Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1821  
Alt 10.12.2020, 15:48
Isis2 Isis2 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2010
Beiträge: 274
Standard

Nachdem ich in den letzten Wochen mit Ahnenblatt einen Stammbaum erstellt habe, die Daten mussten nur übertragen werden und auf USB zu ziehen, dachte ich, es sei eine gute Idee zu Weihnachten meine Errungenschaften mit meinen Schwestern zu teilen. Daher habe ich zwei Abzüge in einer Druckerei machen lassen und diese heute mit der Post auf den Weg gebracht.
__________________
Lieben Gruss
Isis2

Das Unglück kommt immer aus dem Schweigen


Ich suche:
In Frankreich die Nachkommen des Lieutnant Maurice Joly.
Mit Zitat antworten
  #1822  
Alt 12.12.2020, 21:33
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 718
Standard

ich habe eine tote Linie Wieder zum Leben erweckt, sie bis 1650 zurückverfolgt und festgestellt, dass das Guth, auf dem mein Ahn wohl gearbeitet hat, noch immer existiert, es steht unter Denkmalschutz und verfällt

ein Jammer, dass ich nicht im Lotto gewinne, ich würde es wieder restaurieren
Mit Zitat antworten
  #1823  
Alt 12.12.2020, 21:41
Henriette-Charlotte Henriette-Charlotte ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2019
Ort: Süd-Ost-Niedersachsen
Beiträge: 157
Standard

Ich habe es endlich (!!!) geschafft, die Anträge zur Einsicht der Stasi-Unterlagen für mich und meinen Großvater auszufüllen und versandfertig zu machen.
Und der Geburtseintrag meines Großvaters ist absolut beamten-ordentlich:
Heirat und Tod mit Jahr und Standesamt vermerkt (hab ich schon!), aber auch der Vermerk, dass 1958 ein Testament erstellt und hinterlegt wurde (mit Aktenzeichen). Da ich keine Ahnung habe, ob mit dem Tod der Testamentsersteller auch das hinterlegte Testament vernichtet wird, hab ich auch dort noch eine Mail mit der Anfrage hingeschickt.
Mit Zitat antworten
  #1824  
Alt 13.12.2020, 00:10
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.369
Standard

Hallo allerseits.

Ich habe heute nicht viel unternommen, nur ein paar Geschwister zu den bereits vorhandenen Kindern einer Nebenlinie gesucht und gefunden.

Was tut man nicht alles, ohne Strom/Internet/Fernsehen

"Seid fruchtbar und mehret euch." - steht so oder ähnlich in der Bibel.

Na bitte, das haben die Leute damals auch getan.

Der Rekord an Kinder liegt bei der Derfler-Linie und bei der Wiesauer-Linie mit jeweils 14 Kindern, von denen jedoch nicht alle das Erwachsenenalter erreicht haben.

Ich buddle dann mal weiter und hoffe, dass irgendwie/irgendwann das Taufregister von 1892-1918 endlich online verfügbar ist.

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #1825  
Alt 13.12.2020, 16:34
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 789
Standard

Hallo zusammen,

Ahnenforschung gab und gibt es heute nicht, aber im allgemeinen Aufräumen habe ich mir eine der schönen Jugendstil-Schalen meiner Großtante vorgenommen.
Sie war ganz bleigrau-stumpf. Nach einer Putzaktion (mit Zahnpasta) strahlt sie jetzt wunderschön silbern und die Blütenmuster kommen sehr schön zur Geltung.

Ich bin dazu übergegangen, den Tisch wieder schöner zu decken. Wenn vom Hochzeitsgeschirr was kaputt geht, dann ist das halt so.
Wenn wir mal ins Altersheim kommen und die Kinder das Haus ausräumen und dann auf das Geschirr stoßen, sagen sie sonst: Was ist denn das, das haben wir doch nie benutzt - warum eigentlich?
Also lieber das Schöne jetzt und hier genießen statt aufzuschieben, mitnehmen kann man es ja nicht.

In dem Sinn: Umgebt euch mit schönen Dingen und genießt sie! Muss ja nichts teures Neues sein, aber vielleicht verstaubt hinten im Schrank eine schöne Vase, ein schöner Teller...

