#11  
Alt 10.07.2009, 10:11
Benutzerbild von Nachtfalke
Nachtfalke Nachtfalke ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: Nürnberg
Beiträge: 41
Standard

Saure:
Korrekt. Die Originaleintragungen des Kirchenbuches der evang. Kirche liegt mir in Kopie vor.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 10.07.2009, 11:03
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.126
Standard

Hallo Sue,

da Sie schreiben:
'die Kopien der Kirchenbucheintragungen und die Geburtsurkunde meines Vaters',
könnten Sie mir diese Kopien einmal per eMail schicken. DieterSaureBS@aol.com
Es wäre sehr schön, wenn ich mir diese Kopien einmal selbst ansehen könnte.

Haben Sie meinen Beitrag schon gelesen ?
http://www.vksvg.de/thread.php?threa...ight=Jugendamt

Diesen sehr interessanten, Ihrem ähnlichen Beitrag, können Sie sich von FRank im FdW wieder zurückholen lassen:
http://forum-der-wehrmacht.de/index....howtopic=18708
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.

Geändert von Saure (10.07.2009 um 11:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.07.2009, 11:24
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.500
Standard

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
...
könnten Sie mir diese Kopien einmal per eMail schicken. DieterSaureBS@aol.com
Es wäre sehr schön, wenn ich mir diese Kopien einmal selbst ansehen könnte.
.
Hallo Herr Saure,

wenn, dann wäre es sinnvoll, die Urkunde hier einzustellen, dann haben alle was davon.

Sue schrieb:
Zitat:
Im Kirchenbuch findet sich auch keine Eintragung des leiblichen Vaters. Nur der Vermerk, dass der deutsche Ehemann dem Stiefsohn seinen Namen zuerkannt hat.

Die Urkunden vom Standesamt benennen meinen Vater als "unehelich geboren". Der leibliche Vater ist nicht aufgeführt. Der Sohn erhält den Nachnamen und somit Mädchennamen der Mutter.

Ich durfte auch einen Blick in die Meldekartei werfen, um sicher gehen zu können, dass dort wirklich kein Name des leiblichen Vaters verzeichnet ist.
Offensichtlich bestehen keine Schwierigkeiten beim Lesen der Urkunden. Was also denken Sie zu finden???

Wenn die Großmutter bei den offiziellen Stellen immer angab, daß sie den Namen des Vaters nicht kennt, dann wird da auch keiner stehen.
Falls jemand aus der Familie ihr den Namen entlocken konnte, hat dieser Jemand in offensichtlich ebenso gut geheim gehalten, wie die Großmutter selbst.
Wenn dort ein Hinweis auf Einheit oä. steht, hätte ihn Sue uns sicher mitgeteilt.

Über die offiziellen Stellen wird man hier wohl nichts mehr finden, leider.

Meiner Meinung nach sollte sie einfach in diversen amerikanischen Foren einen Suchbeitrag schreiben, vielleicht hat sie ja Glück.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.07.2009, 11:32
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.126
Standard

Hallo Christine,

vielen Dank für Ihren Beitrag.

Ich habe über 30 Jahre nach dem Grab meines Vaters gesucht, bis ich es endlich gefunden hatte.

Wenn ich den vielen Behörden, Kirchen, amtlichen Dokumenten, usw. geglaubt hätte, dann hätte ich das Grab meines Vaters in Rumänien nie gefunden. Aber wer ist schon so hartnäckig wie ich !

Darum möchte ich gerne alles selbst lesen und alles selbst hinterfragen.
Ich weiß also schon ganz genau, wovon ich (schreibe) spreche.

Nehmen Sie mir bitte meine Hartnäckigkeit im Interesse der Suchenden nicht übel.

Gerne habe ich diesen Spruch unter Ihrem Beitrag gelesen:
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.07.2009, 12:02
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.500
Standard

Hallo Herr Saure,

es ist sicher etwas anderes, das Grab eines Vater zu suchen, von dem man Namen und Daten hat, als überhaupt erstmal den Namen des Vaters heraus zu bekommen. Und wenn Sue sagt, daß dort kein Name steht, dann glaube ich ihr, dann steht da auch keiner.

