Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Internet, Homepage, Datenbanken, DNA > Ancestry-Datenbank
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 18.08.2022, 15:41
indianerin indianerin ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.10.2019
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Martina Rohde Beitrag anzeigen
Eigentlich an das zuständige Archiv, aber das aktuelle Standesamt sollte dir sagen können wo die Bücher, die nicht mehr dem Datenschutz unterliegen, liegen.

Vielleicht ist da auch schon was online. Ist nicht meine Forschungsecke. Aber Köln (das Archiv NRW???) z. B. hat ja auch eine eigene Webseite mit den Scans von Büchern.

Vielleicht mal in einer für Neumünster passenden Gruppe fragen wenn sich nichts ergooglen läßt.
Das kann ich alles versuchen. Beim Stadtarchiv Neumünster muss man anrufen und sich einen Termin machen, dann kann man dort selbst forschen.
Vielleicht ist das mit einer passenden Gruppe etwas einfach zu bewerkstelligen.

Vor allem muss ich noch von dem anderen Großelternzweig sehen, was mit denen war. Die sind auch alle aus Langereihe und haben dort geheiratet. Somit könnte man dann gleich 2 Fliegen mit einem Schlag erwischen.

Herzlichen Dank für Deine ganzen Bemühungen!

Geändert von indianerin (18.08.2022 um 15:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 18.08.2022, 15:55
indianerin indianerin ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.10.2019
Beiträge: 59
Standard

Hallo Thomas,

ich habe meine Unterlagen vom Stammbuch durchgesehen. Da wurde der eine Vorname "Helen" unterschlagen!
Also ist die Einreise von Helen Niemann, die du gefunden hast korrekt.
Helen, Johanna, Catharina Niemann geborene Starken.

Harold ist Harald, Henry Niemann.


Das Kind Hattie, ist Hertha Niemann, dies hat die liebe Svenja rausgefunden.

Das Kind Helen (8 Monate) kann ich im Moment nirgends unterbringen.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 18.08.2022, 16:10
indianerin indianerin ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.10.2019
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Svenja Beitrag anzeigen
Hallo Indianerin

Eine Hertha Nieman wurde am 5. Oktober 1916 in Chicago, Cook County, Illinois geboren als Tochter von Herman Nieman und Helen Starken. (Illinois, Cook County, Geburtsurkunden 1871-1949 bei familysearch).
Und hier kommt der Knoten in den Kamm.

Thomas hat die Einreise von Helen Niemann (geb. Starken) von 1911 gefunden.
1920 hieß Helen immer noch Niemann mit Nachnamen, laut US Census?
Warum jetzt das Kind Hertha (Hattie) von Helen Starken und nicht von Helen Niemann ist, wundert mich.

Ließ man sich scheiden? Ging das so einfach in den USA und bekamen die Frauen automatisch den Mädchennamen wieder?

Jedenfalls ist in dem Stammbuch bei Heirat von Harald Niemann (15.11.1942) vermerkt, dass der Wohnort vom Vater unbekannt ist.
Die Mutter, also Helen, Johanna, Catharina wird dort mit ihrem Mädchennamen Starken aufgeführt.

Nun ist die Frage, wann ist die Mutter mit den drei Kindern wieder nach D zurück gekommen?
Sie wohnten zum Zeitpunkt der Hochzeit von Harald wieder in Langereihe.

Gibt es Passagierlisten von Rückkehrern?

Ich danke euch ganz herzlich für die ganzen Infos!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18.08.2022, 16:28
indianerin indianerin ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.10.2019
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Svenja Beitrag anzeigen



Ein Hans D. Starken

- taucht von 1886 bis 1900 in den Adressbüchern von Omaha, Nebraska auf.
- geb. 1861/1862 taucht in der Volkszählung 1910 in Omaha, Nebraska auf.
- geb. 22. März 1861 ist am 13. August 1914 gestorben und ruht auf dem Evergreen Memorial Park Cemetery in Omaha, Nebraska. (siehe findagrave und billiongraves).
- dessen Frau Marie, geb. 17. November 1865 ist am 14. Februar 1947 gestorben und ruht im selben Grab.

