Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 30.07.2018, 09:23
robinhood robinhood ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 388
Standard Erbitte Lesehilfe bei einem Taufeintrag

Quelle bzw. Art des Textes: KB Friedland
Jahr, aus dem der Text stammt: 1831
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Schlesien
Namen um die es sich handeln sollte: ......Pächter


Hallo,

ich benötige Hilfe bei einem Wort in einem Taufeintrag.
Was steht hinter dem Familiennamen? .....Pächter

Gruss Rocco
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P2110285_HERTWIG_oo_Krossmann.jpg (249,7 KB, 22x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.07.2018, 09:38
tvogel17 tvogel17 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Beiträge: 362
Standard

Hallo Rocco,

ich lese "Arrenden Pächter".
Vgl. Arrendator -> http://genwiki.genealogy.net/Arrendator

Gruß

Thomas
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.07.2018, 09:59
robinhood robinhood ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.07.2008
Beiträge: 388
Standard

Vielen Dank,

1828 und 1830 wurde er als Gastwirt und 1833 als Coffetier bezeichnet. Passt da zwischenzeitlich ein Gutspächter rein?

Gruss Rocco
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.07.2018, 19:54
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.497
Standard

Hallo,
ich lese anstelle des N einen Bindestrich.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.07.2018, 20:19
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 956
Standard

Zitat:
Zitat von robinhood Beitrag anzeigen
Vielen Dank,

1828 und 1830 wurde er als Gastwirt und 1833 als Coffetier bezeichnet. Passt da zwischenzeitlich ein Gutspächter rein?

Gruss Rocco
Hallo Rocco,

Warum nicht?
Als Inhaber eines Kaffeehauses benötigt er ja auch das passende Gut. Vorher hat er wahrscheinlich Bier und andere deftige Speisen angeboten und dann hat er den Kaffee für sich entdeckt. Vielleicht hat er den Kaffee schon vorher zwischen durch angeboten, wurde dann aber so beliebt, dass er sich darauf spezialisiert hat und sogar "anbauen" (also das neue Gut gepachtet hat.) musste. - Kommst du an den Pachtvertrag?

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:22 Uhr.