Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 20.09.2006, 20:36
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

ich habe heute auch Post von Wast erhalten:

Betrifft: Ihre Anfrage vom 02.05.2006 (Anm. Ich hatte die Anfrage zu meinem Vater gestellt)

Ich zitiere:

Sehr geehrte....

aus Anlass von Einzelfällen gilt ab sofort eine restriktive Auslegung des § 6 (Datenübermittlungsbefugnis an Stellen außerhalb des öffentlichen Bereichs) der Verordnung über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Deutschen Dienststelle (WASt) vom 29.04.1994, die vom Datenschutzbeauftragten des Landes Berlin angeordnet worden ist.

Danach muß der Betroffene bzw. wenn er verstorben ist, der nächste noch lebende Angehörige (Ehegatte, falls verstorben, Abkömmlinge ersten Grades) seine Einwilligung zur Auskunftserteilung geben.

Aus diesem Grund bitte ich Sie um entsprechende Einwilligung innerhalb der nächsten 6 Wochen. Andernfalls dürfen wir Ihnen keine Auskunft über Name und Geburtsdatum/ort ( Anm. meines Vaters)
erteilen.

Mit freundlichen Grüssen
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 20.09.2006, 20:45
BenediktB BenediktB ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Oberbayern
Beiträge: 508
Standard

Ok...das erklärt alles. Danke für das Licht im Dunklen, Marlies!
__________________
Mein Ancestry-Stammbaum
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20.09.2006, 20:51
Gerda Gerda ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2004
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 133
Standard

Hallo,

es ist doch erstaunlich, dass die WASt erst jetzt im Jahr 2006 auf das Datenschutzgesetz aufmerksam (gemacht) wurde. Immerhin gibt es dieses Gesetz doch schon etwas länger.

Und überhaupt, welche so schutzwürdigen personenbezogene Daten werden denn bei einem schlichten militärischen Werdegang mitgeteilt? Das dürften doch nur die Namen und Geburtsdaten sein. Und die sind meisten sowieso schon in der Familie bekannt.

Was die übrigen militärischen Daten betrifft, frage ich mich, ob die überhaupt als "personenbezogen" bezeichnet werden können.

Viele Grüße
Gerda
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 21.09.2006, 15:16
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

ich habe soeben mit Wast telefoniert: in "meinem" Fall muß ich das Sterbedatum meine Mutter schriftlich einreichen, (es wurde nichts von der Sterbeurkunde gesagt!) es sei dann erkennbar, dass ich der nächste noch lebende Angehörige bin.

In Fällen, wo Enkel/Urenkel usw. anfragen, müssen immer Unterlagen mit eingereicht werden, aus denen hervorgeht, das man der nächste noch lebende Abgehörige ist.

Viele Grüsse
Marlies
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 21.09.2006, 21:58
Friese Friese ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2006
Beiträge: 44
Standard

Hallo Allerseits,


habe im Antrag übers I-Net einfach angegeben, dass ich der Sohn meines Opas bin. Nicht das mein Vater mir keine Vollmacht erteilen würde. Aber das verzögert doch das ganze Procedere. Und da ich persönlich auch die Vollmacht mündlich erhalten habe, verletze ich schließlich keine etwaigen postmortalen Persönlichkeitsrechte
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 21.09.2006, 22:08
BenediktB BenediktB ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2006
Ort: Oberbayern
Beiträge: 508
Standard

Na da bin ich ja mal gespannt.
Ich habe nämlich auch noch die Daten meines Opas angefordert und meine Oma lebt noch...mal sehen, ob die WASt auch die Vollmacht meines Vaters akzeptiert.
Das wäre fast ein neuer Satz für Murphys Gesetze: "Genau zu dem Zeitpunkt an dem du eine Anfrage bei der WASt startest, ändert diese ihre Datenschutzregeln und du musst dutzende Unterlagen nachreichen."
__________________
Mein Ancestry-Stammbaum
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 21.09.2006, 22:32
Carlton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo alle zusammen,

aber dann wären doch auch keine Anfragen mehr per Internet möglich. Und das ist doch bisher nicht aufgehoben worden, oder?. Ich habe jedenfalls im Juli noch mittels Internet zwei Anfragen starten können. Nun ja, ich habe natürlich nochkeine Antwort!

Gruß,
ursula
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 22.09.2006, 06:22
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Friese
habe im Antrag übers I-Net einfach angegeben, dass ich der Sohn meines Opas bin
Hallo Friese,

ich hatte im I-Net ja auch angegeben, dass ich die Tochter meines Vaters bin, es wird Dir also nichts bringen!

Sollte es wirklich anders sein, lass es uns wisssen, dann können wir nämlich fragen, warum mit zweierlei Maß gemessen wird

Viele Grüsse
Marlies
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 22.09.2006, 06:24
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Original von Carlton
Ich habe jedenfalls im Juli noch mittels Internet zwei Anfragen starten können. Nun ja, ich habe natürlich nochkeine Antwort!
Hallo Ursula,

auf meine I-Net- Anfrage vom 02.05.06 (!) habe ich erst am 20.09.06 (!) das Rückschreiben von Wast erhalten, es kann also noch dauern

Lieben Gruß
Marlies
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 22.09.2006, 09:26
Bi-Ko Bi-Ko ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.08.2006
Beiträge: 57
Standard

Hallo Ihr Lieben,
das ist jetzt aber alles ärgerlich, ich hab vor ein paar Tagen ja den Suchantrag bei der WASt online gestellt und angegeben das es mein Onkel ist den ich da suche. Hat sich auch noch iemand gemeldet. Heißt das jetzt ich werd keine Auskunft bekommen? Die nächsten noch lebenden Angehörigen wären die Geschwister vom Gefallenen, geht das dann auch wenn mein Vater den Auftrag erteilen würde? War ja immerhin sein Bruder,
gruß
Birgit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auskunft der WAST willifreter Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 11 13.07.2008 15:05
Wast - Auskunft nur für direkte Linien? emma2412 Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 4 25.04.2008 21:20
Kann man bei der WAst Berlin auch selbst forschen? emma2412 Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 4 13.04.2008 17:50
WAST / Krankenbuchlager bitte um Hilfe fleigi Baden-Württemberg Genealogie 1 23.08.2007 20:54

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:05 Uhr.