#1  
Alt 12.07.2006, 13:31
Simon1612 Simon1612 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2006
Beiträge: 34
Standard k.u.k. Uniform (WW1)

Hallo!

kann man aus den Uniformen (attachment) außer den mir schon bekannten Fakten [österreichische Uniformen aus dem 1. Weltkrieg] noch irgendwelche weiteren Informationen "herauslesen"? Bin für jeden Tipp dankbar ...

lg
Simon
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg uniform.jpg (46,3 KB, 2389x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.07.2006, 16:28
lika lika ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 34
Standard RE: k.u.k. Uniform (WW1)

Hallo Simon,
also ich bin absolut kein Fachmann für den ersten Weltkrieg und schon gar nicht für Militaria. Aber ich habe ähnliche Fotos. Es handelt sich sicher um die kuk Felduniform zu Beginn des Krieges, noch ohne Stahlhelme (die kamen erst später, wegen der Granatsplitter). Die Person links sitzend gehört meiner Meinung nach zu den Kaiserjägern oder Gebirgsjägern, erkennbar an den Schuhen, der Hose und der Kappe (Gamsbart oä vorne).
Aber wie gesagt, alles ohne Gewähr.
LG
Lika

Vielleicht gibt es hier Antworten, die ÖNB ist gut sortiert

http://aleph.onb.ac.at/F/V83D1JX2YIT...004&format=999

http://aleph.onb.ac.at/F/V83D1JX2YIT...005&format=999

Eventuell auch beim Heeresgeschichtlichen Museum nachfragen, die haben bestimmt auch jede Menge Publikationen zu diesem Thema.

Eine Möglichkeit wäre auch noch das Schwarze Kreuz, die betreuen zwar Kriegsgräber und suchen heute noch nach Vermissten (mit den Erkennungsmarken), sind aber sicher auch mit Details der Uniformen vertraut.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.08.2006, 20:02
Oswald Helm Oswald Helm ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2006
Beiträge: 58
Standard RE: k.u.k. Uniform (WW1)

Zitat:
Original von lika
Die Person links sitzend gehöt meiner Meinung nach zu den Kaiserjägern oder Gebirgsjägern, erkennbar an den Schuhen, der Hose und der Kappe (Gamsbart oä vorne).
Also alleine aus diesem Bild ist so gut wie überhaupt nicht zu erkennen, zu welcher Waffengattung oder gar zu welcher militärischen Einheit die abgebildeten Soldaten gehören.

Besonders die Bemerkung dass die Person mit dem Gamsbart o.ä. zu den Kaiserjägern gehören sollte find ich lustig. Weder die Kaiserjäger noch sonst irgend eine Einheit der kuk-Armee trug einen Gamsbart oder ähnliches. Vereinzelt gibt es Bilder auf denen Soldaten mit einem Spielhahnstoss auf der Mütze zu sehen sind. Die Uniformierung der kuk-Truppen war beileibe nicht so aussagekräftig oder einheitlich wie wir das von Militäreinheiten des 20. Jahrhunderts her kennen. Räuberzivil war da viel eher verbreitet. Unzählige Soldaten trugen einfach zu ihrer Feldbluse Schuhe und Hosen, die sie halt gerade irgendwie griffbereit hatten. Besonders gegen Ende des Krieges trugen viele Soldaten Zivilkleidung und waren nur durch eine Armbinde als Soldat zu erkennen.

Vielleicht findet sich ein echter Militärexperte für den 1. WK und der findet da Details auf dem Bild - wäre jedenfalls wünschenswert.

herzlichst

oswald
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.08.2006, 01:19
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.587
Standard

Na ja ganz unrecht scheint lika nicht zu haben ...
Was ist den das wohl ganz oben am Tschako? Statt Gamsbärtchen schwarze Hahnenfedern! Auf alle Fälle beim Zugsführer http://www.tirolerkaiserjaeger.at/de/images/fuehrer.jpg das einzelne Federchen aber vielleicht auch (oder vom Spielhahn/Birkhahn). Die italienischen Alpini z.B. haben auch heute noch eine Feder auf der Kopfbedeckung.

Mir fiel als erstes auch Kaiserjäger bzw. Kaiserschützen zu dem Bild ein. Ich glaube das Bild kann man schon dort wo zuordnen! Auf alle Fälle.

