#1  
Alt 21.05.2021, 13:16
Wolfrum Wolfrum ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2012
Ort: nahe Schwerin
Beiträge: 909
Standard Familie Augustowski aus Pinsk/Belarus gesucht

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1760 - 1800
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Pinsk
Konfession der gesuchten Person(en):
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Moin an alle Ahnenforscher.

Ich habe in meiner Linie eine Familie gefunden, wo als Herkunftsort "Pinsk" in Litauen geschrieben ist.
genauer steht dort:

Zitat:
Josef Augustowski und Maryanna, Mädchenname Monasterski, früher wohnhaft in der Stadt Pinsk in Litauen, früher ein Teil von Polen, gehört aber jetzt zu Moskau
Als Sohn wird genannt: Franciszek Augustowski verheiratet mit Katarzyna, geb. Skowroñska.

Das err. Geburtsdatum von Franciszek wäre etwa 1770 und von Katharina etwa 1762.

Gibt es für Pinsk Kirchenbücher welche man durchsuchen kann?
Gibt es irgendwelche andere Anlaufstellen wo man mit der Forschung im heutigen Belarus anfangen kann?
__________________
Viele Grüße Christian

http://eisbrenner.rpgame.de
Busch und Vock (Lettland) bis 1864
Dührkop, Dührkopp, Duerkopp (Schleswig-Holstein)
Eisbrenner (Wolhynien/Kr. Rowno), Polen (Westpreußen, Kreis Posen, Umgebung Lodz) vor 1850
Gäpel (West-Mecklenburg)
Wolfrum (Kulmbach u. Umgebung) vor 1850
Roggensack (Mecklenburg, Schleswig-Hostein und weltweite Auswanderer)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.05.2021, 14:29
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 1.064
Standard

Hallo,
bei dem Franciszek Augustowski handelt es sich um einen polnischen Adeligen. Die Familie gehörte zum Wappen Prus III. Ursprünglich stammte die Familie aus dem Powiat Kowno und aus der Woiwodschaft Traken.
Seine Mutter Maryanna Monasterski gehörte wahrscheinlich auch zum polnischen Adel. Die Familie Monasterski gehörte entweder zum Wappen Abdank, Pilawa, Prus oder Sas. Die Familie war ganz sicher katholisch. Bei Sejm Wielki habe ich keine von dir gesuchte Person gefunden, da die Familie Augustowski und Monasterski zum verarmten Kleinadel gehörten, die keine Ämter bekleideten. Der Franciszek war ja auch Gastwirt, was schon sehr viel aussagt.

Hier gibt es noch einen Eintrag zur Familie Augustowski:

https://wielcy.pl/boniecki/en/art/1/220.xml

Die katholischen Kirchenbücher von Pinsk beginnen leider erst ab dem Jahr 1859.

siehe hier:

https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

Du kannst gerne versuchen, dieses Archiv zu kontaktieren:

http://archives.gov.by/be/home/organ...hiu-u-g-pinsku

Dort kannst du fragen, ob es doch noch ältere Kirchenbüchern in dem Archiv gibt.
__________________
Dauersuche:

Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Charkow
Ottilie Charlotte v. Twardowsky genannt Hartmann, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Steuerbeamter Ludwig Stanislaus v. Twardowsky genannt Hartmann * 1790 Polen-Litauen, + 27.5.1848 Riga
Julianne Charlotte Zahn, * 30.1.1805 Preekuln Gouvernement Kurland, + 9.6.1835 Riga
kgl. poln. Oberoffizier Teodor Twardowski h. Ogończyk

Geändert von Balduin1297 (21.05.2021 um 14:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.05.2021, 15:43
Wolfrum Wolfrum ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2012
Ort: nahe Schwerin
Beiträge: 909
Standard

Moin Balduin.

Damit habe ich nun nicht gerechnet. Vielen Dank für die Informationen.

Die (ich vermute mal) erste Ehefrau Katarzyna, geb. Skowroñska stirbt 1812 in Sieradz.

Bei der 2. Ehefrau Julianna Olborska steht in der Heirat als Herkunftsort Widawa oder Widama.
Die Eltern sind angegeben mit Peter Olborska und Konstance Kuzbiatowicz

Zitat:
Julianna Olborska, seit Zwölf Jahren in Diensten der Stadt Sieradz, die Tochter von Piotr Olborski und Konstancya, Mädchenname Kuzbiatowicz, früher aus der Stadt Widawa
Besteht hier ebenfalls ein Zusammenhang zum niedrigen Adel? Widama oder Widawa könnte man auch hören bei Pilawa. Eventuell stammen Olborski auch von dort?

