#1  
Alt 31.12.2019, 11:26
saku saku ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2018
Beiträge: 53
Standard Familysearch vs. Ancestry

Hallo zusammen,

bei der Suche nach meinen Vorfahren ( KUCZORA ) suche ich mehr oder weniger ausschließlich im online verfügbaren Bestand von Familysearch.

Leider sind dort ja nun nicht alle Jahrgänge der jeweiligen Bücher einsehbar.

Wie ist hier der Bestand bei ancestry? Ich habe von einer Koorperation gelesen und frage mich nun, ob der Bestand hier der gleiche wie bei den Mormonen ist, oder ob es zusätzlich noch andere online durchsuchbare Digitalisate von Büchern gibt. U.a. würde ich meine Suche nun in einem Militärkirchbuch aus Gleiwitz fortsetzen müssen.

Kurz und knapp: Sehe ich bei Ancestry die gleichen Digitalisate wie bei Familysearch, oder ergänzen sich beide Anbieter zu einer noch größeren Quelle?

Entsprechend eurer Auskünfte werde ich mich dann durch den Abo-Dschungel kämpfen.

Vielen Dank und einen guten Start ins neue Jahr!

Sascha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.12.2019, 21:07
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.463
Standard

Hallo,
Nimm dir einen 14 Tage Test und prüfe es einfach, du kannst auch, 1,99€ für einen Monat nehmen, und länger gucken was sie haben.
Kündigen direkt nach der Buchung im Account ohne Probleme möglich, und du hast kein langes Abo.
Kann man auch wiederholen.....
Und für den Stammbaum an sich brauchst du kein Abo, das geht ohne.
Abo nur, oder die beschriebene monatliche Aktion, wenn man die Dokumente sehen möchte.
__________________
Dauersuche:

1) Frau ?? verwitwerte Wiechert, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete Springer, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) Geselle, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.01.2020, 14:07
Anaiwa Anaiwa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2014
Beiträge: 87
Standard

Hallo Saku,

Um dir vlt. ein bisschen zu helfen. Ich habe mir vor einiger Zeit für 1,99 € das Mobatsabo geholt und mittlerweile eile habe ich das Abo mit Zugriff auf Amerika. Ich habe es bis jetzt nicht bereut. Jetzt seit ein paar Tagen ist nocheinmal Archion dazu gekommen.

Gründe sind, eine hin und Rückfahrt mit Zug im Sparsparabo kostet mich 60 € Archivtag 8 € Fotolizen 5 € und jeder Ausdruck 20 cent. Da sind für einen Tag schon mal locker 95 € weg. Und dass sind 4 Monate Ancestry für mich oder 2 Monate Ancestry plus Archion.
Anschreiben an das Standesamt hat mich mit Beglaubigung inkl. Arbeitszeit 60 € gekostet. Also es lohnt sich wirklich und alles ergänzt sich für mich super, da man als nicht Mormone nicht an alle Daten kommt sogar nicht im Center (kann man aber an den Symbolen erkennen. Die Rechner in den centren sind leider nicht mehr die neusten. Recherche hat dort gedauert. ).

Eine Kooperation besteht meines Wissens nur zw. Mitglieder der Mormon und Ancestry.

LG und Ein frohes neues Jahr 2020 und viel Erfolg bei der Ahnenforschung

Geändert von Anaiwa (01.01.2020 um 15:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.01.2020, 17:01
Rei11 Rei11 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2019
Beiträge: 13
Standard

Hallo Saku,
hatte bis vor kurzem bei ancestry ein Monats-Abo für 1,99 €. Tatsächlich sehe ich bei ancestry deutlich mehr Dokumente (jedenfalls bezüglich meiner gesuchten Ahnen) als bei familysearch. Und: Es gibt anscheinend tatsächlich eine Kooperation zwischen familysearch und ancestry, denn wenn man bei ancestry ein Dokument ansehen will, wird ein Hinweis auf familysearch angezeigt (den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr). Interessanterweise habe ich sogar mehr bei ancestry einsehen können als direkt bei familysearch. Hatte wegen des Abos starke Bedenken („Kommen da noch versteckte Kosten auf einen zu?“ oder „lässt man mich da wieder raus?“) Fazit: Es lohnt allemal ein Monatsabo bei ancestry abzuschließen.

