#1791  
Alt 16.08.2020, 11:10
Benutzerbild von Garfield
Garfield Garfield ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2006
Ort: Bern, Schweiz
Beiträge: 1.801
Standard

Gestern hatte ich völlig zufällig ein Erfolgserlebnis: seit etwa zwei Jahren habe ich Kontakt zu einer entfernt verwandten Ahnenforscherin, und damals hatte sie mir einige Fotos von Verwandten geschickt. Unter anderem war da ein Foto von einem jugendlichen/jungen Leopoldo Caruso, es war einer Tante Maddalena gewidmet und mit Datum (1940) und Ort (Larino, mein Forschungsort in Italien) beschriftet.
Da ich über die Jahre alle Caruso in Larino rausgesucht hatte, habe ich nachgeschaut und eigentlich passte nur jener Leopoldo, der 1922 geboren wurde. Der war aber überhaupt nicht mit der anderen Forscherin verwandt und auch nicht mit mir.
Mangels Informationen hatte ich das dann nicht weiter verfolgt.

Gestern habe ich eigentlich was völlig anderes gesucht und sehe die Fotos wieder, schaue nochmal im Programm nach einem passenden Leopoldo und lande wieder bei jenem, der 1922 geboren wurde.
Nun aber: letztes Jahr hatte ich auf Facebook einem anderen Caruso aus Larino geschrieben, der mir Fotos und einige Daten von Verwandten geschickt hatte. Unter anderen hatte er mir ein Foto von seinem erwachsenen/älteren Grossonkel Leopoldo geschickt, ebenjener der 1922 geboren wurde. Und ich denke, bei beiden Fotos sieht man schon eine gewisse Ähnlichkeit. Ausserdem soll seine Frau in Kanada leben oder gelebt haben, während die Verwandtschaft der anderen Forscherin in den USA leben/lebten. Ausserdem kommt der Familienname der Mutter seiner Frau in der Familie der anderen Forscherin vor.
Natürlich muss ich jetzt noch genauer nach der Verwandtschaft suchen, aber jetzt weiss ich wo ansetzen und bisher passt das wunderbar!
__________________
Viele Grüsse von Garfield

Suche nach:
Caruso in Larino/Molise/Italien
D'Alessandro in Larino und Fossalto/Molise/Italien und "Kanada"
Jörg aus Sumiswald BE/Schweiz
Freiburghaus aus Neuenegg BE/Schweiz
Wyss aus Arni BE/Schweiz
Keller aus Schlosswil BE/Schweiz
Mit Zitat antworten
  #1792  
Alt 22.08.2020, 16:50
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 789
Standard

Nicht heute, aber vor zwei Tagen:

Unternommen in Sachen Recherche habe ich streng genommen nichts, aber dafür einen wunderschönen Ausflug in den Pfaffenwinkel zu den Orten meiner Vorfahren:
Böbing, Schönberg sowie Rottenbuch), Bad Bayersoien und Saulgrub, einen Abstecher zum Ammerdurchbruch Scheibum, auf der Rückfahrt noch Schongau.

Abgesehen davon, dass die Gegend und die Dörfchen sehr malerisch sind (und die Wiesen immer noch saftig grün), bin ich natürlich auf jeden Friedhof gegangen und habe einige Grabsteine fotografiert.
Ob direkte Vorfahren dabei sind, muss ich erst anhand des Stammbaums recherchieren, aber eher nicht.

Jedenfalls waren die Friedhöfe wie aufgeschlagene Kirchenbücher:
Da waren all die Niggls, Dolls, Frühschütze und Mangolds, die mir schon so oft untergekommen sind.
Und "leibhaftig" sprangen mir die Nachfahren weiterer Familien überall ins Auge, ob auf Werbetafeln oder Autoaufschriften:
Sanktjohanser, Gretschmann, Brugger und Greinwald.

War ein seltsames Gefühl.

An dem heißen Tag war dann die Abkühlung in der eiskalten Ammer eine Wohltat.

Ein sehr schöner Ausflug (die Teenager-Kinder hatten wir gar nicht erst mitgenommen), und ich kann mir dann die Biografien etwas besser vorstellen.
Eine traumhafte Kulisse, und doch Armut und Kindersterblichkeit en masse.

Viele Grüße,
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern), Franken
Böhmen, Südmähren und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
  #1793  
Alt 24.08.2020, 02:20
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 719
Standard

was für ein Tag - erst schreibt mein Cousin 2 Grades aus Stuttgart, dass er gerade auf Besuch in München ist, bei seinem Onkel und schickt Bilder der dortigen Cousinen, die ich nicht kenne
Ihn habe ich vor wengien Jahren kennengelernt, da er meinen Blog über meine Ahnenforschung gelesen hatte und ich auf der Suche nach seinem Vater war, nachdem sich unsere Väter aus den Augen verloren hatten


und dann habe ich mich auf die Suche nach der Mutter von Theresa Hierz gemacht - da das Kind unehelich gewesen war, wurde es in der Stadt geboren und die Mutter hat einen falschen Nachnamen angegeben. Bis ich dann auf Rietz und später Rutz kam, hat es sehr lange gedauert, aber ich denke ich kann wirklich zufrieden sein. obwohl ich nicht alles gefunden habe, aber die Konzentration lässt nach, den nebenbei hab ich noch eine Bürgerinitiative gegen den Abriss einer alten Schule gegründet und nach Arbeit gesucht.

ich bin schlagkaputt, mir fallen die Augen zu, aber ich bin sehr zufrieden mit dem, was ich geleistet habe *mandarfjaauchmalstolzsein*
Mit Zitat antworten
  #1794  
Alt 25.08.2020, 19:07
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: (Nieder)Sachsen
Beiträge: 1.618
Standard

Heute habe ich für den Cousin meiner Mutter, d.h. eigentlich für seine Frau, die mir bekannten Vorfahren seiner Mutter einmal als Liste ausgedruckt und ein zweites Mal bis in die sechste Generation als Diagramm. Dann noch eine nette Karte dazu und ab in die Post.
Ich hoffe, sie haben einen Tapeziertisch oder etwa Ähnliches, damit sie genügend Platz haben, das Diagramm zusammenzukleben.

