Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Hessen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 30.12.2017, 16:35
Benutzerbild von ulrike G.-W.
ulrike G.-W. ulrike G.-W. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 200
Standard Rotenberger/Rotenburger/Rothenburger aus Ernsthofen im Odenwald und Frankfurt/M

Mit Erstaunen habe ich festgestellt, dass meine Rothenburger-Vorfahren aus Frankfurt am Main auf "Rotenberger", die zumindest zeitweise in Ernsthofen im Modautal im Odenwald lebten, zurückzuführen sind. Der Name wurde in Frankfurt auf unterschiedlichen Dokumenten wohl nach und nach verändert, da es in Frankfurt bereits Rothenburgers aus anderer Herkunft in dieser Schreibung gab.

Mein Vorfahre Johann Georg Rothenburger * 02.09.1718 Frankfurt-Sachsenhausen † 13.04.1799 Frankfurt

war der Sohn von
Johann Conrad Rotenburger * 01.03.1675 Ernsthofen (Modautal) † 15.02.1750 Frankfurt, der 1701 in Frankfurt Anna (Maria) Rosina Geltzenleuchter * 08.03.1679 Frankfurt † 06.03.1732 Frankfurt
heiratete.

Dessen Vater Marcus (Marx), ein Schneider, starb am
06.09.1712 in Frankfurt.

Marcus und seine Frau Elisabeth N.N. fand ich mitsamt ihrer Kinder dann tatsächlich im Ernsthofener Familienbuch:
http://www.online-ofb.de/famreport.p...modus=&lang=de

Leider findet sich dort keine vorherige Generation. Es gibt nur eine annähernd gleichaltrige Maria, die eine Schwester sein könnte, mit ihrem unehelichen Kind.
Eine Ehe, die im Zeitraum vor 1666 gelegen haben müsste, ist leider nicht vermerkt. Daraus schließe ich, dass sie bereits als Ehepaar nach Ernsthofen zogen.

Bei stichprobenartigen Recherchen bei anderen Ernsthofener Familien waren zumindest Herkunftsorte von Zugezogenen aus der Umgebung genannt.

Meint ihr, es könnte sich um eine Neuansiedelung nach dem Dreißigjährigen Krieg handeln? Woher könnten dann die Rotenberger ursprünglich stammen?

Forscht jemand zu diesem Namen?

Mir fiel auf, dass die Konfession im Odenwalder Buch als evangelisch angegeben war. Im ebenfalls evangelischen Frankfurt wurde Marcus bei seinem Tod aber als römisch-katholisch genannt.
Das könnte evtl. ein Hinweis auf einen ursprünglich katholischen Herkunftsort sein.

Wo könnte dieser liegen?

Ich vermute mal, dass es sich um einen Herkunftsort zu einem "Rotenberg" handelt. Da dürfte es viele unterschiedliche Ausgangsorte geben.

Hat vielleicht jemand generelle Informationen zu Neuansiedelungen im Odenwald? Manche Orte müssen wohl regelrecht leergefegt gewesen sein. Kamen die neuen Einwohner aus bestimmten Regionen?

Waren Schneider zu dieser Zeit häufiger Umherreisende?


Ich freue mich über alle Ideen und Informationen.




__________________
Meine Namen und Orte, zu denen ich noch suche:
Frankfurt/Main: Rothenburger
Odenwald: Rotenberger
Taunus: Söllner, Jung, Buchecker
Offenbach/Main: Schulz, Mehl, Leonhard, Hertzog, Gumb/p
Pommern: Goldmund
Hannover: Pape, Hagedorn, Rübenack, Backhaus
Unterfranken: Ankenbrand, Reinhard, Pfeuffer, Kaemerer, Zehnder, Brach
Linz (Ö): Reder, Karigl
Mannheim, Oels: Bartsch
heutiges Polen: Tabor, Kaczanowski, Hachula, Rataj
Neumark: Buchholz, Helterhof

Geändert von ulrike G.-W. (30.12.2017 um 16:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.12.2017, 17:07
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.399
Standard

Hast Du schon folgende drei Kinder des Johann Georg in Frankfurt-Sachsenhausen?

