#41  
Alt 02.11.2009, 22:31
Iwonka Iwonka ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2009
Ort: Weimar
Beiträge: 153
Standard

Hallo,
vielleicht kann mir einer helfen. meine Bergleute (scheinen tausende zu sein ) sind alle in Sosa oder umgebung gewesen. Einige Informationen in der hinsicht?
__________________
FN: Pa(h)li(tz)sch - Riedel - Scheibe- Wege - Krämer
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 02.11.2009, 22:54
Benutzerbild von fxck
fxck fxck ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: München
Beiträge: 1.032
Standard

Hallo Iwonka!!

Ich habe einige Verwandtschaft in Sosa... Welche FN suchst Du??
__________________
Suche in folgenden Orten:
Kreis Tachau/Egerland: Pfraumberg, Ujest, Zummern, Lusen, Labant, Mallowitz (FN: Frank, Roppert, Scheinkönig, Peyerl, Haibach, Schwarz...)
Erzgebirge: Beierfeld, Grünhain, Eibenstock, Bernsbach, Lauter (FN: Fröhlich, Hennig, Stieler, Jugelt, Heimann...)
Thüringen: Tanna, Rödersdorf, Friedrichroda (FN: Kunstmann, Götz, Rathsmann).
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 02.11.2009, 23:59
Iwonka Iwonka ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2009
Ort: Weimar
Beiträge: 153
Standard

Hi Anton,

Familien in Sosa:

Baumann
Ebert
Mittelbach
Richter
Schmidt (Beruf: Bergmann)
Lang (Beruf: Bergmann)
Unger (Beruf: Bergmann)
Troeger (Beruf: Bergmann)
Baumann (Beruf: Bergmann)
Mueller (Beruf: Bergmann)
Boerner (Beruf: Bergmann)
Loeffler (Beruf: Bergmann)
Oeser (Beruf: Bergmann)
Teubner (Beruf: Bergmann)

und viele mehr..hab das gefuehl ganz sosa bestand nur aus meinen vorfahren

mfg Yvonne
__________________
FN: Pa(h)li(tz)sch - Riedel - Scheibe- Wege - Krämer
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 03.11.2009, 00:23
Benutzerbild von fxck
fxck fxck ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: München
Beiträge: 1.032
Standard

Hallo Yvonne,

wir werden wohl bestimmt bald was gemeinsames haben... Meine Linien stecken zwar grad noch in Eibenstock fest, aber bis Sosa ist's nicht mehr weit...
__________________
Suche in folgenden Orten:
Kreis Tachau/Egerland: Pfraumberg, Ujest, Zummern, Lusen, Labant, Mallowitz (FN: Frank, Roppert, Scheinkönig, Peyerl, Haibach, Schwarz...)
Erzgebirge: Beierfeld, Grünhain, Eibenstock, Bernsbach, Lauter (FN: Fröhlich, Hennig, Stieler, Jugelt, Heimann...)
Thüringen: Tanna, Rödersdorf, Friedrichroda (FN: Kunstmann, Götz, Rathsmann).
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 03.11.2009, 20:08
Iwonka Iwonka ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2009
Ort: Weimar
Beiträge: 153
Standard

Anton,
ich warte auf den Urknall mal sehen wann wir uns treffen. Eigentlich interessiere ich mich mehr fuer meine vaeterliche seite der Pahlisch's abba da ist es verdammt schwer an infos zu kommen also tu ich mich erstmal auf die einfache seite schlagen, da wo eh schon genug da ist.

wenn mir ganz langweilig ist werde ich mich dann mit der seite meines mannes beschaeftigen..jedoch muss ich dazu ne seite mit polnischen forschern suchen

cheerio aus dublin
yvonne
__________________
FN: Pa(h)li(tz)sch - Riedel - Scheibe- Wege - Krämer
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 03.11.2009, 22:16
Benutzerbild von fxck
fxck fxck ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: München
Beiträge: 1.032
Standard

