Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.05.2016, 09:07
ManfredS ManfredS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2010
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 432
Standard Ich suche Familienmitglieder von Kameraden des vermissten (gefallenen) Bruno Beckers bei der SS

Hallo,

ich suche Familienmitglieder von Kameraden die mit Fotos oder sonstige Informationen zu meinem Onkel Bruno Beckers helfen können.

Er wurde in der Schlacht um Chrakow > März 1943 > SS-Panzer-Grenadier-Regiment 1 verwundet.

Er nahm an der SS-Panzergrenadierschule Kienschlag > 13.Kriegs-Reserve-Junker-Lehrgang ab Oktober 1944 an einem Lehrgang teil

Vom Lehrgang direkt kam er im Rahmen der Pommern Offensive Raum Reetz im Februar 1945 > zum SS-Pz.Gren.Rgt. 49 "de Ruyter"

Seit da ist er vermisst und wohl gefallen

Danke im Voraus für eine eventuell Hilfe mit Fotos der Einheiten oder sonstige Hinweise zu meinem Onkel Bruno Beckers.

M.f.G. Manfreds
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 3 (3).jpg (45,7 KB, 35x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.05.2016, 18:50
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.126
Standard

Hallo Manfred,

wurde der Gesuchte beim DRK-Suchdienst in München überhaupt als vermisst gemeldet ?

Wenn Ihnen die Daten des Gesuchten vorliegen, haben Sie denn schon das Standesamt 1 in Berlin wegen einer Sterbeurkunde angeschrieben bzw. haben Sie dort gefragt, ob er für tot erklärt worden ist ?

Ich nehme mal an, dass Sie von der WASt und vom Volksbund bereits eine Antwort erhalten haben.

Haben Sie schon mal nach Büchern über diese Einheit gesucht ?
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.05.2016, 23:16
ManfredS ManfredS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.11.2010
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 432
Standard

Hallo Dieter Saure,

aus der Meldung von WAST wurde mir bekannt das mein Onkel Bruno Beckers in der Schlacht um Chrakow am 16. März 1943 im SS-Panzer-Grenadier-Regiment 1 gedient hat und verwundet wurde.

Das er an der SS-Panzer-Grenadier-Schule Kienschlag und dem 13.Kriegs-Reserve-Junker-Lehrgang ab Oktober 1944 an einem Lehrgang teilnahm ist aus persönlichen Briefen an seine Mutter bekannt.

Der DRK-Suchdienst in München wurde kontaktiert. Als Ergebnis der Nachforschungen des DRK Suchdienst München ist der Schluss zu ziehen das Bruno Beckers bei diesen Kämpfen im Raum Reetz - Stettin gefallen sein muss.

Er wurde 1958 durch Gerichts Beschluss für Tod erklärt.

Informationen gesucht und gefunden

Im Internet z.B. "zweiter-weltkrieg-lexikon" und andere

Buch im Besitz und gelesen >Tragödie um die Treue, Kampf und Untergang des III. germ. SS-Panzer-Korps

Buch gekauft und in Auslieferung >"Befehl des Gewissens. Charkow Winter 1943"

M.f.G. Manfreds

Geändert von ManfredS (22.05.2016 um 07:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.05.2016, 15:06
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.126
Standard

Hallo Manfred,

dieser Hinweis ist schon mal gut:
'Er wurde 1958 durch Gerichts Beschluss für Tod erklärt.'.

Nur, der Beschluß selbst ist für unsere Nachforschungen nicht so wichtig.

Wichtig ist der 'Antrag auf Todeserklärung' und die dazu beigebrachten Unterlagen, wie z.B. Zeugenaussagen, usw.

Oder wurde der Gesuchte in der 'Ostzone' für tot erklärt ?
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.05.2016, 15:14
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.126
Standard

Hallo Manfred,

diese Aussage ist natürlich sehr dürftig:
'Der DRK-Suchdienst in München wurde kontaktiert. Als Ergebnis der Nachforschungen des DRK Suchdienst München ist der Schluss zu ziehen das Bruno Beckers bei diesen Kämpfen im Raum Reetz - Stettin gefallen sein muss.',
und bezieht sich ja nur auf das allgemeine Gutachten und seine Schlußfolgerungen.

