Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Ost- und Westpreußen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #81  
Alt 08.12.2010, 23:02
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.948
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1813

Casimir Dzienciolowski ist zur fünfzehnjährigen Vestungsstrafe verurtheilt worden und hat am 18. d. M. bei Gelegenheit seiner Beschäftigung im Miltärlazarethe zu Memel die Flucht genommen.
24 Jahre alt, 5 Fuß 2 Zoll groß.
Wer diesen gefährlichen Menschen habhaft wird ...usw.
Gumbinnen, den 22sten Dezember 1812.
Polizeideputation der Königl. Litth. Regierung.
__________________________________________________ _________

Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 09.12.2010, 20:49
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.948
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1813

Der Baugefangene Johann Jakob Heimstädt ist am 26. v. M. von der Arbeit im Lazarethe in Memel der Bürgerwache entsprungen.
Er ist 36 Jahr und 9 Monate alt, 5 Fuß 2 Zoll groß. Ist aus dem amte Linkuhnen gebürtig, war früher Knecht. Ist wegen wiederholter Diebstähle zu vier Jahren Vestungsstarfe kondemnirt und hat sich während seiner Strafzeit schlecht geführet.
Alle Militair- und Civilbehörden ... usw.
Gumbinnen, den 13ten Januar 1838.
Polizeideputation der Königl. Litth. Regierung.
__________________________________________________ ___________

Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 10.12.2010, 16:22
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.948
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1813

Der Studiosus Andreas Friedrich Zippel ist vom Herzog von Anhalt-Dessau zum Präzentorat in Norkitten vozirt und von der unterzeichneten Deputation bestätigt worden. (zu deutsch: als Lehrer in Norkitten empfohlen und bestätigt worden.)
Gumbinnen, den 14ten Januar 1813.
Geistliche und Schuldeputation der Königl. Litth. Regierung.
__________________________________________________ ______
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 11.12.2010, 19:45
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.948
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1813

Die Rektorstelle zu Eckersberg ist dem bisherigen Rektor Gregorovius zu Schwentainen und die Rektorstelle zu Schwentainen dem Kandidaten der Theologie Przyludski konferirt.
Gumbinnen, den 7ten Januar 1813.
Geistliche und Schuldeputation der Königl. Litth. Regierung.
__________________________________________________ _______

Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 13.12.2010, 13:14
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.948
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1813

S t e c k b r i e f.
Am 7. d. M. sind die beiden Festungsbaugefangenen Jakob Garcismo (38 J., 5 Fuß 6 Zoll groß) und Johann Muth (40 J., 5 Fuß 4 Zoll groß) von der Arbeit im Militairlazarethe entsprungen.
Alle Militair- und Civilbehörden ... usw.
Gumbinne, den 15ten Februar 1813.
Polizeideputation der Königl. Litthauischen Regierung.
__________________________________________________ ______________

Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 16.12.2010, 19:51
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.948
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1813

Der invalide Unteroffizier Mohr ist als Justizwachtmeister und Executor bei dem Justizamte Winge angestellt worden.
Insterburg, den 12ten Februar 1813.
Königl. Preuß. Oberlandesgericht von Litthauen.
__________________________________________________ _______________

Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 17.12.2010, 15:09
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.948
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regirung 1813

Änderung der Dienstverhältnisse:

Der bisherige Sekretair Voigt an Stelle des beförderten Schmidt als Kanzleidirektor.
Der bisherige Registrator Schütz als expedirender Sekretair.
Der bisherige Kanzelist Schmolck als Registrator.
Der ehemalige Bezirksaufseher Hoffmann als Kanzelist.
Alle im Geschäftsbureau der Abgabendeputation.
Gumbinne, den März 1813.
Abgabendeputation der Königl. Litth. Regierung.
__________________________________________________ _______________


Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 22.12.2010, 21:28
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.948
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1813

L i s t e
von preußischen Kriegsgefangenen, welche in Hospitälern des französischen Reichs verstorben sind.
Braun - am 16.11.1806 verstorben

