#1  
Alt 10.07.2021, 06:30
Martin92 Martin92 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2020
Beiträge: 107
Standard Verwaltung antwortet nicht - was tun ?

Hallo liebe Mitstreiter,

ich habe generell sehr gute Erfahrungen mit Standesämtern und Gemeindearchiven, die meisten Sachbearbeiter sind sehr kooperativ.

Leider gibt es auch ein paar schwarze Schafe. Eine deutsche Stadtverwaltung die ich seit zehn Jahren (!) in regelmässigen Abständen anschreibe hat nie geantwortet, nicht einmal mit einer negative Antwort in dem Sinne "solcherlei Anfragen beantworten wir nicht". Das ist auf die Dauer etwas frustrierend.

Habt ihr einen Tipp wie ich da weiterkomme ? Gibt es ein Anrecht auf Beantwortung von Anfragen in Familiensachen oder ist das im "billigen Ermessen" der jeweiligen Verwaltungsangestellten ?


Vielen Dank im voraus,
und viele Grüsse,
Martin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.07.2021, 07:30
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.671
Standard

Moin Martin,

meiner Meinung nach gehört es zum Aufgabenbereich von Standesämtern und Gemeindearchiven, Auskunft zu erteilen. Dafür werden ja auch Gebühren erhoben. Das Personenstandsgesetz gilt für alle Standesämtern, bei den Archiven schaue ich in die jeweilige Archivsatzung, um sicher zu sein.

Aber nicht jedes Gemeindearchiv hat feste Mitarbeiter, da macht das dann jemand nebenbei. Wenn der/diejenige schon im Hauptjob überlastet ist, ...

Hast du es mit einem Anruf versucht?

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.07.2021, 09:44
Benutzerbild von Kaktus
Kaktus Kaktus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2017
Beiträge: 210
Standard

Hallo Martin,

ich würde es auch einfach mal mit einem Telefonanruf versuchen....
mich in Erinnerung bringen, habe da in der Vergangenheit schon gute Erfahrung gemacht.
Gruß Kaktus
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.07.2021, 09:48
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 4.072
Standard

Hallo,

meiner Ansicht nach hat Basil vollkommen recht, allerdings dann ich mir keine Gemeindeverwaltung vorstellen, in der es nur "Bedienstete" gibt, die dort als "freie Mitarbeiter" unterwegs sind.

Ja, mit einem Anruf sollte man einen letzten Versuch starten, wenn das auch nicht hilft, wäre meine Geduld zu Ende.

Ich hatte gerade einen Fall, da habe ich fast zwei Jahre auf eine Antwort gewartet, hatte inzwischen auch mehrfach versucht, jemanden telefonisch zu erreichen, was nie geklappt hat (weil das dortige Telefon wohl nie besetzt war).
Danach ist mir die Hutschnur gerissen, und ich habe ein entsprechenden Schreiben (per Einschreiben mit Rückschein) an den Herrn Bürgermeister losgelassen.
Der Rückschein bzw. seine Unterschrift war vom 10., am 14. hatte ich meine gewünschte Auskunft schriftlich in der Hand , sogar kostenfrei!
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.07.2021, 20:07
Martin92 Martin92 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2020
Beiträge: 107
Standard

Hallo an alle,

erstmal sorry für die späte Antwort, ich war zwei Wochen auf Reisen und mit dem Telefon komme ich nicht richtig ins Forum.

Vielen vielen Dank für eure Vorschläge. Auf die Idee einfach anzurufen hätte ich auch kommen können, allerdings bin ich meistens ausserhalb der Bürozeiten am Familienforschen. Ich werde mich aber umorganisieren !
Bürgermeister ist auch ein guter Tipp, als letzte Instanz.
Ich mache jetzt mal in dieser Richtung weiter.
Nochmals vielen Dank,
Martin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.07.2021, 22:03
Carolien Grahf Carolien Grahf ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2021
Ort: Schweden.
Beiträge: 582
Standard

