Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Böhmen, Mähren, Sudetenland, Karpaten Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #61  
Alt 06.06.2019, 21:23
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.054
Standard

Hallo Libby,
die Ahnen laufen ja nicht davon...
Alles Gute deiner Frau!
Zita
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 07.06.2019, 06:32
Libby Libby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.02.2019
Ort: NRW (Deutschland)
Beiträge: 128
Standard

Hallo Zita.

Dankeschön.

Ich hatte gestern geschrieben, ich hätte den Geburtseintrag (1799) von Anton gefunden.
Da steht auch, daß seine Mutter besagte Rosalia Fischer ist, aber in seinem Traueintrag ist angegeben, er wäre bei der Trauung 43 Jahre alt gewesen.
Also müßte er um 1781 (Alt-Ossegg 16) geboren sein!
Da habe ich aber nichts gefunden.
Alles sehr verwirrend!!!

LG Libby

Geändert von Libby (07.06.2019 um 06:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 08.06.2019, 00:43
Benutzerbild von Tausendaugen
Tausendaugen Tausendaugen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2013
Beiträge: 160
Standard

Hallo Libby,

ich möchte mich hier eigentlich nicht mehr einschalten, da meine Zeit leider aktuell etwas knapp ist und ich dir auch nicht den schönen Prozess der Ahnensuche nicht abnehmen möchte.

Hier aber nochmal abschließend von mir ein paar Anmerkungen: Um eine Person als solche zu identifizieren kannst du nicht einfach wahllos in einem Buch suchen, ob der Name der Mutter und des Kindes annähernd stimmen, das Resultat hast du jetzt bereits gesehen.
1. Zeitraum einschränken. Alle Daten, die auf ein Alter der Person (alle Hochzeiten einer Person, eventuell vorhandenes Alter beim Tod) hinweisen und einen Suchzeitraum ausmachen. Bei weiblichen Personen ist zu beachten, dass das eventuelle Geburtsalter hier gut aus den Geburten der Kinder rekonstruiert werden kann. Man muss alle geborenen Kinder heraussuchen (falls alle am gleichen Ort geboren sind) und kann beim letztgeborenen Kind davon ausgehen, dass die Mutter ca. 45 gewesen sein wird.
2. Suchort einschränken. Die Geburtseinträge aller Kinder durchschauen, um einen eventuell Suchort zu identifizieren - wenn man nicht weiterkommt mit den Ahnen, ist der erste Griff für mich die Erschließung weiterer Kinder des Paares. Trauungen findet man beispielsweise häufig am Geburtsort der Ehefrau bzw. dem aktuellen Wohnort der Eltern der Frau (welcher vom individuellen Geburtsort abweichen kann). Zum Suchort gehört auch die Hausnummer. Man sollte bei der Häufigkeit, mit der manche Familiennamen in einem Dorf vorkommen, nicht wahllos nach einem Namen suchen, sondern immer nur in Verbindung mit einer Hausnummer (welche aber häufig in deinem Suchbereich erst ab den späten 1760er Jahren eingetragen wurden). Bei schwierigen Ortsnamen das Internet nutzen, insbesondere den Link, welchen ich dir schon gezeigt habe. Das kann manchmal sehr lange dauern, führt aber häufig zum Ziel. Zur Not hier im Forum unter Ortssuche suchen lassen.
3. Ggf. die jeweiligen Ortsgrundbücher, welche sich auf Familysearch finden verwenden. Darin finden sich Verwandtschaften und teilweise lassen sich aus der Rückzahlung von Grundschulden die etwaigen Sterbedaten der Haushaltsvorstände erschließen.
Insgesamt sei abschließend gesagt: Länger suchen und nicht schnell zu einer zufällig namensgleichen Person greifen. Habe schon so viele "falsche" Stammbäume auf Ancestry und Familysearch gesehen, dass es mir in den Augen wehtut.


Und jetzt zu den Suchergebnissen:

Zur 1. Frage: Die Mutter deiner Maria Johanna Veronika Kühnstein (*1798) heißt Theresia Jellemitzky (nicht Morgenstern, das scheint ein phonetischer Fehler zu sein). Wenn man weitere Geschwister der Maria Johanna in Schima sucht, findet man bereits 1800 ein Geschwisterkind, bei welchem die Mutter als Theresia Jellenitzky, Tochter des Georg J. aus Augezd 5 und der Theresia Grünmetze(?), T. des Jakob G., beschreibt.
Der Ort Augezd bei Lobositz war nicht einfach zu finden, am Ende handelt es sich hier aber um Weiß-Augest, wie man erfährt, wenn man die Geschwister weiterdurchsucht. In Weiß-Augest findet sich dann am 05.11.1776 auch tatsächlich die Trauung.
Der Vater Franz Kühnstein stirbt am 25.09.1827 mit 84 Jahren in Schima 11, die Theresia am 21.12.1832 am gleichen Ort mit 78 Jahren. Franz Kühnsteins Vater Joseph wiederum am 29.01.1801 in Schima 11 mit 87 Jahren.