Die mit bekannten Kinder aus 1. Ehe sind:
Anselm Augustowski err. 1787–1811
Johann Nepomuk Augustowski err. 1808–1814
Gregor Philip Augustowski 1810-1810

Aus der 2. Ehe sind mir dann noch 6 Kinder bekannt.
__________________
Viele Grüße Christian

http://eisbrenner.rpgame.de
Busch und Vock (Lettland) bis 1864
Dührkop, Dührkopp, Duerkopp (Schleswig-Holstein)
Eisbrenner (Wolhynien/Kr. Rowno), Polen (Westpreußen, Kreis Posen, Umgebung Lodz) vor 1850
Gäpel (West-Mecklenburg)
Wolfrum (Kulmbach u. Umgebung) vor 1850
Roggensack (Mecklenburg, Schleswig-Hostein und weltweite Auswanderer)

Geändert von Wolfrum (21.05.2021 um 15:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.05.2021, 17:40
Balduin1297 Balduin1297 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 1.064
Standard

Hallo,
zur Familie Olborski habe ich nur einen Mikołaj Olborski gefunden, der im Jahr 1726 königlicher Sekretär war. Zu dieser Adelsfamilie Olborski gibt es aber kein bekanntes Wappen. Und Widawa ist ein Ortsname, während Pilawa der Name eines Wappens ist. Es gibt da also keinen Zusammenhang. Der einzige Beweis, dass der Franciszek Augustowski adelig war, ist die Bezeichnung szlachetny, welches im polnischen edel bedeutet und sich von dem Wort Szlachta für den polnischen Adel ableitet. Da dieses Wort bei seiner Ehefrau fehlt, halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass nur er selbst adelig war. Und es passt sehr gut, dass auch die Adelsfamilie Augustowski aus Litauen stammt, was also sehr gut passt.
__________________
Dauersuche:

Oberverwalter August Gustav Julius Müller, * 26.9.1819 Bergen auf Rügen, + nach 1897 Charkow
Ottilie Charlotte v. Twardowsky genannt Hartmann, * 17.5.1825 Riga, + 19.3.1870 Bely Kolodez Gouvernement Charkow
Steuerbeamter Ludwig Stanislaus v. Twardowsky genannt Hartmann * 1790 Polen-Litauen, + 27.5.1848 Riga
Julianne Charlotte Zahn, * 30.1.1805 Preekuln Gouvernement Kurland, + 9.6.1835 Riga
kgl. poln. Oberoffizier Teodor Twardowski h. Ogończyk

Geändert von Balduin1297 (21.05.2021 um 17:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.05.2021, 19:48
Wolfrum Wolfrum ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2012
Ort: nahe Schwerin
Beiträge: 909
Standard

ich verstehe. Vielen Dank.

mit Szlachnetny wird in allen 3 Sterbeurkunden der Kinder von Franciszek Augustowski ein Josef Kozlowski genannt. Herkunfsort des Josef ist ebenfalls der Ort Piwow
Zitat:
Jozefa Kozłowskiego obywatela Piwowa, liczącego lat czterdzieści
Zitat:
i Szlachnetny Jozef Kozłowskie, Obywatel, Piwowar, obydwa w Sieradzu zamieszkali
Gibt es hier weitere Verbindungen? Kozłowskie scheint ja dann auch niedrigen Adel gehören?
__________________
Viele Grüße Christian

http://eisbrenner.rpgame.de
Busch und Vock (Lettland) bis 1864
Dührkop, Dührkopp, Duerkopp (Schleswig-Holstein)
Eisbrenner (Wolhynien/Kr. Rowno), Polen (Westpreußen, Kreis Posen, Umgebung Lodz) vor 1850
Gäpel (West-Mecklenburg)
Wolfrum (Kulmbach u. Umgebung) vor 1850
Roggensack (Mecklenburg, Schleswig-Hostein und weltweite Auswanderer)

Geändert von Wolfrum (21.05.2021 um 20:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.06.2021, 19:07
Wolfrum Wolfrum ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2012
Ort: nahe Schwerin
Beiträge: 909
Standard

Zitat:
Zitat von Balduin1297 Beitrag anzeigen

Du kannst gerne versuchen, dieses Archiv zu kontaktieren:

http://archives.gov.by/be/home/organ...hiu-u-g-pinsku

Dort kannst du fragen, ob es doch noch ältere Kirchenbüchern in dem Archiv gibt.