Gruss
Svenja
Wenn die jungen Eheleute 1911 den Onkel Hans als Zieladresse nahmen und sind dann wohl irgendwann nach Rushville gezogen, dort kam am 6.9.1913 Harald/Herold zur Welt.
Der Onkel Hans verstarb dann im August 1914 und mit der Tante Marie hatten die vermutlich keinen besonderen Kontakt, weil 1917 Hertha/Hattie in Illinos geboren wurde, wie auch 1919 die kleine Helen.
Irgendwann werden sie wohl dann sich auf die Rückreise nach D begeben haben.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 18.08.2022, 16:34
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.465
Standard

Zitat:
Zitat von indianerin Beitrag anzeigen
Und hier kommt der Knoten in den Kamm.

Thomas hat die Einreise von Helen Niemann (geb. Starken) von 1911 gefunden.
1920 hieß Helen immer noch Niemann mit Nachnamen, laut US Census?
Warum jetzt das Kind Hertha (Hattie) von Helen Starken und nicht von Helen Niemann ist, wundert mich.

Ließ man sich scheiden? Ging das so einfach in den USA und bekamen die Frauen automatisch den Mädchennamen wieder?

Jedenfalls ist in dem Stammbuch bei Heirat von Harald Niemann (15.11.1942) vermerkt, dass der Wohnort vom Vater unbekannt ist.
Die Mutter, also Helen, Johanna, Catharina wird dort mit ihrem Mädchennamen Starken aufgeführt.

Nun ist die Frage, wann ist die Mutter mit den drei Kindern wieder nach D zurück gekommen?
Sie wohnten zum Zeitpunkt der Hochzeit von Harald wieder in Langereihe.

Gibt es Passagierlisten von Rückkehrern?

Ich danke euch ganz herzlich für die ganzen Infos!

Hallo:


Bei amerikanischen Geburtseinträgen wird die Mutter immer mit Mädchennamen (maiden name auf Englisch) aufgeführt; daß ihr Familienname anders ist, ist einfach stillschweigend verstanden. Also war die Hattie die Tochter von Herman Nieman und seiner Frau Helen geb. Starken.


Ich habe jetzt auch die Meldekarte des Herman Nieman (geb. 05.08.1883 und Bürger von "Hungaria" - also dem ungarischen Teil des Habsburgerreichs) für die Konskription während des Weltkrieges ("Draft Registration Card") gefunden (https://www.ancestry.de/discoveryui-...129570358:6482); demnach war er im September 1918 noch unangemeldeter Ausländer (daß heißt, ohne Erwartung einer Einbürgerung) und wohnte mit seiner Frau Helena an der Adresse 2323 Southport Ave in Chicago (gleiche Adresse wie in der Volkszählung 1920). Da kann man vielleich hoffen, ihn jetzt mit den Adressbüchern von Chicago zu verfolgen.


Leider wurden Passagierlisten von Leuten, die von Amerika segelten, nicht gesammelt; wie schon oben erwähnt, ist die einzige Hoffnung, einen amerikanischen Passportbeantragung zu finden, aber da sich diese Ehepaar anscheined nicht einbürgern ließ, ist das auch Sackgasse.


VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 18.08.2022, 16:40
indianerin indianerin ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.10.2019
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,

im census 1930 finde ich keinen der bisher erwähnten Niemanns, jedenfalls nicht sicher.
Hermanns angebl. Einreise 1911 finde ich auch nicht.

Grüße

Thomas
Hallo Thomas,

könnte ja auch sein, dass Hermann schon früher eingereist ist und seine Frau nachgekommen ist?
Könnte es auch am Nachnamen liegen? Niemann und in den USA NIEMAN? Siehe Hattie, die Hertha ist.

Zur Hochzeit des Sohnes Harald 1942 in Neumünster heißt die Mutter wieder Starken und nicht mehr Niemann.
Wohnt auch wieder in Langereihe.