Hallo Yvonne,

kannst Deine Fragen ja auch hier ins Preußen-/Polen-Forum schreiben... Da kann man Dir bestimmt weiterhelfen...
__________________
Suche in folgenden Orten:
Kreis Tachau/Egerland: Pfraumberg, Ujest, Zummern, Lusen, Labant, Mallowitz (FN: Frank, Roppert, Scheinkönig, Peyerl, Haibach, Schwarz...)
Erzgebirge: Beierfeld, Grünhain, Eibenstock, Bernsbach, Lauter (FN: Fröhlich, Hennig, Stieler, Jugelt, Heimann...)
Thüringen: Tanna, Rödersdorf, Friedrichroda (FN: Kunstmann, Götz, Rathsmann).
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 20.01.2010, 22:43
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Unglücksfälle bei den Berg u. Hüttenwerken d. Dürener Amtsbez. 1825

Die Zahl der Unglücksfälle bei den Berg und Hüttenwerken des Dürener Bergamtsbezirks in der 1. Hälfte dieses Jahres beläuft sich auf 12 wovon sich 2 in den Bleiberger Gruben , 2 in den Eisensteingruben , 2 in den Steinkohlen - Bergwerken , 1 in den Braunkohlen - Gruben , 1 in den Schiefergruben , 3 in den Steinbrüchen und 1 auf der Eisenhütte ereigneten.

20 Menschen haben dabei ihr Leben eingebüßt und 2 sind hart beschädigt worden

Im Folgenden sind die näheren Umstände enthalten :

1 ) Am 8. Januar wurde der Arbeiter Johann Bantes von Müllenbach Kreis Cochem , in der Schiefergrube Gilleskaul , durch eine sich plötzlich losziehende Schiefermasse , die er herein gewinnen wollte erschlagen


2) Am 14. ejusd. wurde der 14 jährige Anschläger Johann Wilhelm Hack , auf der Eisensteingrube Schmidtchen bei Sötenich , durch ein aus dem heraufgehenden Förderkübel herabfallendes Stück Eisenstein so sehr am Kopf beschädigt , das er den 2. Tag darauf starb.

Fortsetzg. folgt
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 20.01.2010, 22:59
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Unglücksfälle bei Berg und Hüttenwerken d. Dürener Amtsbezirks 1825

3 ) Am 31. Januar verunglückten in dem Schachte Alter Kukuk am Bleiberge die Bergleute Wilhelm Schiffer und Ludwig Lang , eine aus dem Hangenden hereinfallende Gesteins - Masse zerquetschte dem 1. die Brust , wovon er 9 Stunden nachher starb , der Andere erlitt mehrfache Knochenbrüche und Verrenkung.


4) Am 7. Februar schlug in der Lommersdorfer Eisensteingrube eine herabstüzende Gesteinsmasse dem Bergarbeiter Johann Kettches das linke Bein entzwei


5) Am 1. März wurden in einer Tuffsteingrube bei Schweppenberg im Brohltal 4 Arbeiter , Johann Mathias Wester , Peter Wester , Peter Roos und Lambert Roos von dem zusammenbrechenden Ober - Gebirge verschüttet , welches sie weder abgeräumt noch durch Zimmerung verwahrt hatten

6) Am 8. März verunglückte auf eine gleiche Art der Anton Auer beim Steingraben im Heidenthalskopf bei Nickenich


7) An demselben Tage stürzte der Heinrich Vitt beim Einfahren in den Schacht Paulus am Bleiberge , und starb 2 Tage nachher an den Folgen dieses Sturzes


8) Am 21. März wurde der Treibknecht Johann Schmidt auf der Mühlsteingrube Zülichsley von dem Schwengbaum des durch das heruntergehende Seil in Bewegung gesetzten Handgöpels erschlagen

Fortsetzg. folgt
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 20.01.2010, 23:20
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Unglücksfälle bei den Berg und Hüttenwerken d. Dürener Bergamtsbez. 1825

9 ) Am 28. März fiel der Bergmann Peter Meysen auf dem Schachte Alte Grosskohl , der Steinkohlengrube Centum bei Eschweiler , in ein mit bösen Wettern ausgefülltes Gesenke , und erstickte darin


