#11  
Alt 02.08.2021, 20:41
ahnenforinfi ahnenforinfi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2021
Beiträge: 192
Standard

Ich danke euch allen sehr fuer eure bisherigen Einschätzungen. Wohin es am Ende führt, wir werden sehen. Sollte ich dingfest machen können, mit wem wir es hier zu tun haben, werde ich euch berichten, damit ihr wisst, wie nahe ihr dran seid
Ich freue mich auch überh jeden weiteren Gedankengang
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.08.2021, 23:57
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.948
Standard

Hallo

Ich tippe auch auf "Frühstens 1930er", allenfalls auch 1940er, da ist die Mode teilweise relativ ähnlich. Und wie üblich trugen ärmere Leute ihre guten Kleider ja durchaus etwas länger. Daher würde ich auch frühe 1950er nicht ausschliessen.

Was mir noch auffiel: die Frau rechts auf dem ersten Foto trägt eine Armbanduhr. Armbanduhren waren um 1900 bei Frauen vor allem bei Büroangestellten verbreitet. Aber erst ab 1930 setzten sich Armbanduhren in Deutschland gegen Taschenuhren durch.
Dazu meine Gedanken:
- Offenbar konnte man sich eine Armbanduhr leisten. Meine Mutter geb. Mitte 1950er auf dem Land in der Schweiz bekam ihre erste Armbanduhr erst zur Konfirmation. In Deutschland ab 1930 dürften Armbanduhren also noch teurer und damit seltener gewesen sein.
- Vielleicht arbeitete die Frau in einem Büro als Angestellte oder als Sekretärin, auf dem Postamt oder ähnliches?
- Für mich macht die Armbanduhr ein etwas späteres Aufnahmedatum der Fotos wahrscheinlicher (eher 1940er als 1930er)
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg von Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus von Neuenegg BE/Schweiz
Wyss von Arni BE/Schweiz
Keller von Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.08.2021, 20:14
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 2.305
Standard

Zitat:
Gleicher Anlass, gleicher Hintergrund, bei ihr gleiche Kleidung/Frisur.
Genau, Familienfeier o.ä. und beide Fotos am gleichen Tag aufgenommen.

Astrid
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.08.2021, 14:51
Katrin78 Katrin78 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2021
Beiträge: 35
Standard

Ich würde auch eher auf Nachkriegsjahre tendieren...erinnern mich an die Bilder meiner Großeltern und Urgroßeltern so von 1950...wo man froh war die schlimme Zeit überstanden zu haben und sich gegenseitig besucht hat um die Familienbande aufzufrischen.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.08.2021, 15:56
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 968
Standard

guckt doch mal auf die sichtbaren ziegelbausteine beim haus.
vielleicht weiß jemand, wann diese größe in der region verbaut wurde.


(ich meine, die nachkriegshäuser bei uns hatten diese ziegel)
__________________
_________________________________
freundliche grüße

sternap
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.08.2021, 17:35
ahnenforinfi ahnenforinfi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2021
Beiträge: 192
Standard

sternap.. zu dem Bauwerk:

WENN es das von uns vermutete Paar ist, haben sie in Köln in der Nähe der Agneskirche gelebt. Und das passt für uns ganz wunderbar, die Mauersteine, die Vorsprünge, das Regenrohr, das Grünzeug, evtl. an einer Stelle ein sichtbarer dunkler Sockel, da fühlen wir uns sicher, dass es sich um die Kirche handelt - aber vielleicht nur, weil wir so gern wollen, dass es die Leute sind, die wir wollen

Garfield, deine Gedanken zu der Uhr sind auch sehr hilfreich, ganz toll !
Soweit haben wir noch gar nicht gedacht, ab wann es denn Armbanduhren gab.

WENN es die Frau ist, war sie Schneiderin. Und ihr Mann .. ein Güteragent/Kaufmann .. da könnte man vielleicht schon mal an eine Uhr kommen. In einem Jahr stand mal was von einer Pfandvermittlung im Adressbuch (kann aber auch ein Sohn gewesen sein, vielleicht ein nicht wieder eingelöstes Stück?)

Nur wenn es tatsächlich das Paar ist, haben wir keinen blassen Schimmer, wer die anderen beiden Frauen sein könnten.

Geändert von ahnenforinfi (05.08.2021 um 17:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.08.2021, 18:09
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 2.305
Standard

Könnte die kräftige Frau in der Mitte nicht eine Tochter der Dame rechts (mit der Uhr) sein? Ich finde die Augenpartie und die Nase sind sehr ähnlich.
Gruß
Astrid
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05.08.2021, 18:16
ahnenforinfi ahnenforinfi ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2021
Beiträge: 192
Standard

Zitat:
Zitat von assi.d Beitrag anzeigen
Könnte die kräftige Frau in der Mitte nicht eine Tochter der Dame rechts (mit der Uhr) sein? Ich finde die Augenpartie und die Nase sind sehr ähnlich.
Gruß
Astrid

Tja, dann wäre es nicht "unser vermutetes Paar", denn das hatte nur einen Sohn.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.