Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #61  
Alt 07.08.2019, 14:36
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.675
Standard

... die Holzart zu bestimmen, traue ich mich nicht. Eher kein Nadelholz und ziemlich sicher keine Eiche. Egal, konstruktiv ist das Teil ein solcher Schmutz- und Feuchtigkeitsfänger, dass das keine Holzart draußen lange mitmacht.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 07.08.2019, 19:09
Magellan Magellan ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.09.2013
Beiträge: 348
Standard

Vielleicht handelt es sich bei den drei Worten um den Mittelteil z.B. folgenden Spruches: "Zur Erinnerung AN DIE JAHRE als Tischlergeselle"?

Ein Forumsmitglied schrieb mir bilateral, dass die Formensprache den Bromberger Kirchen ähnelt. Auch polnische Krippen würden so aussehen:
https://commons.wikimedia.org/wiki/C...B3w?uselang=de
Zudem soll es eine Kirche in den Ostgebieten geben, auf der "An die Jahre" zu lesen ist. Der Ort ist aber leider vergessen worden.

Vielleicht ist also doch ein Bromberger Bauwerk künstlerisch verewigt worden.


Magellan
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 07.08.2019, 19:57
Sandby Sandby ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2018
Beiträge: 58
Standard

Hallo nochmal,


Es passt zwar nicht als Modell, aber einige Details (z.B. Anordnung der Giebel) erinnern mich an norwegische Stabkirchen. (https://de.wikipedia.org/wiki/Stabki...avkirke_no.JPG)


Schönen Abend
Sandby
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 07.08.2019, 20:23
j.steffen j.steffen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 1.196
Standard

Hallo,

könnte es sein, dass hier 2 Bilder ineinander retuschiert worden sind, eine Studio-Aufnahme und eine Aufnahme im Freien?
__________________
MfG,
j.steffen
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 07.08.2019, 20:31
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.220
Standard

Mich faszinieren vor allem die filigranen Laubsägen-Ornamente.
Für solche Elemente nimmt man meist Linde, die ist sehr leicht und gut mit der kleinen Säge zu bearbeiten.
Da es damals noch keine elektrischen Laubsägen gab, müssen die alle fein säuberlich mit der Hand ausgeschnitten worden sein, was für eine Arbeit...
Bei uns in der Familie wurde diese Kunst auch gepflegt - und wird noch z.T. - ich kann trotzdem nur staunen.

Ich glaube immer mehr, das war ein Meisterstück - selbst für ein Gesellenstück ist das zu kunstvoll. Und zwar nicht von einem einfachen Möbeltischler, sondern von einem Modellbauer.
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dar Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)



Geändert von Bergkellner (07.08.2019 um 20:34 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 07.08.2019, 20:32
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.516
Standard Foto

Zitat:
Zitat von j.steffen Beitrag anzeigen
Hallo,

könnte es sein, dass hier 2 Bilder ineinander retuschiert worden sind, eine Studio-Aufnahme und eine Aufnahme im Freien?
Hallo,

möglich ist das schon, uns kam das Foto ja schon seit einiger Zeit etwas komisch vor. - Denkst Du an "künstlerische Absicht" oder an ein Missgeschick (das dem Herrn Weidner ja eigentlich nicht hätte passieren dürfen).?
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 08.08.2019, 09:20
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.675
Standard

Zitat:
Zitat von Magellan Beitrag anzeigen
Vielleicht handelt es sich bei den drei Worten um den Mittelteil z.B. folgenden Spruches: "Zur Erinnerung AN DIE JAHRE als Tischlergeselle"?
Ein Forumsmitglied schrieb mir bilateral, dass die Formensprache den Bromberger Kirchen ähnelt. Auch polnische Krippen würden so aussehen:
https://commons.wikimedia.org/wiki/C...B3w?uselang=de
Zudem soll es eine Kirche in den Ostgebieten geben, auf der "An die Jahre" zu lesen ist. Der Ort ist aber leider vergessen worden.
Vielleicht ist also doch ein Bromberger Bauwerk künstlerisch verewigt worden. Magellan
Hallo Magellan,
ja, solch ein Spruch für ein Erinnerungsstück könnte die Erklärung sein. Leider werden wir wohl nie wissen, wie er vollständig lautete. Vorstellen könnte ich mir:
Zur Erinnerung - an die Jahre - als Tischlergeselle - (Name des Schöpfers)
oder
Zur Erinnerung - an die Jahre - in Bromberg - (Name des Schöpfers)

Eine Kirche in den Ostgebieten mit einem solchen Spruch hab ich jedenfalls nicht finden können.