Zitat:
Zitat von Martin92 Beitrag anzeigen
Leider gibt es auch ein paar schwarze Schafe. Eine deutsche Stadtverwaltung die ich seit zehn Jahren (!) in regelmässigen Abständen anschreibe hat nie geantwortet, nicht einmal mit einer negative Antwort in dem Sinne "solcherlei Anfragen beantworten wir nicht". Das ist auf die Dauer etwas frustrierend.
Das kann verschiedene Gründe haben warum du keine Antwort bekommst:

- Es wurde festgestellt, dass du gar nicht befugt bist diese Information zu bekommen.
- Es wurde festgestellt, dass sie als Standesamt gar nicht zuständig sind.
- Dein Anschreiben beinhaltet keine Kostenübernahmeerklärung.
- Dein Anschreiben ist kein amtliches Formular das für dieses Standesamt gilt.
- Dieses Standesamt beantwortet nur dann eine Anfrage, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Welche das sind erfährt man auf deren Homepage.
- Dieses Standesamt erlässt keinen Negativbescheid.
- Das was du anforderst ist bereits in einem Öffentlich zugänglichen Register.
- Dieses Standesamt gehört zu denen die grundsätzlich nichts Online beantworten, sprich eMails.
----------------
Vielleicht sagst du uns welches Dokument/Urkunde du für welches Jahr haben möchtest und von welchem Standesamt und den Verwandschaftsgrad du zu dieser Person/Personen hast.

Eventuell wendest du dich an ein Amt, das damit nichts zu tun hat und hast das in deiner Warteposition einfach nicht bemerkt.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.07.2021, 09:41
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.092
Standard

Zitat:
Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
Hallo Martin,

ich würde es auch einfach mal mit einem Telefonanruf versuchen....
mich in Erinnerung bringen, habe da in der Vergangenheit schon gute Erfahrung gemacht.
Gruß Kaktus

Zum einen find ich es total unhöflich nicht zumindest mal kurz eine Antwort zu geben, das man nicht zuständig ist, oder man keine Auskunft geben kann/darf oder wie auch immer und zum anderen wirken Anrufe manchmal Wunder. Da kann man nicht einfach so abgewimmelt werden. Zumindest eine Grundauskunft muss man kriegen.
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.07.2021, 15:01
maikel88 maikel88 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2015
Ort: Rostock/Schwerin
Beiträge: 146
Standard

Das hatte ich auch mal (allerdings nicht bei einem Standesamt sondern bei einem Einwohnermeldeamt wegen einer Meldekarte).

Ich hab dann einfach nochmal eine Email mit Lesebestätigung an die allgemeinde Email-Adresse der Gemeinde geschrieben, allerdings mit dem Betreff "Untätigkeitsklage". Darin habe ich aufgeführt, wie häufig ich meine Anliegen per Email bzw. schriftlich vorgebracht habe, und dass keine Antwort erfolgt ist. Und dass ich daher schon jetzt die Möglichkeit habe eine Untätigkeitsklage nach nach § 75 Abs. 1 VwGO durchzuführen. Ich habe dann eine Frist von zwei Wochen eingeräumt um mein Anliegen zu bearbeiten, ansonsten würde ich die Untätigkeitsklage ernsthaft in Erwägung ziehen. Zwei Tage später hatte ich eine Email mit den Scans. Hat nichtmal was gekostet und der Datenschutzkram wurde auch nicht geprüft. Ich weiß, dass ist schon die Vorschlaghammermethode, aber ich finde es frech, wenn ein Bürger mit seinem Anliegen einfach ignoriert wird.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.08.2021, 00:30
Martin92 Martin92 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2020
Beiträge: 107
Standard

Zitat:
Zitat von maikel88 Beitrag anzeigen
Ich hab dann einfach nochmal eine Email mit Lesebestätigung an die allgemeine Email-Adresse der Gemeinde geschrieben, allerdings mit dem Betreff "Untätigkeitsklage".
Das ist ja unglaublich was es alles gibt! Untätigkeitsklage.
Ich hoffe mal dass es nicht ganz so weit kommen muss.
Aber danke für den Tipp!
Viele Grüsse,
Martin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:51 Uhr.