#1  
Alt 17.10.2018, 19:26
Balduin1297 Balduin1297 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 280
Standard französische Gefangenakte Erster Weltkrieg

Hallo,
ich habe die Gefangenenakte meines Ururgroßvaters gefunden. Durch die Verlustlisten von genealogy.net weiß ich, dass er seit dem 2.12.1915 vermisst wurde und dort war ebenfalls erwähnt, dass Vermisste seiner Kompagnie wahrscheinlich gefangen genommen worden sind, was der Grund war, nach den Gefangenenakten zu suchen. Zu dieser Zeit war das Regiment in Belgien an der Yser.
Siehe hier:
https://grandeguerre.icrc.org/


Das Problem ist nur, dass ich leider trotz Hilfestellung auf der Seite einige Angaben nicht verstehe.

Was bedeutet das X m 962 rechts oben?
Und auf welches Ereignis bezieht sich das Datum unten? 18.XII.(12.)16? Ist damit das Datum seines Todes gemeint?
Und was bedeutet der Text? Übersetzt müsste das heißen, dass er "bei dem Sous-Lieutenant Mulle des 365. Infanterie-Regiment war. Heißt das, dass er von diesem Regiment gefangen genommen wurde?
Denn er selber war bei der sächsischen Reserve-Pionier-Kompanie Nr. 53.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Gefangenenakte_Martin.JPG (210,7 KB, 30x aufgerufen)

Geändert von Balduin1297 (17.10.2018 um 19:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.10.2018, 21:24
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.779
Standard

Hallo

Bist du sicher, dass es zu ihm keinen weiteren Eintrag in den Verlustlisten gibt? Normalerweise gibt es zu Kriegsgefangenen 2-3 Einträge in den Verlustlisten. Bist du sicher, dass es zu ihm keine weiteren Gefangenen-Karten bei grandeguerre gibt? Das was du gefunden hast ist keine Gefangenen-Karte, sondern es wurde eine Untersuchung zu seinem Verbleib eingeleitet.

Edit: Ich habe jetzt selber bei grandguerre nachgeschaut. Mit der von dir genannten Karte sind ja noch drei weitere Karten verbunden, die mehr Informationen enthalten. Offenbar wurde er bei den Kämpfen bei der Butte de Tahure vermisst. Mehr Informationen dazu findest du, wenn du bei google mit "butte de Tahure" oder "prise de Tahure" suchst.

Was mich verwirrt sind die unterschiedlichen Geburtsorte und -daten, aber alle vier waren Unteroffiziere in derselben Einheit und wurden am selben Ort und Datum vermisst.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (17.10.2018 um 22:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.10.2018, 23:15
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.516
Standard

Hallo,

um keinen neuen Thread zum selben Thema eröffnen zu müssen, hänge ich mich hier mal an und hoffe, dass das nicht so gaaaaaanz falsch ist .

Ich habe die Karte für meinen Großvater gefunden, wobei ich sicher bin, dass es sich bei dem Namen um einen Schreibfehler handelt. Opa hieß nicht "Schenk", sondern Scheuck. - Das Geb.-Datum auf der Karte stimmt aber, die Internierung in der Schweiz ist auch richtig.

Trotz meiner militärischen Unkenntnis könnte ich mir vorstellen, dass es sich bei den Angaben "p2 6737" und "p2 8238" um Gefangenenlager handeln könnte. - Komme ich da online irgendwie weiter bzw. kann die Orte finden?

Mit der Angabe "A.S.B. 82" kann ich gar nichts verbinden und mit "P. 26/51" komme ich auch nicht wirklich klar, vielleicht seine "Nummer"???
Wenn ich via Google "A.S.B.82" eingebe, lande ich beim Arbeiter Samariter Bund

Zu dieser Karte sollte es doch eigentlich auch eine Akte geben, oder?
Wenn ja, wie komme ich dran und was kann ich an Inhalt erwarten? Hat da jemand Erfahrungen und kann mir bitte weiterhelfen?

DANK vorab!!!

P.S.: eben in der Verlustliste entdeckt; als Orte kommen gegebenenfalls Cotonou und Casablanca in Frage. - Upps, zwischen seinem Stationierungsort Kribi und Cotonou liegen 1.400km ...
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Franz.Gefangenschaft Max Scheuk.pdf (93,4 KB, 7x aufgerufen)
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck

Geändert von scheuck (17.10.2018 um 23:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.10.2018, 23:34
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.522
Standard

@Scheuck

Die Buchstaben-Zahlen Kombination sind auf der Webseite alle erklärt und auch was man damit machen kann: https://grandeguerre.icrc.org/Conten...step-D15-1.pdf oder auch bei jedem normalen Suchergebnis steht dabei "How to read the card" - Beispiel: https://grandeguerre.icrc.org/en/Fil...er-detail-help

ASB 82 geht z.B. zu: https://grandeguerre.icrc.org/en/List/1622404/919/82/
P 28238 zu: https://grandeguerre.icrc.org/en/Lis...404/897/28238/

Geändert von sonki (17.10.2018 um 23:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.10.2018, 23:36
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.168
Standard

Hallo,


ASB 82 verweist in der Tat auf eine andere Liste, in der aber auch nur Schenk, Max U Offz K.T.K. vermerkt ist. Überschrift internees en Suisse centrale, venant de Lyon Datum 26. Sept. 1917


Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.10.2018, 23:38
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.779
Standard

Hallo

Wenn du im Online-Archiv die Karte vor dir hast, erscheint ein Schriftzug den du anklicken kannst. Dann in den dafür vorgesehenen Formularfeldern P 26737 oder P 28238 eingeben. Dann sollten die dazugehörigen Listen erscheinen, falls sie noch vorhanden sind und ebenfalls digitalisiert wurden.

Es war üblich dass die deutschen Soldaten via Lyon in die Schweiz kamen. Dort wurden sie von einem Arzt angesehen und entschieden, ob sie in die Schweiz dürfen oder nicht.

Weitere Hintergrundinformationen zu deutschen Internierten in der Schweiz auf meiner Website.
https://iten-genealogie.jimdo.com/in...ierte-schweiz/

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (17.10.2018 um 23:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.10.2018, 23:39
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.516
Standard

DANKE, sonki! - Hinter das "Geheimnis" war ich noch nicht gekommen , werde das jetzt aber studieren!
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.10.2018, 00:00
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.516
Standard

Ein dickes Euch allen !!!
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.10.2018, 00:04
Balduin1297 Balduin1297 ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 280
Standard

Vielen Dank für die Hilfe. Ja, leider gibt es nur einen Eintrag bei den Verlustlisten, da er in Ebersdorf bei Flöha geboren ist und zu diesem Ort gibt es nur einen Eintrag.

Bei grandguerre habe ich alle Einträge unter Martin, H. Martin und Johannes Martin durchgesehen und habe nur diesen Eintrag gefunden.

Könntest du mir bitte die Links zu den Einträgen schicken? Das würde mir sehr helfen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.10.2018, 00:19
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.779
Standard

Hallo Highwyman

Die Karte, die du oben angefügt hast, findet man unter Johannes Martin. Wenn du im Online-Archiv die Karte vor dir hast, siehst du daneben vier kleinere Karten. Auf denen steht teilweise Hans Ernst Martin, und es tauchen zwei Geburtsorte und zwei Geburtsdaten auf. Aber wie bereits erwähnt, immer dasselbe Regiment und derselbe Vermisstenort und dasselbe Vermisstendatum. Vielleicht solltest du in den Verlustlisten mal mit dem anderen erwähnten Geburtsort suchen.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:20 Uhr.