Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.12.2021, 14:03
Laureate Laureate ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 304
Standard Bestattungsbericht der US-Streitkräfte, Frankreich 1944 - Hilfe bei der Interpretation

Hallo miteinander,

vor einigen Tagen habe ich vom Bundesarchiv Unterlagen zu meinem Großonkel erhalten, der im 2. Weltkrieg starb, unter anderem Scans von Aufzeichnungen der US-Streitkräfte (siehe Anhang).

Dazu habe ich einige Fragen und hoffe, dass mir die Militärexperten unter euch vielleicht weiterhelfen können.
  1. Unter Todesursache steht: GSW R. Leg K.I.A - Das bedeutet also, dass man ihm während des Kampfes ins rechte Bein geschossen hat und er daran verstarb, oder?
  2. Die Amerikaner haben zur Identifikation des Leichnams folgende Gegenstände mit ins Grab gelegt: 1 GRS Embossed Tag. 1 GRS Form #1 in 50 Cal. Shell. Das erste ist eine Hundemarke, aber was ist das zweite in der Munitionspatrone?
  3. Unter Persönliche Gegenstände, die beim Toten gefunden wurden, steht: "Effects QM Communication Zone". Was soll das heißen?
Falls ihr darüber hinaus noch interessante Details aus dem Bericht herauslesen könnt, immer her damit, würde mich sehr freuen.

Danke!

Gruß
Steffi
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf HESS, Josef, Aufzeichnungen der US-amerikanischen Streitkräfte.pdf (587,2 KB, 28x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.12.2021, 14:50
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.869
Standard

Hallo Steffi,

zu 1: mir fällt keine bessere Deutung ein, ich weiß aber nicht, was GSW bedeutet.

zu 2: a Form #1 in 50 Cal. Shell - ein Formular Nr. 1 in Patronenhülse - das erste Formular im PDF ist ein Form No. 1 (Burial Report), siehe oben links

zu 3: Der persönliche Gegenstand ist ein Soldbuch und wurde an "Effects Q.M. CZ" geschickt.

Woher weißt du, dass CZ für Communication Zone steht? Könnte auch control oder combat zone bedeuten.
Q.M. steht vermutlich für Quartermaster. Der Stempel des Offiziers darunter enthält QMC für Quartermaster Corps, zu dessen Aufgaben auch der Graves Registration Service (heute Mortuary Affairs) gehörte.

Es gab einen Effects Quartermaster, zu dem die "personal effects" der Bestatteten geschickt wurden (Quelle: klick hier).

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (16.12.2021 um 14:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.12.2021, 18:41
arb arb ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2009
Ort: Maryland, USA
Beiträge: 135
Standard

Soweit ich verstehe soll es bedeuten:

GSW R. Leg K.I.A = Gunshot wound, right leg, Killed in action

Gewehrschuß, rechtes Bein, gefallen

Andy
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.12.2021, 18:18
Laureate Laureate ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 304
Standard

Hallo Basil, hallo Andy!
Recht herzlichen Dank für eure Beiträge!

@Andy: da sind wir also einer Meinung, das ist auch meine Interpretation

@Basil: wie Andy schon meinte, habe ich "GSW" als "gunshot wound" gelesen, also Schusswunde. Die Frage ist, ob das die Todesursache war oder ob mein Vorfahre erst am Bein verwundet und dann später im Kampf getötet wurde?

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Woher weißt du, dass CZ für Communication Zone steht?
Das steht so auf der ersten Seite des PDF-Dokuments, direkt unter dem Umriss der Erkennungsmarke.

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
Q.M. steht vermutlich für Quartermaster
Oh natürlich, da hätte ich auch selbst draufkommen können Haben die Familienangehörigen des Toten eigentlich dessen persönlichen Gegenstände bekommen oder landeten die bei den Amerikanern?

Gruß
Steffi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.12.2021, 18:41
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 4.110
Standard

Hallo, Steffi!

Bei "killed in action" verstehe ich das schon so, dass es sich bei der Schussverletzung nicht um eine "Fleischwunde" gehandelt hat. - Man weiß nicht, ob Ober- oder Unterschenkel ...