Bargard - am 15.11.1806 verstorben

Bosse, Christian - am 18.1.1807 in Erfurth gestorben

Ahlfeld - am 27. September in Spandau verstorben

Arend, Elias - am 2. März 1807 in Erfurth verstorben

Aissinger - am 9. Dezember 1806 in Weimar verstorben

Arras, Johann - am 23. Dezember 1806 in Lübeck verstorben

Aldrei, Johann - am am 29.12.1806 in Erfurth verstorben

Arno, Johann - am 29. März 1807 in Mezieres verstorben

Banin, Adam - 33 J. alt, am 26. Fevruar 1808 in Poitieres verstorben

Bomroth, Daniel - am 9. Juni 1808 in Champagne verstorben

Bachlaun, Juan - am 21. Febriar 1809 in Landrecy verstorben

Ackermann - am 1. Dezember 1806 in Chaurceller Chaussee verstorben

Brique - am 20. Oktober 1806 in Jena vertorben.

Boyer - am 24. November 1806 in Lübeck verstorben

Braun, Jakob - am 20. November 1806 in Erfurth verstorben

Boursigner, Ferdinand - am 23. Dezember verstorben

Bondach, Christian - am 1. Februar verstorben

Bujack - am 13. Oktober in Saalfeld verstorben

Berg, Joseph - am 27. September 1807 in Sapndau verstorben

Ansoubar - am 24. Januar 1807 in Spandau verstorben

Austen, Andreas - 19. Juli 1807 in Spandau verstorben

Balscha - am 5. September in Stettin verstorben

Baumann - am 28. Juni verstorben

Baumeister - am 9. April 1807 in Venlow verstorben
__________________________________________________ _______________
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 04.01.2011, 19:13
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.948
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1813

Steckbrief

Der berüchtigte Christian Ballys, wegen Diebstahls schon mehrfach bestraft, hat mit mehreren ebenso gefährlichen Verbrechern in den adelich Kowalkschen Gütern in der Nacht vom 23sten zum 24sten Januar d.J. abermahls einen gewaltsamen Diebstahl durchgeführt. Er und mehrere Mitglieder seiner Bande sind theils aus dem Arreste zu Kowalken, theils auf dem Transporte hierher entsprungen.
Sämmtliche Polizeibehörden ... usw.

1. Chrsitian Ballys hat seit Michaeli v. J. seinen Aufenthalt bei dem Eigenkäthner Wittke zu Friedrichowen Amts Kianten gehabt. Er ist ohngefähr 40 Jahre alt und von kleiner Statur, sein Haar ist schon grau.

2. Friedrich Wittke, 25 bis 30 Jahre alt, von großer Statur. Hat seit 7 Jahren ein Eigenkäthnergrundstück in Friedrichowen besessen und in seinem Hause Schankwirthschaft betrieben. Bei ihm hat die Diebesbande Zusammenkünfte gehabt.

3. Heinrich Grubert, Joneit genannt, ehemaliger Dragoner vom Regiment von Esebeck. Ohngefähr gleich alt wie Ballys, von großer Statur. Er soll sich seit 4 Jahre beim Bauern Schmidt zu Budzken Amts Kiauten aufgehalten haben.

4. Johann Dreyer, der sich des öftern in Jauzunen Amts Königsfelde aufgehalten haben soll. Er ist 30 Jahre alt, von kleiner Statur.

Insterburg, den 22sten März 1813.
Königl. Preuß. Litth. Inquisitoriat.
__________________________________________________ ______
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 09.01.2011, 15:32
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.948
Standard Amts-Blatt der Königl. Litthauischen Regierung 1813

Die Stelle des verstorbenen Kreisphysikus D. Michalowaski zu Tilsit ist mit dem Medizinalrat D. Schneider, vormals Kreisphysikus des Bialystoker Kreises wieder besetzt worden.

Der bisherige Rektor Kah zu Lötzen von dem Magistrat zu Goldapp zum Polnischen Pfarrer und Deutschen Diakonus vozirt wurde von der Gesitlichen und Schuldeputation zum 30sten März d. J. bestätigt.

Der bisherige Baukondukteur Rötscher wurde 10ten Mai d. J. mittelst verfügung des Polizeidepartements zum Wegebau-Inspektor im Litthauischen Regierungsdepartement ernannt.
__________________________________________________ _________

__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:15 Uhr.