- Conrad, Taufe 13.2.1750 in Sachsenhausen
- Jeremias Johannes, Taufe 9.6.1751 ebd.
- Maria Margaretha, Taufe 14.5.1755 ebd.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.12.2017, 17:29
Benutzerbild von ulrike G.-W.
ulrike G.-W. ulrike G.-W. ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 200
Standard

Ich habe diese Kinder von: Johann Georg Rothenburger * 02.09.1718 Frankfurt-Sachshsn. † 13.04.1799 Frankfurt


Kinder
1.1 Maria Dorothea Rothenburger * 26.03.1748 Frankfurt † 04.06.1748 Frankfurt


1.2 Konrad Rothenburger * 13.02.1750 Frankfurt † 03.01.1806 Frankfurt-Sachshsn.


1.3 Jeremias Johannes Rothenburger * 09.06.1751 Frankfurt-Sachshsn. † 06.03.1823 Frankfurt


1.4 Andreas Rothenburger * 22.09.1757 Frankfurt † 05.07.1763 Frankfurt


1.5 Maria Elisabeth Rothenburger * 1761 † 22.11.1834 Frankfurt


1.6 Christoph Rothenburger * 01.04.1765 Frankfurt-Sachshsn. † 29.01.1834 Frankfurt



Maria Margaretha von 1755 kannte ich noch nicht und konnte ich bei ancestry auch nicht finden. Hast du zu ihr einen Scan?

__________________
Meine Namen und Orte, zu denen ich noch suche:
Frankfurt/Main: Rothenburger
Odenwald: Rotenberger
Taunus: Söllner, Jung, Buchecker
Offenbach/Main: Schulz, Mehl, Leonhard, Hertzog, Gumb/p
Pommern: Goldmund
Hannover: Pape, Hagedorn, Rübenack, Backhaus
Unterfranken: Ankenbrand, Reinhard, Pfeuffer, Kaemerer, Zehnder, Brach
Linz (Ö): Reder, Karigl
Mannheim, Oels: Bartsch
heutiges Polen: Tabor, Kaczanowski, Hachula, Rataj
Neumark: Buchholz, Helterhof
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.12.2017, 17:51
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.399
Standard

Schon bekannt? Einen Stammbaum der Frankfurter Familie Rothenburger gibt es in:

Frankfurter Blätter, Jahrgang 6 (1913), Heft 9, Seite 138


Außerdem steht etwas zu Deinem Marx Rothenburger in Ernsthofen in:

Hessische Chronik, 4. Jahrgang, S. 238

Zum Inhalt dieser Publikationen kann ich leider nichts sagen.

Geändert von Scherfer (30.12.2017 um 18:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.12.2017, 18:00
Benutzerbild von ulrike G.-W.
ulrike G.-W. ulrike G.-W. ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 200
Standard

Zitat:
Zitat von Scherfer Beitrag anzeigen
Schon bekannt? Einen Stammbaum der Frankfurter Familie Rothenburger gibt es in:

Frankfurter Blätter, Jahrgang 6 (1913), Heft 9, Seite 138

Zum Inhalt dieser Publikation kann ich leider nichts sagen.

Diese Blätter kenne ich noch nicht. Weißt du, wo ich diese einsehen kann?
__________________
Meine Namen und Orte, zu denen ich noch suche:
Frankfurt/Main: Rothenburger
Odenwald: Rotenberger
Taunus: Söllner, Jung, Buchecker
Offenbach/Main: Schulz, Mehl, Leonhard, Hertzog, Gumb/p
Pommern: Goldmund
Hannover: Pape, Hagedorn, Rübenack, Backhaus
Unterfranken: Ankenbrand, Reinhard, Pfeuffer, Kaemerer, Zehnder, Brach
Linz (Ö): Reder, Karigl
Mannheim, Oels: Bartsch
heutiges Polen: Tabor, Kaczanowski, Hachula, Rataj
Neumark: Buchholz, Helterhof
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.12.2017, 19:00
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.399
Standard

Hallo Ulrike,

ich schreib Dir gleich mal eine PN.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.12.2017, 00:17
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.399
Standard