Meine Frage bezieht sich u.a. auf die 'Kriegsgefangenen- und Vermißtenregistreirung 1950', und welche Kameraden seiner Einheit in diesem Gebiet ebenfalls vermisst wurden, liegen vielleicht Aussagen von anderen Soldaten zu dem Gesuchten vor, usw.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.05.2016, 15:23
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.571
Standard

Hallo Herr Saure,

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Oder wurde der Gesuchte in der 'Ostzone' für tot erklärt ?
Welche Unterschiede gab es da bei den Todeserklärungen?

Viele Grüße
Brunoni
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.05.2016, 15:58
ManfredS ManfredS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.11.2010
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 432
Standard

Hallo Dieter Saure

im Anhang WAST Auskunft über 2 Blätter und 3 Blätter DRK Suchdienst Auskunft, Bruno Beckers wurde in seiner Heimatstadt Essen gerichtlich für Tod erklärt

danke für ihr bisheriges Interesse

M.f.G. Manfreds
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg WAST Schreiben Blatt 1.JPG (157,8 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg WAST Schreiben Blatt 2.JPG (171,6 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg DRK Suchdienst Blatt 1.JPG (229,4 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: jpg DRK Suchdienst Blatt 2.jpg (168,2 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg DRK Suchdienst Blatt 3.JPG (236,5 KB, 52x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.05.2016, 16:11
ManfredS ManfredS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.11.2010
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 432
Standard

Hallo Dieter Saure

im Anhang auch noch der Gerichts Beschluss zur Todeserklärung von Bruno Beckers

M.f.G. Manfreds
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Gerichts Beschluss zur Todeserklärung von Bruno Beckers.jpg (189,1 KB, 34x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.05.2016, 16:34
JürgenP JürgenP ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 380
Standard

Moin zusammen,

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Meine Frage bezieht sich u.a. auf die 'Kriegsgefangenen- und Vermißtenregistreirung 1950', und welche Kameraden seiner Einheit in diesem Gebiet ebenfalls vermisst wurden, liegen vielleicht Aussagen von anderen Soldaten zu dem Gesuchten vor, usw.
Da haben wir wieder das Problem mit dem Datenschutz. Wie schon mehrfach geschrieben, gibt der DRK-Suchdienst seit Novellierung der entsprechenden Bedingungen vor ein paar Jahren weder Daten der Vermißtenregistrierung noch Daten zu Heimkehreraussagen haraus.
Ich würde zwar auch in jedem Fall noch mal telefonisch nachfragen, aber da sollte man nicht zu hohe Erwartungen haben.

Bleibt also in jedem Fall die Akte zur Todeserklärung beim Amtsgericht. Der Beschluß ist dabei nicht so wichtig, sondern wie schon geschrieben, der Antrag dazu. Denn dort mußten die Angehörigen alles darlegen, was für eine Todeserklärung spricht.

Und ganz wichtig: Was ist noch an Briefen, Bildern etc aus der Zeit vorhanden ? Eventuell läßt sich daraus Zeit und Ort weiter eingrenzen.

@Brunoni: Da gibt es meines Wissens nach keine inhaltlichen Unterschiede. Die Akte zu meinem Onkel (Amtsgericht in Meck-Pomm) beinhaltete nicht weniger als zig Akten aus den alten Bundesländern, die mir zur Einsicht vorlagen.

Herzliche Grüße Jürgen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.05.2016, 17:48
ManfredS ManfredS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.11.2010
Ort: Oer-Erkenschwick
Beiträge: 432
Standard

Hallo Dieter Saure und Jürgen P,

im Anhang noch der Antrag zur Todes Erklärung aus der Gerichtsakte

außer dem hier eingestelltem Foto und die eingescannten Unterlagen sowie 2 persönliche Briefe an seine Mutter, die ich hier nicht einstellen möchte habe ich nichts mehr zu bieten.

M.f.G. Manfreds

PS auf den letzten Brief an die Mutter wird im Antrag eingegangen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Antrag zur Todeserklärung Bruno Beckers Bl. 1.JPG (177,8 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg Antrag zur Todeserklärung Bruno Beckers Bl. 2.JPG (169,9 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg Antrag zur Todeserklärung Bruno Beckers Bl. 3.JPG (190,5 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg Antrag zur Todeserklärung Bruno Beckers Bl. 4.JPG (157,8 KB, 21x aufgerufen)

Geändert von ManfredS (21.05.2016 um 17:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:08 Uhr.