Bei Vater Hermann ist der Wohnort unbekannt. Kann sein, dass der weiter in den USA lebte und nicht wieder nach D zurück kam?

Viele fragende Grüße
indi
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.08.2022, 16:42
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.465
Standard

Und hier ist der Geburtseintrag für Helen, *07.05.1919 in Chicago, Tochter des Herman Nieman und der Helen geb. Stoals? [die amerikanischen Indexer hatten Schwierigkeiten mit diesem Namen, wird wohl Stark gewesen sein]: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:N7QT-75P. Leider ist der Originaleintrag nur gegen Zahlung bei der örtlichen Behörde erhältlich.


VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18.08.2022, 17:05
indianerin indianerin ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.10.2019
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Gastonian Beitrag anzeigen
Hallo:


Bei amerikanischen Geburtseinträgen wird die Mutter immer mit Mädchennamen (maiden name auf Englisch) aufgeführt; daß ihr Familienname anders ist, ist einfach stillschweigend verstanden. Also war die Hattie die Tochter von Herman Nieman und seiner Frau Helen geb. Starken.


Ich habe jetzt auch die Meldekarte des Herman Nieman (geb. 05.08.1883 und Bürger von "Hungaria" - also dem ungarischen Teil des Habsburgerreichs) für die Konskription während des Weltkrieges ("Draft Registration Card") gefunden (https://www.ancestry.de/discoveryui-...129570358:6482); demnach war er im September 1918 noch unangemeldeter Ausländer (daß heißt, ohne Erwartung einer Einbürgerung) und wohnte mit seiner Frau Helena an der Adresse 2323 Southport Ave in Chicago (gleiche Adresse wie in der Volkszählung 1920). Da kann man vielleich hoffen, ihn jetzt mit den Adressbüchern von Chicago zu verfolgen.


Leider wurden Passagierlisten von Leuten, die von Amerika segelten, nicht gesammelt; wie schon oben erwähnt, ist die einzige Hoffnung, einen amerikanischen Passportbeantragung zu finden, aber da sich diese Ehepaar anscheined nicht einbürgern ließ, ist das auch Sackgasse.


VG


--Carl-Henry
Hey Carl-Henry,

vielen Dank für die Erklärung mit dem Mädchennamen. Insofern ist es also korrekt, dass bei der Einreise Niemann steht und in weiteren Daten dann der Nachname Starken.
Sowas muss man erst einmal wissen! Warum dann aber der Name Starken dann wieder hier in D verwendet wird, obwohl sie ja geheiratet hatte, wird man wohl nur raten können.

Der Knaller ist ja die Infos über die unangemeldeten Ausländer und die Adresse in Chicago. Leider kann ich über meinen bescheidenen Account von Ancestry die Seite nicht öffnen.

Gibt es dann vielleicht Listen in Deutschland von Ankömmlingen aus den USA in Hamburg?

Es wird immer spannender!

Ganz lieben Dank für die Hilfestellungen.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 18.08.2022, 17:09
indianerin indianerin ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.10.2019
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Gastonian Beitrag anzeigen
Und hier ist der Geburtseintrag für Helen, *07.05.1919 in Chicago, Tochter des Herman Nieman und der Helen geb. Stoals? [die amerikanischen Indexer hatten Schwierigkeiten mit diesem Namen, wird wohl Stark gewesen sein]: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:N7QT-75P. Leider ist der Originaleintrag nur gegen Zahlung bei der örtlichen Behörde erhältlich.


VG


--Carl-Henry
Hey, da findet man ja echt eine Menge.
STARKEN wäre richtig.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 18.08.2022, 17:26
Gastonian Gastonian ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2021
Ort: USA
Beiträge: 1.465
Standard

Hallo:


Versuch mal, ob dieser Link zu der Konskriptionsmeldekartei funktioniert: https://www.ancestry.com/sharing/29983766?h=5e2bbe


Ankunftslisten in Hamburg sind mir leider auch unbekannt.


VG


--Carl-Henry
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:53 Uhr.