Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Berlin Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 03.12.2019, 15:34
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.302
Standard

Hallo,

Die Daten aus dem Gedenkbuch sind offensichtlich aus der Todesfallanzeige des
Ghetto Theresienstadt aud dem Jahr 1943 entnommen worden.

Scan der Kartei --> https://www.holocaust.cz/de/datenban...heresienstadt/

Dort steht eben als Geburtsdatum 16.1.1862 in Gülzow Kreis Cammin.
Stand: Witwer?

Juden hatten ja keine Taufscheine, die bei deren Heirat vorgelegt wurden,
sie wurden ja nicht kirchlich getauft.

Was sie als Nachweis vorlegten, weiß ich nicht. Für männliche Kinder gab es "irgendwann danach" dann das Beschneidungs-Ritual in der Synagoge.

Nachtrag heute werden die jüdischen Jungen erst im Jungenalter beschnitten.
Früher war das wohl anders, so wird hier im buch von 1860 geschrieben:
... am achten Tag nach der Geburt. Ob das in Preussen so naoch zuläßg war, ist mir nicht bekannt.
--> https://books.google.de/books?id=foK...eidung&f=false

Geburten mussten aber auch registriert werde. Ob denen Sowas wie ein Geburtsschein ausgehändigt wurde, weiß ich auch nicht.

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (03.12.2019 um 15:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 03.12.2019, 16:00
Benutzerbild von Jeanne
Jeanne Jeanne ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 676
Standard

Vielen Dank, Jürgen!
__________________
Suche BERTRAM in Alt Wallmoden, Gandersheim, Seesen/ Harz, Ulm, Baden (Schweiz), San Francisco (USA), Santa Clara (USA)
Suche HEUER in Pennsylvania
Suche EBERT in Plauen, Dresden, Stettin
Suche KLAPPER in Gierichswalde (Niederschlesien), Haselünne
Suche TAUX in Baumgarten (Niederschlesien)
Suche RAMMLER in Haselünne
Suche OLBINSKY in Rosenthal bei Peine, Nordstemmen, Burgstemmen
Suche alles zu Anna Dubsky Freiin von Wittenau


Alles fließt...
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 03.12.2019, 16:26
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.793
Standard

In der Todesmeldung ist das Geburtsdatum richtig. Warum es dann im Gedenkbuch falsch steht? Noch eine andere Quelle? Transportliste? Oder einfach vertippt.

Martina
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 04.12.2019, 04:27
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 111
Standard

Bitte löschen, doppelt.

Geändert von Saraesa (04.12.2019 um 04:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 04.12.2019, 04:28
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 111
Standard

Folgendes konnte ich herausfinden:

Hedwig heiratete Hans Bacher und lebte zuletzt in Bogota, Kolumbien. In New York hat sie mehrmals ihren Bruder Max Hirschfeld besucht. In den New Yorker Census-Daten taucht ein Max Hirschfeld (ca.*1902) 1930 und 1940 auf. Er war mit einer aus Russland stammenden Dora verheiratet und hatte mit ihr vier Kinder. 1930 wird sein Geburtsort in Österreich angegeben, 1940 allerdings in Polen. (?)

Von Bogota aus ist Hedwig 1937 erneut nach New York eingereist, diesmal hat sie allerdings laut Eintragung ebenfalls eine österreichische Nationalität. (Da als Geburtsort nach wie vor Gülzow genannt wird, gehe ich davon aus, dass es sich um dieselbe Person handelt.) Warum sie anscheinend getrennt von ihrem Mann in Österreich und ausgerechnet als Jüdin dort 1937 lebte oder sich zumindest dort aufgehalten hat, kann ich dir nicht sagen.
Eine Hedwig Bacher ist am 27.7.1953 in Wien gestorben. Mit einem Johann Gschiel hat eine weitere Hedwig Bacher ein Kind namens Hermine Hedwig Sieberer bekommen. Ob es sich um deine Hedwig handelt, ist schwer zu sagen, da müsste man in österreichischen Unterlagen weiterforschen.

Geändert von Saraesa (04.12.2019 um 05:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 04.12.2019, 14:12
Benutzerbild von Jeanne
Jeanne Jeanne ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 676
Standard

Klasse, vielen Dank, Saraesa!


Gruß,
Jeanne
__________________
Suche BERTRAM in Alt Wallmoden, Gandersheim, Seesen/ Harz, Ulm, Baden (Schweiz), San Francisco (USA), Santa Clara (USA)
Suche HEUER in Pennsylvania
Suche EBERT in Plauen, Dresden, Stettin
Suche KLAPPER in Gierichswalde (Niederschlesien), Haselünne
Suche TAUX in Baumgarten (Niederschlesien)
Suche RAMMLER in Haselünne
Suche OLBINSKY in Rosenthal bei Peine, Nordstemmen, Burgstemmen
Suche alles zu Anna Dubsky Freiin von Wittenau


Alles fließt...
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 04.12.2019, 15:22
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.793
Standard

Ich denke aber das der Max *1902 als Bruder nicht passt.

Martina
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 04.12.2019, 16:02
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.308
Standard

Hedwig heiratete Hans Bacher und lebte zuletzt in Bogota, Kolumbien.


In New York hat sie mehrmals ihren Bruder Max Hirschfeld besucht.

Interessante Aussage- In den Passagierlisten steht davon nichts.


In den New Yorker Census-Daten taucht ein Max Hirschfeld (ca.*1902) 1930 und 1940 auf. Er war mit einer aus Russland stammenden Dora verheiratet und hatte mit ihr vier Kinder. 1930 wird sein Geburtsort in Österreich angegeben, 1940 allerdings in Polen. (?)

Ist wohl nicht der Max * 1891


Von Bogota aus ist Hedwig 1937 erneut nach New York eingereist, diesmal hat sie allerdings laut Eintragung ebenfalls eine österreichische Nationalität. (Da als Geburtsort nach wie vor Gülzow genannt wird, gehe ich davon aus, dass es sich um dieselbe Person handelt.) Warum sie anscheinend getrennt von ihrem Mann in Österreich und ausgerechnet als Jüdin dort 1937 lebte oder sich zumindest dort aufgehalten hat, kann ich dir nicht sagen.
Warum sollte sie 1937 nicht nach Österreich gereist sein? Der "Anschluss" war ja erst 1938.


Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 05.12.2019, 01:48
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 111
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Interessante Aussage- In den Passagierlisten steht davon nichts.
Doch. In der Passagierliste von 1933 wird ein Max Hirschfeld genannt. (Einfach vor- und zurückblättern.)

https://www.familysearch.org/ark:/61...768&cc=1923888

Zitat:
Ist wohl nicht der Max * 1891
Ganz auszuschließen ist das nicht, die Censusangaben zum Alter sind nicht immer exakt.

Zitat:
Warum sollte sie 1937 nicht nach Österreich gereist sein? Der "Anschluss" war ja erst 1938.
Ungewöhnlich fand ich es trotzdem.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 05.12.2019, 12:17
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.793
Standard

Ich kann nicht garantieren das das https://www.ancestry.de/interactive/...48610319/facts der richtige Max ist, aber plausibel wäre es. 10 Jahre Altersunterschied im Census wäre schon recht viel.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:11 Uhr.