Die "Frankfurter Blätter" (u.a. auch das besagte Heft) findest Du auch antiquarisch bei booklooker.de

Ob es sich da allerdings um "Deine" Familie Rothenburger handelt, kann ich leider nicht sagen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.01.2018, 18:24
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.399
Standard

Hallo Ulrike,

falls Du es inzwischen noch nicht hast:

Die ersten Jahrgänge "Frankfurter Blätter für Familienkunde" - auch 1913 - findest du als kostenloses Digitalisat hier:

http://digital.ub.uni-duesseldorf.de...z:061:1-478740

EDIT: Ja, das ist Deine Familie! Hab es gerade nachgeschaut. Hier der Direktlink zum Stammbaum:
http://digital.ub.uni-duesseldorf.de...geview/8424628

Geändert von Scherfer (04.01.2018 um 18:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.01.2018, 22:00
Benutzerbild von ulrike G.-W.
ulrike G.-W. ulrike G.-W. ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 200
Standard

Hallo Christoph,

ich danke dir sehr für den Link. Ich wusste bisher nichts von diesen Publikationen und bin erstaunt, was inzwischen online ist. Ich werde zu gegebener Zeit dort auch nach meinen anderen Familien suchen.

Zum Glück hatte ich mich aber noch nicht durchgerungen, komplette Sätze im Antiquariat zu kaufen.
Denn bei den Rothenburgers bringt es mir nach erstem Sichten leider keine neuen Erkenntnisse. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt, ab der 3. Generation verzweigt er in eine einzige, andere Linie. Diese habe ich aber auch bereits gespeichert.
Durch meine jahrelange Suche in den Kirchenbüchern habe ich mir mühsam einen weit verzweigten Baum aufgebaut. Leider sind in diesem Stammbaum hier selbst die Odenwälder Daten weniger ausführlich als meine eigenen.

Hier komme ich wieder zu meinem Ausgangspunkt Ernsthofen.

Enthält die von dir erwähnte Kartei direkte Daten aus Ernsthofen? Oder geht es da um die Frankfurter? Was soll in der Chronik aufgeführt sein? Ich kann ja leider nicht darin suchen.

Ich befürchte nun, dass keine weiter zurück gehenden Daten aus Ernsthofen existieren.


Aber nun gleiche ich erst noch einmal in Ruhe meine Rothenburger-Daten Punkt für Punkt ab.
__________________
Meine Namen und Orte, zu denen ich noch suche:
Frankfurt/Main: Rothenburger
Odenwald: Rotenberger
Taunus: Söllner, Jung, Buchecker
Offenbach/Main: Schulz, Mehl, Leonhard, Hertzog, Gumb/p
Pommern: Goldmund
Hannover: Pape, Hagedorn, Rübenack, Backhaus
Unterfranken: Ankenbrand, Reinhard, Pfeuffer, Kaemerer, Zehnder, Brach
Linz (Ö): Reder, Karigl
Mannheim, Oels: Bartsch
heutiges Polen: Tabor, Kaczanowski, Hachula, Rataj
Neumark: Buchholz, Helterhof
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.01.2018, 23:29
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.399
Standard

Die "Hessische Chronik" habe ich noch nicht online gefunden.

Die Kartei Ernsthofen ist bei der Hessischen Familiengeschichtlichen Vereinigung (HfV) gelagert. Es gibt aber auch noch ein Online-Ortsfamilienbuch Ernsthofen:
http://www.online-ofb.de/ernsthofen/?lang=de

Dort steht in der Einleitung: "Das älteste Kirchenbuch von Nieder-Modau wurde in der Brandnacht 11.September 1945 vernichtet. Der Lehrer Jung hat vor dieser Zeit eine Abschrift angefertigt und Familienkarteien angelegt. Diese befinden sich zum Teil bei der Hessischen familiengeschichtlichen Vereinigung ev. in Darmstadt und im evangelischen Pfarramt Nieder-Modau."

Hier der Marx/Marcus Rotenberger und sein 1675 geborener Sohn Conrad:

http://www.online-ofb.de/famreport.p...modus=&lang=de
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:12 Uhr.