Zur 2. Frage: Anton Fischer, Vater des Adolf Fischer (*1826), war in erster Ehe mit einer Barbara verheiratet, welche am 03.03.1824 mit 50 Jahren in Altossegg 19 stirbt. Diese erste Ehe wurde am 08.02.1803 geschlossen. Darin wird seine Mutter als Anna Rosina Fischer aus Ullersdorf 6 beschrieben. Durchsucht man dort die Taufbücher im Zeitraum 1775 bis 1785 stößt man auch tatsächlich auf eine Maria Rosalia Fischer (03.07.1751), welche einen Anton Joseph Christoph Thaddäus am 01.06.1782 in Ullersdorf 28 zur Welt bringt. Diese Person würde ich natürlich nicht abschließend als tatsächliche Mutter ansehen, müsste jetzt aber als engere Auswahl weiter überprüft werden. Leider kann ich nur noch nicht die Kinder aus dieser Ehe finden (weder in Ullersdorf, noch in Ossegg) ...

Damit erstmal genug für heute. Gute Besserung deiner Frau und noch viel Erfolg bei der Suche.

Beste Grüße,

Marcel
__________________
DAUERSUCHE im Kreis Goldberg
nach Nachfahren von Hermann und Marie Scholz geb. Trogisch:
---------------------------------------------------------
Anna Emma Martha Scholz (*26.05.1908 Neukirch an der Katzbach)
Marie Anna Emma Scholz (*17.09.1911 Neukirch)
Frieda Selma Kricke geb. Scholz (*18.06.1913 Ober-Adelsdorf, verh. mit Alfred Kricke, *04.03.1909 Nieder-Royn)
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 08.06.2019, 04:44
Libby Libby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.02.2019
Ort: NRW (Deutschland)
Beiträge: 128
Standard

Hallo Marcel,

als erstes auch Dir vielen, lieben Dank für die Genesungswünsche.
Auch die werde ich übermitteln.

Tja, was soll ich sagen, das wird alles zunehmend verwirrender!
Stimmt, das mit den Hausnummern ist wirklich wichtig. Die habe ich anfangs leider nicht berücksichtigt.
Ich kann mittlerweile, so meine Einschätzung, echt vieles lesen und übersetzen bzw. deuten, aber die Urkunden im 18. Jahrhundert, sprich fast alles wo die 17 vorsteht (und wenn dann auch noch eine Sauklaue dazukommt), da habe ich mittlerweile meine Schwierigkeiten!

Umso toller (und für mich natürlich besser) daß Du soviel herausgefunden hast.
Daher bin ich für jegliche Unterstützung dankbar!

Vielen, vielen Dank!

LG Libby

Geändert von Libby (08.06.2019 um 06:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 09.06.2019, 10:24
Libby Libby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.02.2019
Ort: NRW (Deutschland)
Beiträge: 128
Standard

Hi.
Kurze Frage, kann es sein, das ich hier die Geburtsmatrik von Maria, Rosalia Fischer gefunden habe?

http://vademecum.soalitomerice.cz/va...an=414#scan414

Was ich lesen kann:
1751
Ullersdorf den 03. Juli, ist dem Johannes Fischer und seinem Eheweib Maria Catharina, im E_____: Tochter getauft? worden, Namens Maria Roßalia Elisabetha, die rechte? Patin? war, Jungfrau Maria Roßalia ______, des Johann Georg _____ aus Janegg E______: Tochter, die Zeugen waren, Maria Elisabetha _________ aus Janegg, Anna Catharina Bütteram? aus Ullersdorf, Maria Elisabetha ________ von _______, _____ Junggesell: Frantz Purgharts?, des S______: Johannes Purgharts? aus ___ _____= Mühl E_____: _______ Sohn, Joseph S_____ derzeit Schul=Meister? in Janegg, Joseph ______ von Ullersdorf, _____ getauft

Ist nicht wirklich viel was ich da entziffern kann.
Es ist auch sonderbar, daß der Geburtsname der Mutter nicht mitangegeben wird!

