Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.06.2021, 16:42
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 440
Standard Ahnenblatt stellt automatisch Alter ein, über 100 Jahre

Hallo Ahnenblattnutzer,

ich benutze Ahnenlatt kostenlose Version 2.99 n.
Mit Ahnenblatt arbeite ich schon mehr als 15 Jahre und bin auch sehr zufrieden.

Jetzt ist mir zufällig bei einer Personengruppe aufgefallen, dass Ahnenblatt das Alter der Personen angibt von 120 bis 101 Jahren.
Früher hatte ich das Problem nicht.

Ich dachte erst, das liegt daran, dass ich kein Sterbedatum eingetragen hatte, weil ich keines wusste.
Aber auch in anderen Personengruppen wusste ich das Sterbealter nicht, habe demzufolge die Eingabe leer gelassen, das Problem trat da nicht auf.

Ich weiß, ich sollte im Forum Ahnenblatt die Frage einstellen, aber ich habe dort in der Suche nichts zu dem Problem gefunden.

Ist das Problem bei Euch, die Ihr Ahnenblatt nutzt, auch aufgetreten?

Gruß
Renate
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.06.2021, 17:09
Benutzerbild von Andre_J
Andre_J Andre_J ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2019
Beiträge: 873
Standard

Hallo Renate, kann ich hier mit Version 2.99o portable nicht nachvollziehen.

Wo erscheint denn die Altersangabe, in der Stammbaumansicht am Bildschirm, in Listen oder in Tafeln?

Eventuell hat sich der Fehler in Version 2.99o ja schon wieder erledigt.
__________________
Gruß,
Andre
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.06.2021, 17:31
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 1.297
Standard

Hallo Renate,

ich würde das nicht als Problem bezeichnen. Das Program dürfte wie gewollt funktionieren.

Es tritt auf, wenn man bei einer Person ein Geburtsdatum eingetragen hat, aber kein Sterbedatum und das Geburtsdatum noch nicht länger als 120 Jahre (oder welche andere Zahl man auch in den Optionen der Plausibilitätsprüfung als maximales Alter einer Person angegeben hat) zurückliegt. 120 Jahre ist vermutlich der Standardwert, der voreingestellt ist. Man kann den nach Belieben verändern.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.06.2021, 17:33
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 440
Standard

Hallo Andre J,

Zitat:
Wo erscheint denn die Altersangabe, in der Stammbaumansicht am Bildschirm, in Listen oder in Tafeln?
Weder ... noch....
Weil das so schwierig zu beschreiben ist, im Anhang das Bild.
Wenn man sich mit dem Pfeil auf die Person zubewegt, nicht anklicken, dann erscheint das.
Bei der ersten Person Olga wird angezeigt xx.03.1901 (120 Jahre) usw.
Olga wurde 1901 geboren.

Bei anderen Personengruppen habe ich das nicht.

Renate
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Buss Kinder.JPG (30,9 KB, 42x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.06.2021, 17:57
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 440
Standard

Hallo Antje,

das leuchtet ein.
Die Plausibilitätsprüfung hatte ich natürlich durchgeführt, keine Beanstandungen.

Von etlichen Personen, die vor 120 Jahren geboren wurden, hatte ich das Sterbedatum. Ich konnte auf die Schnelle bei anderen das Problem nicht finden.

Gruß
Renate
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.06.2021, 18:17
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 1.297
Standard

Hallo Renate,

beanstanden kann die ja auch an der Stelle nichts. Das würde sie erst dann, wenn man bei einer Person ohne Sterbedatum, deren Geburtsdatum länger als die im Programm festgelegte maximale Lebensdauer zurückliegt, ein Ereignis hinzugefügt hat, das danach stattfand (meist ja typische Tippfehler beim Eintragen). Aber es sorgt halt dafür, dass einem alle, deren Geburt noch keine 120 Jahre (oder welche Zahl auch immer man nutzt) zurückliegt, mit Alter angegeben werden, da das Programm davon ausgeht, dass diese Personen noch leben. Bei Personen, deren Geburtsdatum davor liegt, geht das Programm automatisch davon aus, dass sie tot sind und zeigt nur das Geburtsdatum an.

Unter Extras - Optionen - Plausibilitätsprüfung kann man die Werte verändern. Wenn man da unter "maximales Alter einer Person" z.B. mal 500 Jahre eingibt, zeigt einem das Programm fröhlich Menschen, die z.B. 498 oder 327 Jahre alt sind.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.06.2021, 08:11
schulkindel schulkindel ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2018
Beiträge: 440
Standard

Hallo Antje,

ich danke Dir für Deine ausführlichen Erklärungen zu dem Phänomen.
Damit ist der von mir vermutete "Programmfehler" aufgeklärt.
Ich kann das in der Plausibilitätsprüfung für mich beheben.

Schön, dass mir das Forum geholfen hat.

Mit freundlichen Grüßen an Euch beide
Renate
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ahnenblatt alter

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:41 Uhr.