#1  
Alt 01.09.2019, 22:50
IchVersuchsMal IchVersuchsMal ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: KA
Beiträge: 550
Standard Ich komm grad nicht richtig weiter...

Hallo,


ich habe hier einen Friedrich Wilhelm Göbel (*02.03.1904 Böhmischdorf/Schlesien) und seine Tocher Anneliese (*28.03.1928 Brieg).


Beide wohnten bis die Russen kamen in Brieg.


Da nach meinen Infos der Friedrich Wilhelm Anfang/ Mitte 1944 aus der Wehrmacht entlassen wurde so gehe ich davon aus das er eine schwerere Kriegsverletzung erlitten hat.


Vater und Tocher kamen, laut DRK Suchdienst, nach Sulzdorf (Kreis Meeder) bei Coburg. Zumindest gäbe es Hinweise aus den 50er Jahren zu Vertriebenenausweisen.



Die Meldebögen für die Entnazifizierung bestätigt Sulzdorf ebenfalls.


Die online Melderegisterauskunft brachte eine neutrale Antwort!


Die Friedhofsverwaltung/ Pfarramt waren negativ.


Tja, und jetzt komme ich irgendwie nicht mehr weiter.


Der Friedrich Wilhelm müsste normalerweise schon längst verstorben sein wenn ich an sein Geburtsjahr denke.



Die einzige Idee die ich derzeit habe ist, das der Friedrich Wilhelm im Krankenhaus verstorben sein könnte und das ich mein Glück im Stadtarchiv Coburg probieren könnte....


Oder hat jemand von den erfahrenen Lesern hier noch eine Idee?


Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe,


Jürgen
__________________
Suche Informationen zu Familien
Heinrich (Kreis Brieg, Umgebung von Sacken und Brockau)
Meisel, Neugebauer (Kreis Brieg, Falkenberg, Breslau)


Seidel (Kreis Brieg; Insbesondere Groß Jenkwitz; verstorben bei Breslau)
Meisel, Meister und Neugebauer (Kreis Gnesen; Umgebung von Hohenau, Falkenau)


Grab von Friedrich Wilhelm Urban (+ Ost-Berlin)


Rechner, Zinsinger in/um Staudheim (Rain)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.09.2019, 23:06
Philipp Philipp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 704
Standard

Hallo!


Zitat:
Zitat von IchVersuchsMal Beitrag anzeigen


Die Meldebögen für die Entnazifizierung bestätigt Sulzdorf ebenfalls.


Die online Melderegisterauskunft brachte eine neutrale Antwort!
Die Aussage zur Meldeauskunft verstehe ich nicht völlig.

Mit Beginn elektronischer Datenverarbeitung wurden oftmals die alten Meldekarten aussortiert und soweit noch gültig lediglich die aktuellen Daten eingepflegt.

Ich würde bei der Verwaltung anfragen, ob es die alten Karten noch gibt und wenn ja, wo.

Es gibt Gemeinden, da wurden sie aussortiert, bei einigen sind sie im Archiv, bei einigen im Keller der Verwaltung.

VG
Philipp
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.09.2019, 23:20
IchVersuchsMal IchVersuchsMal ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: KA
Beiträge: 550
Standard

Vielen Dank für den Vorschlag.


Gerade ging die Mail ans Meldeamt mit meiner Frage nach den damaligen Meldekarteien raus.
__________________
Suche Informationen zu Familien
Heinrich (Kreis Brieg, Umgebung von Sacken und Brockau)
Meisel, Neugebauer (Kreis Brieg, Falkenberg, Breslau)


Seidel (Kreis Brieg; Insbesondere Groß Jenkwitz; verstorben bei Breslau)
Meisel, Meister und Neugebauer (Kreis Gnesen; Umgebung von Hohenau, Falkenau)


Grab von Friedrich Wilhelm Urban (+ Ost-Berlin)


Rechner, Zinsinger in/um Staudheim (Rain)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:58 Uhr.