#11  
Alt 13.11.2011, 00:27
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.290
Standard

Zitat:
Zitat von Michel85 Beitrag anzeigen
... Ach ja, weiß einer zufälligerweise was das erste geschriebene Wort bedeutet (zweites Bild)?
Hallo Michel,
ich denke die Abkürzung dürfte ein "Ldstrm." - also Landsturm(-Mann) bedeuten.
Zum RIR116 findest Du hier etwas: http://wiki-de.genealogy.net/RIR_116
Gruss Jens
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.11.2011, 19:08
Benutzerbild von Michel85
Michel85 Michel85 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Ort: Bei Darmstadt
Beiträge: 312
Standard

@Jensus
Danke! Gestern hatte hier einfach keiner was mit anfangen können.

So, das war heute ein erfolgreicher Forschungstag. Ich war im Haus meines Onkels, welches seit 1896 in Familienbesitz ist. Habe zwar nicht alles gefunden, was ich dachte dort zu finden, aber die Bilder scheinen bei anderen Onkels zu liegen. Problem bei sieben Geschwister, jeder hat was bekommen, aber keiner hat alles. Als Kuriosum: Im Keller unter dem Regal wo die Bierkästen stehen liegt der Grabstein meines Uropas

Im Anhang ein Bild vom "Schorsch", allerdings momentan nur als eingescannte Kopie. Das (Original) Bild hatte mich schon als Kind fasziniert, es hing bis in den 1990ern in dem Haus im ersten Stock. Man könnte sagen mit dem Bild hatte mal meine Familienforschung angefangen. Ich wollte damals schon wissen welcher der beiden Georg Sauerwein auf dem Ehrenfriedhof "unserer" ist. Anhand der Geburtsdaten war das dann kein Problem .
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Scan_Pic0001.jpg (89,8 KB, 31x aufgerufen)
__________________
Suche:
SAUERWEIN vor 1660 (z.B. Eltern und Geschwister von Christoph Sauerwein,*1649 evtl. Kleestadt, +1728 Schlierbach) /
KREBS (Eltern von Johann Nikolaus Krebs *1736 Kleestadt, +1813 Kleestadt)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.11.2011, 19:43
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.290
Standard

Hallo Michel,
wenn ich auf dem Bild die rechte Schulterklappe mit "16" und die linke mit "8" zusammen lese,
würde dabei das 5. Großherzoglich-Hessisches Infanterie-Regiment Nr.168 rauskommen - oder!?
http://wiki-de.genealogy.net/IR_168
Kann natürlich sein das er dort zuerst zur Rekrutenausbildung war und später ins Feld zum RIR223 versetzt wurde!??
Gruss Jens
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.11.2011, 20:14
Benutzerbild von ubbenkotte
ubbenkotte ubbenkotte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.04.2006
Beiträge: 1.847
Standard

Hallo Michel,

toll was man so alles im Keller finden kann .
Viele Grüße aus Hengelo

Freddy
__________________
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.11.2011, 20:20
Benutzerbild von Michel85
Michel85 Michel85 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Ort: Bei Darmstadt
Beiträge: 312
Standard

Das mit der 16 habe ich beim einscannen auch schon gesehen, aber mich noch nicht weiter beschäftigt, da ich noch weiter einscanne. Auf die Idee auf die andere Schulterklappe zu schauen bin ich aber noch nicht nicht gekommen .
Das könnte natürlich sein, dass er vielleicht schon vorher Soldat war und versetzt wurde... warum auch immer. Er war zumindest Musketier. Das IR 168 hatte Garnisonen in Offenbach und Butzbach, die gerade hier um die Ecke sind. Denkbar ist es. Da lohnt es sich auf jeden Fall weiter zu forschen. Gerad weil er meine "Nr. 1" ist

Sein Bruder Heinrich war wohl einfacher kurz angelernter Landsturm.

Und sein dritter Bruder Konrad (mein Uropa) war bei der Marine, habe gerade ein Bild von seiner Ausbildung vor mir liegen. Mein Onkel hatte sich da schon mal mit beschäftigt (der hat auch die Originale). Er sagte letztes Jahr mal, er habe wohl auf einer "Emden" und einer "Möwe" gedient. Ich konnte den Onkel heute kurz mal fragen, da er im Nachbarort eine Führung durch die Bunker machte. Da er weiter weg wohnt muss ich mal einen Termin ausmachen.


Übrigens in den Bunker in Ringheim/Großostheim sollte damals (WK 2) damals eine Röntgen-Strahlenkanone entwickelt werden, die gegen Flugzeuge eingesetzt werden sollte. Aber das wurde eingestellt. Noch im Februar '45 wurde eine Startbahn für das erste Düsenflugzeug gebaut (aber nie fertig gestellt).
__________________
Suche:
SAUERWEIN vor 1660 (z.B. Eltern und Geschwister von Christoph Sauerwein,*1649 evtl. Kleestadt, +1728 Schlierbach) /
KREBS (Eltern von Johann Nikolaus Krebs *1736 Kleestadt, +1813 Kleestadt)

Geändert von Michel85 (13.11.2011 um 20:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 13.11.2011, 20:43
Benutzerbild von Michel85
Michel85 Michel85 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Ort: Bei Darmstadt
Beiträge: 312
Standard

@ubbenkotte
Nun, Grabsteine sind und waren nie günstig. Den hat man selber mit genommen, den eine Entsorgung des Grabes kostet ja auch Geld. Außerdem ging mein Opa her schleifte Steine ab und dann wurden sie für einen anderen Verwandten wieder genutzt. Meine Tante erzählte es mir vorhin, dass sie sich als noch daran erinnert wie er einmal einen Stein abschliff - vermutlich der von der Uroma. Der ging dann wahrscheinlich nach Rheinhessen zu Verwandten - vermutet sie.