LG Libby

Geändert von Libby (10.06.2019 um 13:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 18.06.2019, 15:36
Libby Libby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.02.2019
Ort: NRW (Deutschland)
Beiträge: 128
Standard

Hallo Leute, ich stehe wieder einmal auf dem Schlauch.
Vielleicht hat von Euch jemand den Durchblick der mir fehlt!

Gesucht habe ich nach:
Maria Anna Müller *Ossegg 92, + irgendwann nach 30.08.1801 (Geburtsdatum der Tochter)

Gefunden habe ich:
Maria Anna Müller +27.10.1835 Alt-Ossegg 16 (definitiv die verkehrte Person, da 1801 erst 6 Jahre alt!)
Aber in dieser Geburts-/Taufmatrik standen die Mutter: Apollonia Müller,
sowie die Großeltern:
Joseph Müller (Müllermeister) *um 1760 (geschätzt, da bei Tod 64 Jahre),
+12.01.1825 Alt-Ossegg 16
http://vademecum.soalitomerice.cz/va...scan=60#scan60

Johanna Karlinn * um 1767 (geschätzt, da bei Tod 68 Jahre),
+ 01.01.1836 Alt-Ossegg 16

Ich vermute, die Großeltern sind ebenfalls die Großeltern von meiner gesuchten Maria Anna Müller, da ihr Ehemann, Johann Seifert ebenfalls in Alt-Ossegg 16 gestorben ist!
http://vademecum.soalitomerice.cz/va...scan=74#scan74

Ich habe alle Register und Matriken rauf und runter gesucht, aber ich finde bis auf die Sterbematriken von Joseph Müller und Johann Seifert, keine der oben angegebenen Personen.

Ebenfalls habe ich versucht weitere Kinder der Großeltern zu finden, um daraus Rückschlüsse auf Maria Anna zu erhalten, doch auch hier leider kein Erfolg!

Habe ich wieder Tomaten auf den Augen?
Es wäre toll, wenn jemand mit mehr Erfahrung mal drüber schauen könnte.

LG Libby
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 30.06.2019, 16:25
Libby Libby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.02.2019
Ort: NRW (Deutschland)
Beiträge: 128
Standard

Hallo zusammen,

wenn es wen interessiert, ich habe Geb/He/ST-Matriken von Maria Anna Müller gefunden!
Post Nr.66 kann ignoriert werden!

Maria Anna Müller
1777.08.11 Ossegg Geb
http://vademecum.soalitomerice.cz/va...an=172#scan172

Johann Gottlob Seifert/Maria Anna Müller
1798.06.25 Ossegg He
http://vademecum.soalitomerice.cz/va...an=256#scan256

Anna Müller
1851.10.26 Neu-Ossegg 120 St
http://vademecum.soalitomerice.cz/va...scan=57#scan57

LG Libby
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 03.07.2019, 22:38
Libby Libby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.02.2019
Ort: NRW (Deutschland)
Beiträge: 128
Standard Altersangaben - Ein Glücksspiel?

Hallo.

Ich hab da wieder mal was Spezielles!

Joseph Walter ist geboren 27.07.1745 in Neudorf 84
http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=09ddd7cea03b9b8d:4e496e4e:12216bae98 7:-6df5&scan=194#scan194

hat geheiratet 15.11.1774 in Neudorf 84
http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=09ddd7cea03b9b8d:4e496e4e:12216bae98 7:-6df4&scan=96#scan96

ist gestorben (vermeintlich) 06.08.1808 Neudorf 84
http://vademecum.soalitomerice.cz/vademecum/permalink?xid=09ddd7cea03b9b8d:4e496e4e:12216bae98 7:-6df0&scan=30#scan30

In der Sterbematrik stimmen überein:
Der Vor- und Nachname und der Wohn- bzw. Sterbeort.
Von Beruf war er Weber, dort steht aber Häußler, naja halb so wild.

Einzig das Alter stimmt nicht.
Differenz zwischen Geburt und Tod wären 63 Jahre.
Angegeben sind aber 74 Jahre!

Ich habe in den letzten Monaten schon so einige Fehler bei den Altersangaben in den Sterbematriken gesehen, das sollte man wohl nicht allzu ernst nehmen, solange die Geburts- sowie Sterbedaten in den Matriken stimmen.
Aber 11 Jahre Differenz hatte ich noch nie!!!

Da seine Tochter 1775 geboren ist, habe ich die Sterbebücher von 1775 bis 1845 durchgeforstet und keinen passenderen Joseph Walter gefunden!

Hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich herausfinden kann, ob das wirklich mein gesuchter Gestorbene ist?

Bin Euch wie immer für jegliche Hilfe dankbar.

LG Libby
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:56 Uhr.