beitrag anzeigen
Hallo Simone,
Für 1918 habe ich 8 Häuser gezählt, die dem Rittergut gehören. Darunter eine Kinderverwahranstalt. (Evtl. auch ein Ansatzpunkt.)
Beste Grüße
Artsch

Hallo Artsch, besten Dank für deine Antwort in Nr. 73. Dazu noch einige Fragen: Wie war für dich ersichtlich dass das Haus an der Bahnhofstrasse 53, zum Rittergut gehörte? War das so aufgeführt?
Könnte man auch herausfinden ob dieses Haus 1926 immer noch zum Rittergut gehörte? Oder müssen wir das von der Wahrscheinlichkeit ausgehen?
Wie könnte in an Informationen zur Kinderverwahranstalt kommen?

Weiter Frage: Im Heiratseintrag 1927 von Minna und Johannes ist bei Johannes die Adresse: Bahnhofstrasse 53 eingetragen, auch bei den Trauzeugen welche in Knauthain wohnten ist eine Strasse eingetragen. Bei Minna steht: Knautnaundorf No. 29. Auch im Geburtseintrage vom jüngsten Sohn Kurt 1921 steht die Adresse Knautnaundorf No.29. Blöde Frage: Gabs in Knautnaundorf keine Strassenbezeichungen? Oder warum könnte dies so sein?

Vielen Dank und Grüsse
Simone
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 15.10.2015, 00:05
Artsch Artsch ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 1.934
Standard

Hallo Simone,

In Knautnaundorf gehen 1926 die Nummern nur bis 50, der Ort war klein und hatte nur 291 Einwohner. (1918 nur 218 Einwohner) Die Nummern stimmen vermutlich mit den Brandkatasternummern überein, die auch so in den Grundbüchern vermerkt wurden. Straßennamen gab es keine.

Für Knauthain habe ich in ein Häuserbuch aus dem Jahre 1918 eingesehen können, da ist der Eigentümer genannt.
Und gucke da: Kirchstraße 69c, Eigentümer Rittergut, Kinderverwahranstalt, Gruber, Emma, Diakonissin
1926 ist weder die Adresse, noch die Kinderverwahranstalt noch diese Diakonissin namentlich irgendwo vermerkt.
Der Pfarrer, der noch 1918 in der Kirchstraße 70 wohnt, ist 1926 in der Hauptstraße 76 vermerkt, entweder hat es bauliche Veränderungen gegeben, wofür die elektrische Straßenbeleuchtung ab 1925 spricht, oder es hat Straßenumbenennungen gegeben. Die Adresse Hauptstr. 76 gab es 1918 noch nicht.
Letzte Gewißheit könnte man bei der Einsichtnahme in die Grundbücher gewinnen.

Beste Grüße
Artsch

Geändert von Artsch (15.10.2015 um 01:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 15.10.2015, 23:07
Simone99 Simone99 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2015
Beiträge: 713
Standard

Hallo Artsch
Besten Dank für deine Antwort. Ich werde überraschenderweise und ganz spontan am Sonntag die Möglichkeit haben bis Freitag nach Leipzig zu fahren. Als ich mich im Staatsarchiv telefonisch anmeldete mit meinen Anliegen wurde mir schon mal eine gute Botschaft verkündet: Bis jetzt zeigte eine meiner verschiedenen Anfragen Erfolg. Es wurden Meldekarten zu meiner Grossmutter gefunden für die Zeit nach der Scheidung. Nun kann ich mir diese bei dieser Gelegenheit persönlich abholen! Ich bin vor allem gespannt auf die Namen der Jungs! Da wird diesbezüglich auch was draufstehen. Ich freue mich sehr!
Aber wie gesagt, im Frühling steht Leipzig nochmals auf meiner Liste......

Vielen Dank für alle deine Hilfe! Ohne diese wäre ich nicht so weit gekommen!

Grüsse
Simone
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:46 Uhr.