Mein Vater gab mir den Tipp mit dem Grabstein. Er sagte, dass er sich daran erinnere wie zwei Stück mal in der Werkstatt standen von seinen Großeltern. Die Frau meines Onkels der drin wohnt wusste davon nichts, aber als ich ihn fragte sagte er "Ja im Keller liegt unter dem Bierregal einer, aber von wem der ist...?"

Im Anhang einmal der Grabstein und der vorherige "Besitzer" dessen nach seiner Ausbildung bei der Marine (oben ganz links). Ich habe das Din A3 große Blatt auf zweimal einscannen müssen wie man sieht. Ich werde später das Original anständig kopieren. Drittes Bild zeigt den guten Konrad später mal kurz bevor er mit dem Stein beschwert wurde XD. Seine Marinemütze hatte mein Vater als Kind noch an Fasching getragen, leider -aus welchen Gründen auch immer- wurde sie später in den Ofen geschmissen .


PS ubbenkotte: Hengelo in Gelderland? Ich habe eine Freundin bei Winterswijk
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1040124.jpg (90,4 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg Konrad f.jpg (119,0 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg Konrad Sauerwein XII.jpg (33,5 KB, 23x aufgerufen)
__________________
Suche:
SAUERWEIN vor 1660 (z.B. Eltern und Geschwister von Christoph Sauerwein,*1649 evtl. Kleestadt, +1728 Schlierbach) /
KREBS (Eltern von Johann Nikolaus Krebs *1736 Kleestadt, +1813 Kleestadt)

Geändert von Michel85 (13.11.2011 um 21:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 13.11.2011, 21:03
Benutzerbild von ubbenkotte
ubbenkotte ubbenkotte ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 13.04.2006
Beiträge: 1.847
Standard

Hallo Michel,

toll, die Bilder. Nönö, das größere Hengelo in Overijssel, 8 Km von Enschede.

Viele Grüße aus Hengelo

Freddy

PS Sauerwein 12?
__________________
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 13.11.2011, 21:10
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.290
Standard

Zitat:
Zitat von Michel85 Beitrag anzeigen
.... nach seiner Ausbildung bei der Marine (oben ganz links). ...
Hallo Michel,
kannst Du bitte evtl. von einem Soldaten (bei dem die Schulterklappe gut zu erkennen ist) ein Vergrösserung zeigen!?
Ich glaube das er bei einem See-Bataillon (also Marine-Infanterie) vermutlich war!??
Gruss Jens
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 13.11.2011, 21:10
Benutzerbild von Michel85
Michel85 Michel85 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.10.2011
Ort: Bei Darmstadt
Beiträge: 312
Standard

@ubbenkotte
Jep es war Konrad Sauerwein der zwölfte

@Jensus
Leider ist bei dieser Kopie bei keinem die Schulterklappe auch nur halbwegs gut zu erkennen. Ich denke selbst beim Original nicht, dies ist nämlich schon ein guter Ausdruck. Aber einer meiner Onkels weiß ja von zwei Schiffen wo er war, also sollte er auch seine Einheit kennen. Ich klappere bloß gerade alle Verwandten ab, dass ich von Infos derzeit nur so erschlagen werde (wird sicherlich bald leider aufhören). Wird daher noch ein bisschen dauern bis ich genaueres weiß, da der immer beschäftigt ist und ich nicht an allen "Fronten" gleichzeitig suchen kann.

Bei dieser Kopie steht noch was dabei: Konrad Sauerwein. Obere Reihe 1. Soldat von links, Buder von Georg, Heinrich u. Lisbeth Veith geb. Sauerwein. *3.2.1887 +10.1.1951; Kaiserliche Marine in Jever Kreuzer Emden

Der Fotograf hat auf jeden Fall eine Signatur hinterlassen: Aug. Junck, Wilhelmshaven, Neue Str. 19
__________________
Suche:
SAUERWEIN vor 1660 (z.B. Eltern und Geschwister von Christoph Sauerwein,*1649 evtl. Kleestadt, +1728 Schlierbach) /
KREBS (Eltern von Johann Nikolaus Krebs *1736 Kleestadt, +1813 Kleestadt)

Geändert von Michel85 (13.11.2011 um 21:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 13.11.2011, 21:24
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.290
Standard

Hallo Michel,
in Wilhelmshaven lag z. B. das II. Seebataillon http://www.marine-infanterie.de/html/1_5_3.html
Aber zur Kaiserlich-Deutsche Marine, vorläufige Reichsmarine & Reichsmarine (1871-1935) sind bei der WASt Anfragen möglich:
http://www.dd-wast.de/frame.htm
Gruss Jens
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:15 Uhr.