Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.02.2020, 22:23
Benutzerbild von lokarda
lokarda lokarda ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2018
Ort: Saarland
Beiträge: 145
Standard Gruselige Randbemerkung

Quelle bzw. Art des Textes: Archion KB Taufe
Jahr, aus dem der Text stammt: 1838
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Rörshain, Hessen
Namen um die es sich handeln sollte: Anna Catharina George


Hallo liebe Lesehelfer,

bei vorliegendem Text habe ich mir einiges zusammengereimt und es sind noch Lücken zu bestücken:


"Die Mutter,welche stets .....
......... und standhaft geleug-
net hatte daß sie schwanger sey
gebar dieses Kind in der Wohnung
des ..... Joh. Hein. .........
im Beisein eines ...... Dienst-
mädchens welches die ersten ....
.... des Kindes ....., worauf
aber die Mutter das Kind zu ..........
gefaßt und mit ihm .... ......
Wohnung ihrer Eltern gelaufen
und daselbe in einen Kleider-
kasten verschlossen hatte
worauf es ..... ..... ... .......
Kälte erstarrt und ......
aber empfangenes .......
...... ....... . S.52 N.38
Täuflings"


Vielleicht könnt Ihr noch das ein oder andere entziffern,
ich danke Euch,
Gruß lokarda
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf George, Anna Catharina_compressed.pdf (200,8 KB, 37x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.02.2020, 22:50
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 3.164
Standard

Hallo,
leider nicht alles:


Die Mutter,welche stets .....
......... und standhaft geleug-
net hatte daß sie schwanger sey
gebar dieses Kind in der Wohnung
des Ackermannes Joh. Hein. .........
im Beisein eines zweiten Dienst-
mädchens welches die ersten ....
töne des Kindes gehört, worauf
aber die Mutter das Kind zu ..........
gefaßt und mit ihm bis in die
Wohnung ihrer Eltern gelaufen
und daselbe in einen Kleider-
kasten verschlossen hatte
worauf es da in der strengen
Kälte erstarrt und ......
aber empfangenes .......
endete vid. S.52 N.38
Taufbuchs


VG
mawoi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.02.2020, 08:27
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.334
Standard

hola,


ein wenig:

und so sein eben empfangenes Leben endete


Johann Heinrich Renge/Renze (wo die Mutter in Diensten stand) (siehe Bild 1345 - der Beerdigungseintrag)
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (11.02.2020 um 08:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.02.2020, 09:04
Scherfer Scherfer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2016
Beiträge: 1.592
Standard

Hallo lokarda,

in der Tat gruselig! Im Hess. Staatsarchiv Marburg gibt es eine Kriminalakte dazu:
https://arcinsys.hessen.de/arcinsys/...ailid=v5576766
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.02.2020, 09:05
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.973
Standard

Guten Morgen,
aber das Wort in der zweiten Reihe vor standhaft?
Vendicinirt???
-irt scheint mir fix zu sein.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.02.2020, 10:51
Benutzerbild von lokarda
lokarda lokarda ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.11.2018
Ort: Saarland
Beiträge: 145
Standard

...hm... "medicinirt" könnte passen.
Aber irgendwie erschließt sich mir der Zusammenhang nicht.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.02.2020, 11:14
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 7.329
Standard

Zitat:
Zitat von lokarda Beitrag anzeigen
...hm... "medicinirt" könnte passen.
Aber irgendwie erschließt sich mir der Zusammenhang nicht.
Hallo,

Die Mutter, welche stets vorher
Medicinirt (ärztlich behandelt) ....


Könnte doch sein.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.02.2020, 11:43
Benutzerbild von lokarda
lokarda lokarda ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.11.2018
Ort: Saarland
Beiträge: 145
Standard

Vielen, vielen Dank für Eure hilfreichen Beiträge !
Erstaunlich, was Ihr alles herauskramen konntet.
Das wird mich noch eine Weile beschäftigen.

Grüße, lokarda
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:48 Uhr.