Ihre Vorschlag mit dem Jugendamt finde ich ja auch nicht schlecht, falls die Großmutter doch irgendwelche Hilfsmittel erhalten hat, haben die ja evtl. andere Unterlagen. Aber was hilft es Sue, wenn sich viele Leute die Urkunden ansehen und alle feststellen, nein, da steht kein Name???

Ich denke Sue sollte hier von den offiziellen Stellen weg gehen und erstmal mehr nach dem damaligen Umfeld forschen. Nach alten Freunden fragen, die evtl. etwas wissen, vielleicht doch noch herausbekommen, wo die Oma gearbeitet hat. War es wirklich bei den Amerikanern, wenn ja, welche Einheit, war er schwarz oder weiß (nun ja, daß läßt sich evtl. auch so erkennen) ....

Ich würde es doch noch einmal persönlich bei den noch lebenden älteren Verwandten versuchen. Noch einmal freundlich anfragen, erklären warum es so wichtig ist, den Namen heraus zu bekommen. Die Großmutter kann sie damit nicht mehr verletzten, die ist ja leider schon verstorben.


P.S. Was mir gerade so einfällt, wo hat die Großmutter entbunden?? Zu Hause? Im Krankenhaus? Wenn KH, liegen dort evtl. Unterlagen?
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 10.07.2009, 12:59
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Hallo

ich würde auch die Großtanten, solange sie noch leben (und eine war sogar Patentante, wenn ich recht gelesen habe) auf jede Art und Weise löchern.
Immerhin sind sie Zeitzeugen und wenn jemand noch etwas weiß, dann sie.
Da bei alten Menschen das Namensgedächtnis in der Regel nachläßt, wird man vielleicht keinen konkreten Namen mehr erfahren können, aber dafür wenigstens wichtige Zusatz- und Hintergrundinformationen.
Und wenn sie abblocken, laß dir von anderen, die ihnen nahe stehen, vielleicht Lieblingsenkel, Pflegerin o.ä. helfen.

Viel Erfolg
Johannes
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10.07.2009, 13:14
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.126
Standard

Hallo Christine,

entschuldigen Sie bitte, wenn ich mich mißverständlich ausgedrückt haben sollte.

Es geht hier doch hier wirklich nicht um den Schwierigkeitsgrad einer Suche !

Es geht doch vielmehr darum, was, und wie man was anstellen muß, um das von Behörden und / oder Kirchen zu erhalten, was einem bei seiner Suche weiterhilft.
Solange man nicht das gefunden hat, was einem wirklich weiterhilft, sollte man alles in frage stellen.

Ich kann hier auch nur meine Erfahrungen zur Verfügung stellen. Nicht mehr und nicht weniger.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.07.2009, 14:09
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.126
Standard

Hallo Sue,

wenden Sie sich doch bitte zwecks Hilfe bei Ihrer Suche in diesem Thema an Alexander:
http://www.vksvg.de/thread.php?threadid=3444

Ich weiß aus der Vergangenheit, dass er sehr hilfreich ist, und auch nicht so schnell aufgibt.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 10.07.2009, 15:03
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.126
Standard

Hallo Sue,

natürlich sollten Sie auch diesen Beitrag lesen:
http://www.vksvg.de/thread.php?threadid=4384

mit diesem Link:
http://www.besatzungsvaeter.de/Ute2.htm
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 10.07.2009, 15:37
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.500
Standard

Hallo Herr Saure,

die Links sind ja alle recht schön, aber zuerst wird Sue wohl einen Namen brauchen!
Ich fürchte, daß in keiner amerikanischen Soldatenliste steht: John XY, der Berta schwängerte, war von - bis- in Nürnber stationiert.

Wenn Sue dann hoffentlich einen Namen von etwaigen Zeitzeugen, Verwandten etc. erhalten hat, dann könnten ihr all diese Links sicher hilfreich sein.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:40 Uhr.