Ein frohes und gesundes neue Jahr wünscht
Rei11
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.01.2020, 17:38
saku saku ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.11.2018
Beiträge: 53
Standard

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Hinweis.
Ich werde mir dann wohl mal ein Abo bei ancestry zulegen.

Die Kosten liegen in wahrscheinlich allen Fällen bei mir weit unterhalb einer vor-Ort-Recherche, wie es @Anaiwa bereits dargelegt hat.

Ich erhoffe mir eine größere Recherchequelle in ehm. deutschen Gebieten - Schlesien und bin gespannt, was es auf ancestry zu durchsuchen gibt.

Viele Grüße und ein gesundes neues Jahr!

Sascha
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.01.2020, 22:16
saku saku ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.11.2018
Beiträge: 53
Standard

Hallo zusammen,

ich habe nun das "kleine" Abo abgeschlossen, welches erfreulich einfach durchzuführen war. Danach habe ich durchgehend mehrere Stunden in den Datenbanken herumgewühlt und feststellen müssen, dass ich keinen einzigen Eintrag finden konnte, der mich auch nur einen mm voran bringt.

Nicht einmal eine "Bestätigung" der Funde bei familysearch war auffindbar.

Einzig den Tod des August Kuczora am 29.11.1906, den ich allerdings schon kannte, kann ich bei ancestry finden...

Die Ergebnisse zur Suche nach "Kuczora" bringen unzählige Treffer in den USA, aber keinen einzigen in Gleiwitz / Schlesien.

Sehr seltsam.

Viele Grüße!

Sascha
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.01.2020, 22:59
Ahnenforschungsanfänger Ahnenforschungsanfänger ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2019
Ort: Frankenberg OT Dittersbach
Beiträge: 19
Standard

Hallo Liebe Mitforschende,


Ich habe hierzu auch gleich noch einmal eine Frage, wie verhällt sich bei eine ABO von Ancestry, darf man da die Dokumente nur einsehen und in Ancestry verwenden, oder kann man sich die Dokumente auch für sich ausdrucken ?
Das wäre für mich wichtig, das ich es auch belegen kann.
__________________
VlG Ahnenforschungsanfänger
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.01.2020, 23:16
Benutzerbild von Mia
Mia Mia ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2013
Beiträge: 416
Standard

Hallo Ahnenforschungsanfänger,

ich hatte mal ein Abo bei Ancestry und konnte alle Dokumente auf meinem PC speichern und auch ausdrucken.

Viele Grüße
Mia
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.01.2020, 23:26
Anaiwa Anaiwa ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2014
Beiträge: 87
Standard

Hallo Mia und Saku,

Man kan die Dokumente runterladen.
Ich habe den Support angeschrieben und gefragt, ob ich die Dokumente auch verlinken und hochladen darf.
Ich habe dafür eine Genehmigung bekommen.
Ob es prinzipiell für alle Leute geht, keine Ahnung lieber um Erlaubnis zu fragen.

@saku
Vielleicht kann es ja sein, dass deine Leute ausgewandert sind. Bei mir war es so. Wenn die Daten alle stimmen.

LG

Geändert von Anaiwa (01.01.2020 um 23:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.01.2020, 00:37
Ahnenforschungsanfänger Ahnenforschungsanfänger ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2019
Ort: Frankenberg OT Dittersbach
Beiträge: 19
Standard

Danke für die schnelle Antwort.
__________________
VlG Ahnenforschungsanfänger
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:01 Uhr.