Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 03.04.2013, 19:51
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.651
Standard

Zitat:
Zitat von Hintiberi Beitrag anzeigen
Wieso?! Katholisch.
Sind die fauler als die evgl. Pfarrer?!
Der Protestant genießt und schweigt...

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.04.2013, 20:09
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.054
Standard

Also dieser Pfaffe... ;-)
Jetzt hat er mal fen Namen des Vaters verschlampt:

"1702, 06. April
bapt. legit. filia Othiliae Gordeß brevi post mortua ac cusae matre sepulta"

==> Wer ist da gestorben?! Das Kind? Die Mutter? Beide?! Danke für eure Hilfe! ;-)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.04.2013, 20:10
j.steffen j.steffen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 1.206
Standard

Hallo,
viell. extranea, also irgend so ein fremdes/auswärtiges Frauenzimmer...
__________________
MfG,
j.steffen
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.04.2013, 20:47
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.054
Standard

Hallo j.steffen,

ja, das kann sein - und würde zu dem Pfarrer passen!

Danke Dir!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.04.2013, 21:20
econ econ ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2012
Beiträge: 1.397
Standard

Zitat:
Zitat von Hintiberi Beitrag anzeigen

Wieso?! Katholisch.
Sind die fauler als die evgl. Pfarrer?!
Wie Friedrich schon sagte: Der Protestant schweigt (und hat Bock).
Einzig und allein fehlt ihm das Zölibat...

Kleines Wortspiel - Faulheit meinte ich nicht!

Lg von Econ
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.04.2013, 21:57
Benutzerbild von ubbenkotte
ubbenkotte ubbenkotte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.04.2006
Beiträge: 1.847
Standard

Hallo Jensken,

hier gab es das auch öfters, dass der Pfarrer die Daten verlegt hatte. Ich vermute mal, dass er die Taufen sammelte und sich am Samstagabend mit einem schönen, großen Glas Rotwein an den Tisch setzte und die Taufen von einem oder mehreren Zettelchen abschrieb. Tja und wie hieß nun mal die Frau und ach wer waren die Paten. Naja, wenn das Kind stirbt isses getauft worden und kommt in den Himmel, wer fragt dann noch nach den Paten. Er hat nicht an uns Ahnenforschern gedacht, so ne Frechheit.

Viele Grüße aus Hengelo

Freddy
__________________
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.04.2013, 22:09
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.651
Standard

Dritter Knüppel...

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.04.2013, 22:47
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.054
Standard

Zitat:
Zitat von ubbenkotte Beitrag anzeigen
Hallo Jensken,

hier gab es das auch öfters, dass der Pfarrer die Daten verlegt hatte.
Ja, es "kam vor", aber doch nicht 35 Jahre lang...
Ich bin gespannt, in wieweit sich mit den Daten noch was anfangen läßt...


Zitat:
Ich vermute mal, dass er die Taufen sammelte und sich am Samstagabend mit einem schönen, großen Glas Rotwein an den Tisch setzte und die Taufen von einem oder mehreren Zettelchen abschrieb.
Von mir aus bitte! Er hätt sich auch billigen Fusel reinkippen können (nach einer Kopfschatzliste und der darin auftauchenden Menge an Branntweinbrennern wohl wahrscheinlicher!), aber etwas(!) mehr Mühe hätte er sich schon geben können! ;-)


Zitat:
Tja und wie hieß nun mal die Frau und ach wer waren die Paten.
Aber der "kennt" doch seine Schafe! Wenn er nicht weiß, wer die ganzen Paten hießen, bsd. die Frauen, die er von "irgendwoher" holte, dann aber doch die eigenen im Dorf lebenden Familien: Immerhin war der da ca. 35 Jahre Pfarrer.
Wenn man schon eine Rüge ob unsorgfältiger Kirchenbuchführung einstreicht, dann hat das ja schon was zu bedeuten... ;-)


Zitat:
Naja, wenn das Kind stirbt isses getauft worden und kommt in den Himmel, wer fragt dann noch nach den Paten. Er hat nicht an uns Ahnenforschern gedacht, so ne Frechheit.
Das wäre auch nicht schlimm, wenn er die Kinder den Familien zugeordnet hätte.
Die meisten Einträge sehen so aus:

"Baptizatus est filia legit. dicta Anna Elisabetha. levante Elisab." *argh*

Dann wieder:
"bapt. est fil. legit. ex LangenE."

Oder aber
"bapt. est fil."

oder auch mal
"bapt. est fil. des Schulten. levante uxor des Meyers".

Über den ganzen Zeitraum. Zum Verzweifeln...
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03.04.2013, 23:03
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.651
Standard

Knüppel Nummer vier...

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 03.04.2013, 23:12
Asphaltblume Asphaltblume ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.468
Standard

Zitat:
Zitat von Hintiberi Beitrag anzeigen
Also dieser Pfaffe... ;-)
Jetzt hat er mal fen Namen des Vaters verschlampt:

"1702, 06. April
bapt. legit. filia Othiliae Gordeß brevi post mortua ac cusae matre sepulta"

==> Wer ist da gestorben?! Das Kind? Die Mutter? Beide?! Danke für eure Hilfe! ;-)
Wahrscheinlich die Mutter, ein totes Kind hätte er ja nicht mehr taufen dürfen.
Aber das ist echt himmelschreiend, wie schlampig der seine Bücher geführt hat.
(Und ich ärgere mich über Sterbeeinträge, wo steht, gestorben sei die Witwe Schmidt am (genaues Datum), an Altersschwäche, und drei Tage später auf dem Dorffriedhof beerdigt worden.)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:50 Uhr.