Moin


Das Archiv hatte ich angeschrieben.
Von Dort kam folgende Meldung:


Zitat:
На захоўванні ў архіве знаходзяцца дакументы з 1944 года па цяперашні час.
Рэкамендуем звярнуцца ў Дзяржаўны гістарычны архіў Беларусі (вул. Крапоткіна, 55, 220002, г. Мінск, Беларусь, электронная пошта – niab@niab.by).

Ich habe dann das Archiv in Minsk angeschrieben, jedoch bisher keine Reaktion.
__________________
Viele Grüße Christian

http://eisbrenner.rpgame.de
Busch und Vock (Lettland) bis 1864
Dührkop, Dührkopp, Duerkopp (Schleswig-Holstein)
Eisbrenner (Wolhynien/Kr. Rowno), Polen (Westpreußen, Kreis Posen, Umgebung Lodz) vor 1850
Gäpel (West-Mecklenburg)
Wolfrum (Kulmbach u. Umgebung) vor 1850
Roggensack (Mecklenburg, Schleswig-Hostein und weltweite Auswanderer)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.06.2021, 19:31
Wolfrum Wolfrum ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.11.2012
Ort: nahe Schwerin
Beiträge: 909
Standard

Guten Abend.


Vom Archiv in Minsk kam folgende Antwort.


Zitat:
Информационное письмо


Сообщаем, что архив хранит основной комплекс документов по территории Минской, Витебской и Могилевской губерний до 1917 г. включительно.
Информируем, что в связи с большим количеством поступивших запросов заявки на проведение генеалогических исследований временно не принимаются. Вы можете обратиться в архив по данному вопросу в начале января 2022 года.
Для проведения генеалогического исследования необходимо обратиться в архив с заявлением с указанием поисковых сведений о представителях рода Августовских за период до 1917 г. Образцы заявлений представлены на веб-сайте архива www.niab.by в разделе «Запросы и услуги» http://niab.by/newsite/ru/zaprosy-i-uslugi. Заявление можно прислать по e-mail: niab@niab.by. После чего в Ваш адрес будет выслано информационное письмо с условиями исполнения и оплаты запросов.
С Прейскурантом на работы и услуги, выполняемые государственным учреждением «Национальный исторический архив Беларуси» Вы можете ознакомиться на веб-сайте http://niab.by/newsite/ru по ссылке http://niab.by/newsite/ru/zaprosy-i-uslugi.
Информируем, что с документами архива можно ознакомиться самостоятельно в читальном зале архива (бесплатно). Для самостоятельной работы в читальном зале необходимо обратиться в архив с соответствующим заявлением на работу в читальном зале. Образцы заявлений представлены на веб-сайте архива www.niab.by в разделе «Запросы и услуги» http://niab.by/newsite/ru/zaprosy-i-uslugi. Заявление можно прислать по e-mail: niab@niab.by.
Для оформления читательского билета Вам необходимо будет обратиться в читальный зал архива (при себе иметь паспорт и фотографию размером 3х4). С графиком работы читального зала Вы можете ознакомиться на веб-сайте архива www.niab.by по ссылке http://niab.by/newsite/ru/chitalnyi-zal. Более подробно с информацией о составе фондов Национального исторического архива Беларуси можно ознакомиться на указанном веб-сайте в разделе «Читальный зал»: справочник «Фонды Национального исторического архива Беларуси». Рекомендуем ознакомиться с Правилами работы читального зала и заказа дел при самостоятельной работе в читальном зале архива в том же разделе. Телефон читального зала для справок и предварительной записи: 80173634309.

Was bedeutet das nun? Wass soll ich da 2023 machen?
__________________
Viele Grüße Christian

http://eisbrenner.rpgame.de
Busch und Vock (Lettland) bis 1864
Dührkop, Dührkopp, Duerkopp (Schleswig-Holstein)
Eisbrenner (Wolhynien/Kr. Rowno), Polen (Westpreußen, Kreis Posen, Umgebung Lodz) vor 1850
Gäpel (West-Mecklenburg)
Wolfrum (Kulmbach u. Umgebung) vor 1850
Roggensack (Mecklenburg, Schleswig-Hostein und weltweite Auswanderer)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:06 Uhr.