Reine Spekulation, aber bei einem entsprechenden Schuss in den Oberschenkel kann z.B. die Arterie zerfetzt worden sein, dann wäre er verblutet und somit an der Schussverletzung gestorben.
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck

Geändert von scheuck (17.12.2021 um 18:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.12.2021, 22:18
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.869
Standard

Hallo Steffi,

Zitat:
Zitat von Laureate Beitrag anzeigen
Das steht so auf der ersten Seite des PDF-Dokuments, direkt unter dem Umriss der Erkennungsmarke.
Upps, das habe ich irgendwie übersehen.

Zitat:
Zitat von Laureate Beitrag anzeigen
Oh natürlich, da hätte ich auch selbst draufkommen können Haben die Familienangehörigen des Toten eigentlich dessen persönlichen Gegenstände bekommen oder landeten die bei den Amerikanern?
Das weiß ich nicht, aber auf der letzten Seite ganz unten ist noch ein Hinweis. Da steht, das Soldbuch wurde an I.R.C. geschickt. Damit könnte das Internationale Rote Kreuz gemeint sein, das dann das Soldbuch entweder an die Angehörigen oder die WASt (heute Bundesarchiv Abteilung PA) übergeben haben könnte. Vom Bundesarchiv hast du keinen Scan des Soldbuchs erhalten?

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.12.2021, 15:42
Laureate Laureate ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 304
Standard

Hallo Scheuck!

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
dann wäre er verblutet und somit an der Schussverletzung gestorben.
Das ist sehr gut möglich! Wie du schon sagtest, man kann nur spekulieren, da die genaue Todesursache wohl nie ans Licht kommen wird, aber ich finde, du hast eine sehr überzeugende These aufgestellt. Ich werde das so in meinen Unterlagen festhalten. Danke!

LG
Steffi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.12.2021, 15:52
Laureate Laureate ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 304
Standard

Hallo Basil,

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
das Soldbuch wurde an I.R.C. geschickt
Wow, du hast gute Augen, das habe ich gar nicht entziffern können. Eine wirklich interessante Spur. Falls das Soldbuch auf diesem Weg bei Josefs Angehörigen gelandet ist, ist es leider im Lauf der Jahrzehnte verloren gegangen, ich habe es jedenfalls nicht ausfindig machen können.

Zitat:
Zitat von Basil Beitrag anzeigen
vom Bundesarchiv hast du keinen Scan des Soldbuchs erhalten?
Leider nicht, nur Scans der Gräberkartei und eben die hier behandelten Aufzeichnungen der Amis. Muss man den Scan des Soldbuchs extra beantragen?

LG
Steffi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.12.2021, 18:18
Henry Jones Henry Jones ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2008
Ort: Krs. Göppingen / Ba-Wü
Beiträge: 1.295
Standard

Hallo Steffi,

ich würde beim Bundesarchiv PA nachfragen ob das Soldbuch dort vorliegt und davon Kopien angefertigt werden können. Möglicherweise wurde es später auch an die Angehörigen übergeben.

Ansonsten hilft vielleicht noch eine Anfrage direkt beim ICRC Archiv in Genf.

Gruß Alex
__________________
Mitglied im Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster & Gefallener (VKSVG e.V.)
www.vermisst-gefallen.net (Homepage)
www.vksvg.de (Forum)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.12.2021, 20:29
Laureate Laureate ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 304
Standard

Hallo Alex,

danke für den Hinweis! Das werde ich definitiv machen. Wünsch mir Glück, ich gebe euch Bescheid, falls ich das Soldbuch doch noch finde.

Zitat:
Zitat von Henry Jones Beitrag anzeigen
eine Anfrage direkt beim ICRC Archiv in Genf
Oh, ich dachte immer, das Internationale Rote Kreuz wäre nur für Vermisstenfälle zuständig.

LG
Steffi

Geändert von Laureate (18.12.2021 um 20:37 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:22 Uhr.