Auf der Suche nach einem mutmaßlichen realen Vorbild für das Objekt erhielt ich von einem Forumsmitglied den Hinweis auf die Paulskirche in Bromberg.
https://www.google.com/search?client...Mv8ckfS2E&ved=
Anklänge kann ich erkennen, eine Identität jedoch nicht. Auch die Krippen-Theorie überzeugt mich eher nicht. Die Krippen sind noch einen Grad aufwändiger, außerdem klar als solche zu erkennen.

@ Sandby: schöner Hinweis, schönes Beispiel. Ob tatsächlich eine Inspiration durch solche Vorbilder vorliegt, wissen wir nicht. Mitteleuropäische Sakralbauten haben in der Hinsicht ja auch einiges zu bieten
@ j.steffen und scheuck: Doppelbelichtung könnte sein, aber in dieser Frage bin ich überfragt.
@ Bergkellner: ja, an Linde dachte ich auch, zumindest für die feinen Arbeiten. Das Holz ist leicht, homogen, leicht zu bearbeiten, ideal für Bildhauer, Schnitzer und Drechsler und für Laubsägearbeiten, wie Du schon schriebst. Aber es ist im Freien auch sehr anfällig für Pilzbefall. Auch das wäre ein Grund, ein Lindenholz-Objekt nicht dauerhaft im Garten aufzustellen.

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (08.08.2019 um 09:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 08.08.2019, 09:38
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.220
Standard

Hallo scheuck,

ich glaube nicht, dass das Objekt ständig im Garten stand.
Es ist bestimmt für das Bild nach draußen befördert worden. Wenn es hauptsächlich aus Lindenholz bestand, war es sicher sehr leicht.

Lg, Claudia
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dar Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 08.08.2019, 09:51
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.675
Standard

Hallo Claudia,
ja, darin besteht wohl Einigkeit. Für eine Daueraufstellung im Garten war das Objekt nicht bestimmt.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 08.08.2019, 10:56
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 410
Standard

Guten Morgen ihr lieben Bildforscher :-)


Wie spannend! Bei solchen Bildern bin ich immer ganz neugierig!
Meine Ideen zu dem Thema entspringen meinem Bauchgefühl und dem was ich sehe. Fachwissen dazu hab ich nicht wirklich.

Hab mir die verschiedenen Ausarbeitungen dieses Bildes mal angeschaut und ich bin der Meinung, dass der Tisch auch nicht für den Garten gemacht wurde, dafür hat er ein viel zu sehr geschnörkeltes Untergestellt das da zu erkennen ist. Das sieht sehr nach gutem Wohnzimmer aus. Dürft ein recht kleiner Tisch sein.

Zudem, ich hab mal unter den Tisch geschaut. Für eine Montage halte ich das Bild deswegen nicht, weil zwischen den leichten O-Beinen des Mannes in meinen Augen die Wiese durchschimmert und das gleiche meine ich auch ich auch unter dem "Kirchturmobjekt" zu sehen. Was bei mir den Eindruck hinterlässt, dass es sich um ein Objekt handelt, das nicht mit allen 4 Seiten platt auf dem Boden steht, sondern unten Beine und Bögen hat, auf denen es steht!? Schade, dass man die Spitze des Turmes nicht sieht.

Für einen Vogelkäfig halt ich das gar nicht. Das ist ein Modell, eventuell so etwas wie eine Modellkommode, auf der die Tischler damals mobil zeigen konnten, was sie alles können. Oder es ist wirklich ein "Hobbyobjekt" von einem ambitionierten Laubsäger und Schnitzer?

Gibts nicht im Erzgebirge diese Weihnachtspyramiden? Die sind doch auch mitunter höchst kleinteilig gearbeitet. An das hat mich dieses Objekt zuerst erinnert. Glaub aber nicht, dass es so was ist.

Reines Dekoobjekt finde ich nicht, dass es ist. Dafür ist es zu reich ausgestaltet und zu aufwändig. Meisterstück? Ja! Warum nicht?

Ich stell mal folgende Theorie auf. Im Haus war zu wenig Platz und so hat man Tisch, Objekt und Personen kurzerhand in den Garten verpflanzt um das Bild zu machen.

Auf die Rasche konnte ich keinen Kirchturm finden, der ähnlich aussieht und in Bromberg zu finden ist, da war ich natürlich auch neugierig. Eventuell gibts in der Region eine wichtige Wallfahrtskirche, deren Turm so aussieht?

Die Idee ein Heimatmuseum/Heimatforscher in Bromberg zu kontaktieren finde ich auf jeden Fall gut! Nutzt's nix, schad's nix!

Vielleicht ist es aber auch bloß ein Fantasieturm, wo sich jemand mit Schnitzen und Laubsägen ausgelebt hat?

Viele Eindrücke, ob euch das was weiter hilft?
Schön finde ich das "Ding" auf jeden Fall!
__________________
Liebe Grüße
Lisi

Geändert von LisiS (08.08.2019 um 11:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:17 Uhr.