#1  
Alt 12.12.2016, 17:49
Bender Rodriguez Bender Rodriguez ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2015
Ort: Leipziger Südraum
Beiträge: 150
Standard Heimliche bzw. unerwünschte Kinder

Hallo.

Eine kurze Frage an euch. Meine Großmutter (86) erzählte, dass ihre Großmutter ihre leiblichen Eltern nicht kannte. Sie wuchs sozusagen bei Pflegeeltern auf. Die Pflegemutter sagte auch irgendwann einmal, dass Ur..großmutter nicht das leibliche Kind ist. Auf Nachfrage antwortete sie nur, dass sie nicht darüber sprechen könne bzw. dürfe. Weiterhin ging es der Familie nie schlecht so lang die Pflegeeltern lebten (vielleicht ein monatlicher Unterhalt). Auch konnte besagte Ur...großmutter nur mit Schwierigkeiten heiraten, da "ihre Papiere" nicht da waren. Die Vermutung geht daher in der Familienlegende davon aus, dass sie das "unerwünschte" bzw. "nicht standesgemäße" Kind von jemand "wichtigem" war. Also vielleicht irgendwas mit Adel.
Nun die Frage. Gibt es irgendwie die Möglichkeit Papiere dazu zu finden? Hatte schonmal jemand soeinen (ähnlichen) Fall? Wie hoch oder tief sind die Chancen überhaupt etwas zu finden.

Mir bereits durch mündliche Überlieferung bekannt:
Geburtsort unklar....jedoch ab Kleinkindalter war sie in Breslau wohnhaft. Geburtstag und Name hab ich.
Den Zweig der Familie hab ich noch nicht in Angriff genommen. Daher hab ich keine Ahnung über das Vorhandensein von Büchern.

mfG Bernd
__________________
Breslau: FN Lorke, Scholz, Geertz
Ostpreußen -Gilgenburger Gebiet, Soldauer Land (Grallau, Groß Koschlau): FN Kuschkowitz, Radzinski
Ostbrandenburg -Beitsch, Kulm: FN Noack, Ploke
Böhmen/Sudentenland -Schmiedeberg (Kovarska): FN Landrock, Hofmann, Kreißl, Schmiedel

Geändert von Bender Rodriguez (12.12.2016 um 17:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.12.2016, 18:25
Benutzerbild von AUK2013
AUK2013 AUK2013 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2013
Ort: Phoenix See
Beiträge: 616
Standard

Zitat:
Den Zweig der Familie hab ich noch nicht in Angriff genommen. Daher hab ich keine Ahnung über das Vorhandensein von Büchern.
Hallo Bernd,

wenn es um Breslau geht, informiere dich bei GenWiki:

http://wiki-de.genealogy.net/Breslau#Geburtsurkunden_Standesamt_I

Viele Grüße

Arno
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.12.2016, 19:07
Bender Rodriguez Bender Rodriguez ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.08.2015
Ort: Leipziger Südraum
Beiträge: 150
Standard

Hi Arno.

Danke. Aber das würde mir nichts nützen.
Ur....oma Klara (Gerz-Pflegeeltern) wurde am 17.03.1885 geboren. Den Geburtsnachnamen weiß ich nicht. Und die Bücher starten leider erst später. Bin mir ja nichtmal sicher, ob sie in Breslau geboren wurde.
Und ihr Hochzeitsdatum liegt zwischen .... und... Da ist viel Platz für die Suche ins Blaue. Außer jemand hat zufällig ihren Hochzeitseintrag entdeckt. Der Mann dazu wäre Fritz Lorke, gefallen 1916 in Frankreich.

mfG Bernd
__________________
Breslau: FN Lorke, Scholz, Geertz
Ostpreußen -Gilgenburger Gebiet, Soldauer Land (Grallau, Groß Koschlau): FN Kuschkowitz, Radzinski
Ostbrandenburg -Beitsch, Kulm: FN Noack, Ploke
Böhmen/Sudentenland -Schmiedeberg (Kovarska): FN Landrock, Hofmann, Kreißl, Schmiedel

Geändert von Bender Rodriguez (12.12.2016 um 19:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.12.2016, 20:45
Dreileben Dreileben ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2014
Beiträge: 52
Standard

Hallo Bernd,
der Heiratseintrag ist auf ancestry einsehbar. Heirat am 04.12.1907. Mutter war die Verkäuferin Emma Karoline Johanna Geertz.

Liebe Grüße
Dreileben
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.12.2016, 20:59
Bender Rodriguez Bender Rodriguez ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.08.2015
Ort: Leipziger Südraum
Beiträge: 150
Standard

Danke!!!!

Das fluppt doch.
Jetzt ist nur noch die Frage nach (vermeintlich) Pflegekind und echten Eltern.
Weil seinem leiblichen Kind erzählt man ja nicht solche Geschichten.

mfG Bernd
__________________
Breslau: FN Lorke, Scholz, Geertz
Ostpreußen -Gilgenburger Gebiet, Soldauer Land (Grallau, Groß Koschlau): FN Kuschkowitz, Radzinski
Ostbrandenburg -Beitsch, Kulm: FN Noack, Ploke
Böhmen/Sudentenland -Schmiedeberg (Kovarska): FN Landrock, Hofmann, Kreißl, Schmiedel
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.12.2016, 20:50
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.634
Standard

Hallo Bernd

Ich würde nicht einfach davon ausgehen, dass das Kind heimlich oder unerwünscht war. Natürlich ist es möglich, dass das Kind unehelich zur Welt kam und dann ausgesetzt wurde oder von den Behörden fremdplaziert wurde. Es kann aber auch sein, dass es (zu seinem besseren Wohl) an Verwandte weiter gegeben wurde. Oder es war Waise oder die Eltern konnten sich aus einem anderen Grund nicht um das Kind kümmern.
Wenn du dazu nicht konkretere Informationen oder Erzählungen hast, würde ich wirklich nichts darüber spekulieren, die Gründe können so vielfältig sein.

Zum Vorgehen: besorge dir Kopien von den Einträgen aus den Registern zum Tod und zur erwähnten Heirat, inkl. Randvermerke. Wichtig ist, dass du dir keine Urkunde besorgst, sondern eine Kopie vom Originaleintrag. Denn sonst wird das Standesamt bzw das Archiv nur die Daten in eine neue Urkunde eintippen. Was du aber brauchst, sind allfällige Randvermerke.
Sollte das Kind adoptiert worden sein, würden bei Heirat und Tod sicher die Pflegeeltern bzw Adoptiveltern drin stehen. Bei der Geburt müsste es im Falle einer Adoption Randvermerke zu den Adoptiveltern geben.

Wenn die Theorie von "nicht standesgemässem Kind" stimmt, dann müsste aber meiner Meinung nach ein ganz normaler Geburtseintrag vorhanden sein und einfach bei "Vater" nichts eingetragen sein. Dann kann allerdings natürlich nicht bewiesen werden, dass nicht doch ein Knecht der Vater war. Da kann man dann halt wirklich nur spekulieren.
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.12.2016, 21:55
StefOsi StefOsi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.060
Standard

Moin,

also wenn die Gerz/Geertz die Pflegeltern sein sollen, dann irritiert mich das in der Heiratsurkunde bei Name der Mutter Geertz steht aber Aufenthaltsort unbekannt. Das würde doch bei Pflegeeltern so nicht stehen. Klingt eher so als ob Geertz die echte Mutter wäre, die aus welchen Gründen auch immer unbekannt verzogen ist (Kind abgegeben?).
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:27 Uhr.