10 ) Am 23. April erstickte der Bergmann Johann Becker gleichfalls in bösen Wettern in dem Schachte Rabennest , der Braunkohlengrube Friedrich Wilhelm bei Türnich



11) Am 3. Mai wurden auf d. Steinkohlengrube Neulangenberg 3 Bergleute , Wilhelm Horbach , Peter Schmidts und Arnold Deserno durch unvermutet entstandene Schlagwetter getötet , und 7 andere mehr oder minder geschädigt .
Von den zur Rettung dieser Letzteren herbeieilenden Arbeitern noch 4 , Johann Becker , Johann Joseph Juchem , Johann Joseph Frantzen und Wilhelm Herpers Opfer ihres menschenfreundlichen Eifers, sie erstickten in den bösen Wettern , welche durch die Explosion und die dadurch zerstörte Wetterführung enstanden waren .
Wir behalten und vor , nach geschlossener Untersuchung noch die übrigen Personen öffentlich und anerkennend zu nennen, welche sich bei diesem unglücklichen Ereigniß besonders ausgezeichnet haben.


12 ) Am 16. Mai wurde auf der Lenderdorfer Eisen - Frisch - und Walz - Hütte der Tagelöhner Peter Kniprath von dem Walzengetriebe , dem er sich auf eine unvorsichtige Weise genähert hatte , ergriffen , und dergestalt beschädigt , das er nach mehrtägigem Leiden starb .

Bonn den 30. Juli 1825

Königl. - Preuß. Oberbergamt für die Niederrheinischen Provinzen


Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1825
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 05.02.2010, 21:44
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Unglücksfälle bei den Bergwerken des Dürener Bergamtsbezirks 1826

Im 2. Semester 1826 haben sich im Bergamtsbezirk Düren 6 Unglücksfälle , sämmtliche bei den Steinkohlen - Bergwerken ereignet , wodurch 5 Arbeiter getötet und 12 mehr oder weniger schwer beschädigt worden sind :

1) Auf der Steinkohlengrube Neu - Vockart bei Herzogenrath wurden am 31. Juli 1826 , 2 Hauer : Heinrich Kohl und Gerard Lausberg und 5 Schlepper : Heinrich und Mathias Grühls , Peter Bernhard , Heinrich Esser und Lambert Willens durch Entzündung schlagender Wetter beschädigt , weil die beiden ersten sich statt der Sicherheitslampen nur der gewöhnlichen bedient hatten


2) Der Tagearbeiter Wilhelm Courth wurde am 25. September aus der Steinkohlengrube Centrum Eschweiler durch röllige Gebirge einer alten Halde erschlagen , in welches er , ohne Anwendung bekannter Vorsichtsregeln , ein Ort trieb.

3) Am 26. September wurde der Schlepper Peter Mathias Müller auf derselben Grube von dem Schwungrade eines Dampfgöpels , dem er sich unvorsichtig genähert hatte , ergriffen und ihm Arm und Bein erbrochen


4) Am 28. Oktober stürzte auf der Steinkohlengrube Neu - Langenberg der Cuffatenabnehmer Johann Böcken , aus Veranlassung eines unvollkommenen Beschlusses , in den Förderschacht und blieb auf der Stelle tot.

5) Der Pumpenwärter Wilh. Jungen verunglückte am 30 . Oktober im Maschinenschachte der Steinkohlengrube Abg. , indem er auf der Fahrt vom Schwindel befallen 15 Fuß bis auf die nächste Ruhebühne herabfiel , und am 3. Tage an den Folgen starb.

6) Am 27. November kamen auf der Steinkohlengrube Spänbroich in Folge eines Wasserdurchbruchs der Steiger Peter Sistemich und der Schlepper Christ. Frösch ums Leben , 2 Hauer wurden dabei schwer und 2 leicht verwundet.

Bonn den 3. Februar 1827

Königl. Preuß. Ober - Bergamt für die Niederrheinischen Provinzen.

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1827
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schneider und Bergmann aus Epping seya Elsaß-Lothringen Genealogie 8 12.03.2018 19:16
Bergmann Ribbekat/Greifenberg K1781 Pommern Genealogie 2 12.06.2012 22:35

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:14 Uhr.