Liebe Grüße
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern), Franken
Böhmen, Südmähren und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
  #1826  
Alt 13.12.2020, 16:55
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 3.146
Standard

Hallo

Das erinnert mich daran, als wir das Haus meiner Oma räumen mussten. In der Küche war Geschirr aus mind. drei verschiedenen Serien, alles nicht mehr vollständig. Im Wohnzimmer das Sonntagsgeschirr (weiss mit Goldrand) sowie das Teeset meiner Uroma und ein chinesisches Teeset. Die beiden Teesets habe ich noch zu Lebzeiten meiner Oma erhalten aber ich benutze sie nie.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #1827  
Alt 13.12.2020, 17:02
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 789
Standard

Zitat:
Zitat von Svenja Beitrag anzeigen
Die beiden Teesets habe ich noch zu Lebzeiten meiner Oma erhalten aber ich benutze sie nie.
Gefallen sie dir nicht, oder sind sie dir zu teuer?

Ich versuche gerade, eine Menge geschenkter/ererbter Geschirrsets, Bierseidel, Vasen etc. über Kleinanzeigen loszuwerden, meist zu verschenken. Die Leute wollen es nicht!
Dann habe ich noch zwei viel zu teure Porzellansets von einer großzügigen und sehr reichen Bekannten bekommen, die ich nicht benutzen werde (ein vollständiges Mokkaset von Herend, sicher 600 Euro wert, und ein Meißner Kaffeeservice.) Gerne würde ich die loswerden, aber an seriöse Käufer kommt man praktisch nicht ran. Antiquitätenhändler winken nur ab, und auf XXX-Kleinanzeigen kommen sehr zwielichtige Anfragen. Schade. Stehen sie halt noch länger bei mir rum...

VG
Bienenkönigin
__________________
Meine Forschungsregionen: München, Pfaffenwinkel (Oberbayern), Franken
Böhmen, Südmähren und Österreich sowie Allgäu
Mit Zitat antworten
  #1828  
Alt 13.12.2020, 17:28
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 3.146
Standard

Hallo

Ich habe die Teesets übernommen, weil sie mir gefallen und das von der Uroma hat für mich ideellen Wert. Es handelt sich nicht um Meissner Porzellan, aber es hat eine Porzellan-Marke, die sich einer bestimmten Manufaktur zuordnen lässt. Die Tassen des chinesischen Porzellans sind so dünn, dass ich befürchte, dass sie beim Abwasch kaputt gehen könnten. Es handelt sich übrigens um die Uroma, die aus Peiting stammte.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste:
https://iten-genealogie.jimdofree.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (13.12.2020 um 17:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1829  
Alt 13.12.2020, 17:30
hessischesteirerin hessischesteirerin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Ort: im Ländschje
Beiträge: 718
Standard

ich habe heute den ganzen Tag nach meinen Vorfahren gesucht.

mich hat's nämlich jetzt in die Obersteiermark verschlagen, witzigerweise aus der Gegend, von der mein Vater immer sagte, wenn man nicht schnell genug bremst, ist man schon durchgefahren und jetzt kommt die Linie seiner Mutter von dort

mit dem Nachteil, dass ich meine weiteren Vorfahren nicht finde, ich hab schon jede Matrikel in der Gegend abgesucht,

sollte also jemand in der Gegend zwischen Murau und Mariapfarr Vorfahren haben, bitte immer her damit, ich dreh sonst bald durch
Mit Zitat antworten
  #1830  
Alt 14.12.2020, 22:59
Idefix1001 Idefix1001 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2020
Ort: Ortenberg/Hessen
Beiträge: 140
Standard

Hallo,

Ich habe ein bisschen im Forum gestöbert und habe mich getraut einige Tipps von euch umzusetzen.
Habe das polnische Archiv angeschrieben wegen FN Bruch und Panzram.
Des Weiteren habe ich eine Email an das Standesamt Berlin-Spandau angeschrieben ob ich eventuell die Namen der Kinder der Geschwister Bruch bekommen kann. Bin gespannt was dabei rauskommt.
Gruß Sebastian 🍀
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:54 Uhr.