Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Ortssuche
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 28.10.2016, 22:05
TomGert TomGert ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.10.2016
Beiträge: 87
Standard

Dass er in Hamburg geblieben ist, halte ich eher für unwahrscheinlich, da ja mein Großvater 1938 in Augsburg geboren wurde, und soweit ich weiß, lebt er auch seit seiner Geburt im gleichen Ort in der Nähe von Augsburg.

Die Frau von Horst Lobien hieß Barbara Breitenauer, geboren in Ottmaring, und hat danach wieder geheiratet

Das sind wohl leider andere Personen mit dem gleichen Nachnamen
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.10.2016, 22:23
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.409
Standard

Hallo,

ich habe nicht geschrieben, dass er in Hamburg geblieben ist.
Ich vermute ja, dass dein Großvater unehelich zur Welt gekommen ist, aber mit Anerkennung der Vaterschaft.

Also für mich stellt sich das aufgrund der vermuteten Einmaligkeit eines Dr Horst Lobien wie folgt dar:
Geburt Crämersdorf,
Schule wo?
Studium Medizin u.a. in München 1927/28( ausschließlich ?)
Dissertation Königsberg 1934 https://books.google.de/books/about/...AJ&redir_esc=y
Eintritt Luftwaffe nach 1935
da verschiedene Einsatzorte u.a. Berlin München Königsberg.
Kennenlernen der Barbara in Bayern ( Heirat? ist die denn dokumentiert?)
Kennenlernen der Anneliese Gäbler - Heirat (sh einen meiner Beiträge )
Zuletzt während des Krieges in Königsberg u.a. ja mind. ein Kind )
wie viele ostpreußische Flüchtlinge 1944/45 nach Schleswig-Holstein
da Arzt in Rendsburg
in Neumünster umgekommen
Frau ( Anneliese) zieht nach Hamburg ?

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (28.10.2016 um 22:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 28.10.2016, 22:51
TomGert TomGert ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.10.2016
Beiträge: 87
Standard

Guten Abend,

Deine Theorie klingt eigentlich sehr plausibel (und ist eventuell eine Erklärung dafür, dass mein Großvater den Nachnamen seiner Mutter und nicht seines Vaters hat?), allerdings glaube ich, dass das schwer nachzuprüfen ist.

Aber ich werde mir das natürlich merken!
Vielen Dank für die Mühe, die du dir dabei gibst

Geändert von TomGert (29.10.2016 um 00:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 28.10.2016, 23:40
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.059
Standard

Krämersdorf (Gemeinde Jeziorany), Karte,
viele einzelne Gehöfte gehören zum Ort, eines davon könnte das "kleine Gut mit ein Paar Pferden" sein.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg bei_Jeziorany_Seeburg.JPG (176,3 KB, 15x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 28.10.2016, 23:55
TomGert TomGert ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.10.2016
Beiträge: 87
Standard

Ja, das sieht eigentlich sehr danach aus Danke dir!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 29.10.2016, 00:24
katrinkasper
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von TomGert Beitrag anzeigen
und ist eventuell eine Erklärung dafür, dass mein Großvater den Nachnamen meiner Mutter und nicht meines Vaters hat?
Guten Abend,
das ist mir zu hoch.
Habe ich beim Namensrecht die neuesten Entwicklungen verpasst?
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 29.10.2016, 00:31
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.059
Standard

das ist so bei unehelichen Kindern.
Beispiel: Bitte hier die maternale Linie "bewundern": http://wc.rootsweb.ancestry.com/cgi-...rkahnen&id=I19
5 Generationen hat die Tochter den gleichen FN wie die Mutter (alle unehelich)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 29.10.2016, 00:38
katrinkasper
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
das ist so bei unehelichen Kindern.
Guten Abend,
was ist so?
Dass der Großvater den Namen seiner Schwiegertochter oder seines Schwiegersohnes annehmen kann?
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 29.10.2016, 00:40
TomGert TomGert ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.10.2016
Beiträge: 87
Standard

Oh - da habe ich mich verschrieben! Ich meinte natürlich seiner Mutter/seines Vaters und nicht meine/s
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 29.10.2016, 00:41
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.409
Standard

Das bei Seeburg ist doch das im Kreis Rößel, nun gut.

Das bei Soldau / Usdau sieht auf der Karte aus wie im Anhang. http://www.amzpbig.com/maps/2686_Usd...00dpi_AMPG.jpg

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg krämersdorf.jpg (130,9 KB, 7x aufgerufen)
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
crämersdorf , krämersdorf , norddeutschland , ort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:08 Uhr.