#1  
Alt 21.09.2016, 12:38
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.587
Standard Kein Hinweis auf Tod im Sterberegister

Hallo,

ich habe einen kuriosen Fall:

Geburt im Taufbuch verzeichnet, als Haussohn im Alter von 36 Jahren meldet die Person den Tod des Vaters (Sterberegister); er selbst stirbt 1904 im September. Das Sterberegister enthält nur Sterbe fälle bis August und ist ordnungsgemäß mit Vermerk ...in 1994 mit X Todesfällen... abgeschlossen.
Warum kein Sterbeeintrag dieser Person?

Gibt es eine plausible Erklärung?

Besten Dank für die Mühe

Zusatz: Die Mutter lebte noch beim Tod des Sohnes; sie ist im Sterberegister eingetragen
__________________
Gruß
Michael

Geändert von Interrogator (21.09.2016 um 12:40 Uhr) Grund: Zusatz
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.09.2016, 12:49
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.478
Standard

Das von August bis Dezember keiner mehr verstorben sein soll ist ja nicht ganz nachvollziebar aber möglich.
Warum steht die Mutter im Sterberegister - gab es nach dem 1904´er dann 1905 wieder ein Buch?
Sonst hatte ich schon folgendes:

1. neues Kirchbuch angefangen weil voll?
2. Kirchspiel wurde geändert auf anderen Ort?
3. Außerhalb des Kirschspiels gestorben?
Gruß
Oliver
__________________
Dauersuche:

1) Frau ?? verwitwerte Wiechert, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete Springer, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) Geselle, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.09.2016, 13:19
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard

Hallo,

der Mann kann bei einem Kind verstorben sein oder bei einem Unfall irgendwo verstorben sein.
E
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.09.2016, 13:25
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard

Hallo,

Mein Computer hat gesponnen.
Der Bruder meines Großvaters hat in München gelebt und ist nach einem Unfall in Murnau verstorben. Die Sterbeurkunde bekam ich von Murnau.
Ein Mensch konnte woanders gestorben sein, steht dann nicht im Standesamt der Wohnanschrift.
Mein Vater lebte in einem kleinen Ort, gestorben ist er im Krankenhaus im nächsten Ort, dort bekam ich auch die Sterbeurkunde.

Viele Grüße
Gudrun
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.09.2016, 13:44
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.587
Standard

Hallo,

Danke für die Antworten.

Mich macht an der Sache stutzig, dass dieser Mann eine Bauernhof hatte, der nach seinem Tod dann von der Mutter einer
anderen Person überschrieben wurde. Im Vertrag berichtet sie von dessen Tod; der Notar muss sich dann doch auch erkundigt haben, ob dieses so ist.
Also weiter forschen....

Das Sterberegister wird auf der nächsten Seite mit Eintrag 1 für 1905 weitergeführt.
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:55 Uhr.