Sie waren beide sehr traurig, dass wir uns zur Geburtstagsfeier meiner Mutter nicht getroffen haben. Ich war zwar schon wieder im Gebirge, aber an dem Tag verhindert...

Schließlich habe ich die Ehefrau angefixt, sich mit den Ahnen zu befassen, ich habe ihr die Daten aus dem Geyerischen Kirchbuch zu ihrem Großvater und dessen Bruder besorgt. Die Brüder hatten vom Vater eine Fabrik für Sterbetextilien(so was gibt's wirklich!!!) geerbt, sich über die Führung so sehr zerstritten, dass der eine Bruder ein Konkurrenzunternehmen gründete...
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dare Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #1795  
Alt 01.09.2020, 20:42
Steph_86 Steph_86 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2018
Ort: Biebergemünd/Kassel
Beiträge: 12
Standard

Nachdem ich die letzten Wochen intensiv an der Ahnenlinie meiner Mutter weitergeforscht habe und herausgekommen ist, dass wir von Hugenotten abstammen, haben meine Mutter und ich letzten Sonntag die Chance genutzt und sind, bevor wir meine Oma besucht haben, nach St. Ottilien gefahren, um uns dort die Hugenottenkirche anzuschauen. Zwar nur von außen, aber ich finde es immer wieder spannend an den Orten zu stehen, wo vor hundert, zweihundert Jahren meine Vorfahren gelebt haben. Besonders die Kirchen haben es mir angetan.
__________________
Familie ist wie ein Baum.
Die Zweige mögen in unterschiedliche Richtungen wachsen, doch die Wurzeln halten alles zusammen.

Schum, Kleespies, Wagner, Stock, Gerhard, Fingerhut, Reitz, Eichhorn, Neuenhagen, Amelung, Kaiser, Groß, Bittner, Polansky, Mauler, Drescher, Roßmanith, Krisch, Felkel
Mit Zitat antworten
  #1796  
Alt 02.09.2020, 10:48
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 719
Standard

Zitat:
Zitat von Steph_86 Beitrag anzeigen
Nachdem ich die letzten Wochen intensiv an der Ahnenlinie meiner Mutter weitergeforscht habe und herausgekommen ist, dass wir von Hugenotten abstammen, haben meine Mutter und ich letzten Sonntag die Chance genutzt und sind, bevor wir meine Oma besucht haben, nach St. Ottilien gefahren, um uns dort die Hugenottenkirche anzuschauen. Zwar nur von außen, aber ich finde es immer wieder spannend an den Orten zu stehen, wo vor hundert, zweihundert Jahren meine Vorfahren gelebt haben. Besonders die Kirchen haben es mir angetan.
oh wie schön, das hab ich nämlich diesen Sommer gemacht, ich habe die Orte besucht, wo meine Ahnen gelebt haben, nicht alle, aber viele.

Eigentlich standen ja auch die steirischen Kirchen auf dem Plan, aber wegen der Krise vereise ich nnicht

ich stell mir dann immer vor, wie es wohl damals gewesen ist, als der Ahn dort lebte.

Von den Hugenotten sollen wir auch abstammen aber mittlerweile bezweifle ist es
Mit Zitat antworten
  #1797  
Alt 18.09.2020, 13:11
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.494
Standard

Hallo zusammen,

nicht heute, sondern in letzter Zeit habe ich mich mit den Trägern meines Familiennamens ab dem Stammvater im 16. Jh. beschäftigt, und außerdem mal begonnen, peu à peu Nachkommen meiner 32 4xUrgroßelternpaare (alle um 1800/1820 geboren) zusammenzutragen. Zugegebenermaßen mangels momentanen Forschungsansatzes bei den eigentlichen Ahnen.

Es grüßt der Alte Mansfelder

Geändert von Alter Mansfelder (18.09.2020 um 14:42 Uhr) Grund: Korrektur.
Mit Zitat antworten
  #1798  
Alt 18.09.2020, 13:28
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.488
Standard

Zitat:
Zitat von Alter Mansfelder Beitrag anzeigen
Nachkommen meiner 32 4xUrgroßelter
Hallo Alter Mansfelder!

Blöde Frage vielleicht: wieso hast Du nur 32 4xUrgroßeltern? Ist das schon der Ahnenschwund...?

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #1799  
Alt 18.09.2020, 14:44
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.494
Standard

Hallo consanguineus,
Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Blöde Frage vielleicht: wieso hast Du nur 32 4xUrgroßeltern? Ist das schon der Ahnenschwund...?
nein, natürlich nicht Ich habe jetzt die Angabe oben auf "4xUrgroßelternpaare" präzisiert.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #1800  
Alt 19.09.2020, 01:21
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 719
Standard

es ist viel geschehen
vor allem habe ich die Chronik von Zeilsheim bekommen und festgestellt, dass ich ganz schön viele Ahnen von dort habe, diese waren vor allem Schulheiße von Beruf. Nächstes ziel, nach Zeilsheim fahren und mal nach alten Häusern, der Kirche und den Friedhöfen Ausschau halten

denn

vorgestern war ich auf einem Friedhof und beim Verlassen fiel mir der alte Grabstein auf - der meines 7fach Urgroßvater - hab ihn auch gleich erkannt und mal Hallo gesagt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:55 Uhr.