Sie gehörten zur Infanterie http://www.austro-hungarian-army.co.uk/nationality.htm

Der "Landschütze"am ehesten dem auf dem Bild ähnlich - mit Federchen
am Tschako. http://gebirgskrieg.heim.at/Landesschuetze1.jpg

Es gibt noch den Unterschied zwischen Kaiserjäger und Kaiserschützen. Oftmals schwierig das zu unterscheiden, auch auf Bildern. Mir kommt fast vor, daß auf dem Bild doch eher Kaiserschützen sind, vielleicht aber auch beides. Manchmal habe ich den Eindruck, wenn man in diversen Links Bilder betrachtet, daß sie in einen Topf geworfen werden bzw. meist alle als Kaiserjäger bezeichnet werden.

Kaiserjäger, Elitetruppe des österreichischen Heeres, die sich mit der Aufstellung des Regiments 1816 aus Tirol rekrutierte und entgegen den Privilegien des Tiroler Landlibells in der gesamten Monarchie eingesetzt werden konnte. 1895 erfolgte die Aufstockung auf 4 Regimenter, im Gegensatz zu den Kaiserschützen gehörten die Kaiserjäger zum gemeinsamen k. u. k. Heer. Im 1. Weltkrieg 1914/15 Einsatz in Galizien, dann an der Front gegen Italien. 1918 geschlossener Einsatz aller 4 Regimenter als "Kaiserjägerdivision". Kaiserjägermuseum auf dem Bergisel.
http://www.kaiserjaegermuseum.org/

Kaiserschützen, ursprünglich (ab 1851) "Landesschützen" als Angehörige der Tiroler Landesverteidigung, ab 1871 Verbände der k. k. Landwehr (nicht des k. u. k. Heeres, vergleiche Kaiserjäger), ab 1893 3 Regimenter (Innsbruck, Bozen, Trient); Ausbildung als Hochgebirgstruppe. 1914 Einsatz in Galizien, ab Sommer 1915 an der Südwestfront gegen Italien. Ab Jänner 1917 Ehrentitel "Kaiserschützen".
TIROLER KAISERSCHÜTZENMUSEUM, Klostergasse 1, 6020 Innsbruck

Ich denke die Lösung des Rätsels wird vielleicht DOCH in einem der beiden Innsbrucker Museen zu finden sein.

Weitere Links:
http://gebirgskrieg.heim.at/5120.htm

http://www.kaiserjaeger.com/at/TKJ/D...iserjaeger.htm

http://scifi.pages.at/tkjm/kjm/kj-sa...geschichte.htm

http://www.heidecker-post.com/Histor...rWeltkrieg.htm

Viele alte Fotos zum Durchsehen, manche nicht schlecht zum Vergleichen:
http://www.moesslang.net/historische_fotos.htm

Der musikalische Beitrag dazu:
http://ingeb.org/Lieder/wirjager.html
http://oesterreichische-militaermusi...egimenter.html

Gruß aus Tirol
Inge
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.08.2006, 12:46
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.587
Standard

Hier noch mal was zur Tendenz in Richtung Kaiserschützen:

Die gesamte Ausrüstung, Uniformierung und Ausbildung wird für den Krieg im Hochgebirge abgestimmt. Der Spielhahnstoß auf der Kappe, das Edelweiß am Kragenspiegel wird zum Zeichen der neuen Gebirgstruppe. Gleichzeitig erfolgt ab sofort der Einsatz der drei Regimenter als tragendes Element des Grenzschutzes gegen Italien. Sie leisten Dienst im Hochgebirge: von den Bergen Kärntens, über die Dolomiten, bis zum Stilfser Joch.

Paßt vielleicht doch zu der sitzenden Person links ...

Edit/Nachtrag:

Kaiserschützen:

http://www.austro-hungarian-army.co.uk/schuetzen.htm

http://www.austro-hungarian-army.co....s/lanyard3.htm

Vielleicht wurde aus Spaß manchmal der Spielhahnstoß woanders hingesteckt

Edit/Nachtrag:

Noch ein Fundstück mit Info zu den doch sehr verwirrenden
diversen Uniformen-Unterschieden:

http://www.tiroler-schuetzen.at/2005...r/03-2005.html

Links im Link auch Hinweise zu Büchern:

http://www.tiroler-schuetzen.at/2005...r/04-2005.html
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Uniform die_HAAS_en Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 4 26.04.2008 01:18
Uniform eggi Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 2 11.04.2008 14:12
Uniform magie Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 5 18.03.2008 22:30
Uniform Sany Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 2 06.03.2008 22:40
Uniform 2. Wk Waschbrettbauch Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 5 24.01.2007 11:25

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:43 Uhr.