Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.01.2021, 19:59
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 215
Beitrag Lesehilfe Latein

Quelle bzw. Art des Textes: Matrikel
Jahr, aus dem der Text stammt: 1783
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Abertham
Namen um die es sich handeln sollte: Dregner-Streibelt


Hallo.
Ich benötige eine Lesehilfe der Eheschließung Dregner-Streibelt aus 1783 in Abertham
1. Eintrag, rechte Seite
https://www.portafontium.eu/iipimage...56&w=625&h=260

Ich versuche schon seit längerer Zeit heraus zu finden wo die Franziska abgeblieben ist.
Ich habe ihr Geburtsdatum, und eben diese Eheschließung.
Der Familienname Dregner kommt im Geburtsort der Franziska gar nicht vor.

Beim Gatten lese ich das er einen Beruf ausübte in "Ober-Brand". Das gehört zu St. Joachimsthal.
Der Vater des Ehemannes heißt Laurenz oder Lorenz, und hinter dem Molitoris kommen noch 4 Worte, und damit kann ich leider gar nichts anfangen.
Vielleicht ist es ein Hinweis wo die Familie Dregner her stammte.
Ich weiß leider nicht weiter wo ich noch ansetzen kann, um heraus zu finden wo dieses Päärchen abgeblieben ist, und ob sie Kinder hatten.

Vielleicht hat ja jemand noch etwas in der Trickkiste ?

Würde mich auf eure Hilfe freuen.

Gruß @Unterfranke
__________________
Konfuzius sagt : " Arbeit macht Ehre - Ehre macht Arbeit ! "

Geändert von Unterfranke (10.01.2021 um 20:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.01.2021, 20:24
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.342
Standard

Hallo Unterfranke,

Zitat:
Zitat von Unterfranke Beitrag anzeigen

, und hinter dem Molitoris kommen noch 4 Worte, und damit kann ich leider gar nichts anfangen.
Ich lese:
molitor
laborans qua socius in mola in Oberbrandt

Ich würde es mal mit "wo er in dortiger Mühle in Oberbrandt arbeitet" übersetzen. Lateiner mögen mich korrigieren

Der Bräutigamvater starb in Truchenz.

Die Franziska Streibl war aus Abertham.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.01.2021, 21:02
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.699
Standard

Hallo!

Truchenz lese ich auch, konnte es aber bisher nicht finden.
Vielleicht hilft der Zusatz: "Dominii Czerniniani" - unter der Herrschaft der Czernins.

Hatten wir hier neulich gerade im Forum, hab's heute nur nicht mit dem Finden
(P.S. Hier! Region Willomitz/Podletitz, unwesentlich ost-süd-östlich von Abertham)

Das "laborans qua socius in mola" hätte ich als "arbeitend als Mitarbeiter/Gehilfe in der Mühle" übersetzt
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag


Geändert von Astrodoc (10.01.2021 um 21:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.01.2021, 18:59
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 215
Standard

Hallo

Also mit dem Truchenz kann ich mich irgendwie nicht anfreunden.

Beim Eintrag des Pfarrers Michael Roth wird das "h" eindeutig noch oben geschrieben.
Auch beim Schreiber Josephus wird das "h" nach oben geschrieben.

Und bei dem Ort Tru..... geht eine Schleife nach unten weg, ähnlich wie beim "z" am Ende.

Der Ort ist so nicht existent, oder nicht in dieser Schreibweise.

Hmmmm...... ?????
__________________
Konfuzius sagt : " Arbeit macht Ehre - Ehre macht Arbeit ! "
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.01.2021, 19:48
Unterfranke Unterfranke ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 01.10.2011
Ort: Wörth am Main
Beiträge: 215
Standard

Ich habe da noch etwas gefunden.

https://books.google.de/books?id=yet...iniani&f=false

Ab Seite 71 wird es interessant. Vielleicht hilft das weiter ?

Viel Lesestoff :-)


Gruß Unterfranke
__________________
Konfuzius sagt : " Arbeit macht Ehre - Ehre macht Arbeit ! "

Geändert von Unterfranke (11.01.2021 um 19:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.01.2021, 20:29
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.699
Standard

Zitat:
Zitat von Unterfranke Beitrag anzeigen

Beim Eintrag des Pfarrers Michael Roth wird das "h" eindeutig noch oben geschrieben.
Auch beim Schreiber Josephus wird das "h" nach oben geschrieben.

Und bei dem Ort Tru..... geht eine Schleife nach unten weg, ähnlich wie beim "z" am Ende.
Vorsicht! Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!
Der überwiegende Teil des Textes ist in lateinischer Schrift verfasst, aber die Ortsnamen "zu Obern Brandt", "Truchenz" (oder wie auch immer), rechts der "50. KönigsSchichtmeister" und in der vorletzten Spalte "Abertham" sind in Kurrentschrift ausgeführt.
Die Unterscheidung gelingt am besten an den "e" und "h".
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:37 Uhr.