Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 07.06.2015, 18:12
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.861
Standard

Das l-förmige Zeichen kommt manchmal mit zusätzlichem Punkt vor, manchmal ohne.
Gaaanz genau genommen ist es kein Abkürzungszeichen, sondern ein Auslassungszeichen - was dem abschließenden Punkt einen Sinn verleiht.

Vielen hier im Forum ist es bekannt, und wir haben öfter darüber gesprochen. Dass es kein "l" ist, beweisen die vielen Fälle, bei denen ein "l" absolut keinen Sinn macht. (z.B. "Hl" für "Herr" - sehr häufig - oder als Auslassungszeichen sogar "Hln" für "Herren"!)
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (07.06.2015 um 18:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 14.06.2015, 13:37
Grapelli Grapelli ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2011
Ort: Hessen
Beiträge: 2.227
Standard

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
Dass es kein "l" ist, beweisen die vielen Fälle, bei denen ein "l" absolut keinen Sinn macht.
Andererseits ähnelt das Auslassungszeichen oben meist so sehr dem "l", dass es gerechtfertigt ist, dem Schreiber zu unterstellen, dass er die Auslassung erst nach dem "l" angesetzt sehen möchte. Ich würde daher in der Regel ein typographisches "chistC" (mit Auslassungszeichen C) als "christl." (nicht "christ.") transkribieren.

Oder anders gesagt: Das Auslassungszeichen ist kein "l". Wenn es aber im Wort bei einem "l" angesetzt wird, kann man dieses "l" durchaus noch mittranskribieren. Das wird nach meiner Beobachtung in den meisten Transkriptionen auch so gehandhabt.
__________________
Herzliche Grße
Grapelli

Geändert von Grapelli (14.06.2015 um 13:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.06.2015, 14:02
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.861
Standard

Ja, das kann man so sehen.

Aber irgendwie stört mich das Inkonsequente dabei. Wenn es kein l, sondern ein Auslassungszeichen ist, ist es eigentlich nicht richtig, es als l zu transkribieren.

Andererseits - da wir Menschen nicht immer konsequent sind (zum Glück) - kann man den Schreibern in der Tat unterstellen, die Auslassung erst nach dem l ansetzen zu wollen.

Jaaa - Wichtigkeit. Aber manche diskutieren auch über Fußball
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.06.2015, 14:06
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.861
Standard

Hier noch mal ein Beispiel für das Auslassungszeichen ohne "l-Sinn". Haben wir alle schon oft gesehen:

geb.png
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 14.06.2015, 23:11
Jettchen Jettchen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.10.2011
Beiträge: 956
Standard

Hallo,
eben erst habe ich gesehen, dass ihr mir ja noch weiter geholfen habt!
Habt ganz vielen Dank!!!
Das kann ich jetzt gut nachvollziehen.

Herzliche Grüße
von Jettchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:27 Uhr.