Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.08.2008, 23:45
ThelmaLouise ThelmaLouise ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 18
Standard Gräfin Lichtenau Nachfahren

Guten Tag,
bei einem Spaziergang über die Pfaueninsel und der Lektüre über die Gräfin Lichtenau erfuhr ich, dass diese mit dem König Friedrich Wilhelm III fünf Kinder hatte. Drei starben bereits als Säuglinge, ein Sohn (Alexander? von der Mark) starb mit 8 Jahren (Wikipedia spricht von einer Vergiftungsmunkelei).
Tja, das sind nur vier Kinder. Welches war das fünfte?
Bei solchen Verhältnissen hätte ich mein Kind auch versteckt, doch, weiß heute jemand etwas darüber?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.08.2008, 01:06
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: Gräfin Lichtenau Nachfahren

Hallo ThelmaLouise,

sei willkommen im Forum.

Ich denke, Du meinst sicher Friedrich Wilhelm II. ?

Mit seiner Mätresse Diderike Friederike Wilhelmine Bernhardine Enke, geb. 19.12.1753 in Dessau, gest. 9.6.1820 in Berlin, ab 1794 Wilhelmine Gräfin von Lichtenau, hatte Friedrich Wilhelm II. folgende Kinder:

Ulrika Sophie Wilhelmine von Berckholz, geb./gest. 1774
Christiane von Lützenberg, geb./gest. 1777
Alexander von der Mark, 1779-1787
Marianne Dieterike von der Mark, 1780-1814

Ein Friedrich von der Mark taucht immer wieder als Sohn der beiden auf, jedoch gibt es von ihm keine Daten.

Hierbei handelt es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eben nicht um ein gemeinsames 5. Kind, sondern um Alexander, der mit vollständigem Namen Friedrich Wilhelm Moritz Alexander von der Mark heiß.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.08.2008, 09:59
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard RE: Gräfin Lichtenau Nachfahren

Hallo zusammen,

vielleicht meint ThelmaLouise die von Hina genannte Marianne Dieterike, die ja offensichtlich mit 34 Jahren starb.

Gruß

merle
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.08.2008, 10:37
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: Gräfin Lichtenau Nachfahren

Ich habe mir mal den Wiki-Beitrag durchgelesen.
Ja, es scheint wirklich um Marianne Dieterike, geb. 29.1.1780, zu gehen.
Aus ihrer 1797 geschlossenen und 1799 geschiedenen Ehe mit Friedrich Karl August Alexander Heinrich von Stolberg-Stolberg (1769-1805) entstammt eine Tochter Luise Auguste Henriette von Stolberg-Stolberg (1799-1875). Die 1801 geschlossene, später geschiedenen Ehe mit Kaspar von Miaskowski war kinderlos (ich habe aber auch schon von angeblich zwei Kindern, Karl Adolph und Josephine gelesen). Letztlich war sie 1807 in Paris mit Etienne von Thierry verheiratet. Aus dieser Verbindung stammt die Tochter Eugenie Konstanze Rosa Thierry von der Mark (1808-1881).
Marianne Dieterike starb am 11.6.1814 in Paris.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.08.2008, 14:12
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard RE: Gräfin Lichtenau Nachfahren

Hallo,

zweimal geschieden - das ist aber ungewöhnlich für die Zeit, oder?

Gruß
merle
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.08.2008, 14:17
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard RE: Gräfin Lichtenau Nachfahren

Nun ja, im Grunde schon aber wenn man die Tochter Friedrich Wilhelms II. und seiner Mätresse ist, ist auch das nicht so ungewöhnlich. Friedrich Wilhelm hat ja auch seine Mätresse in den Adelsstand erhoben und sie zur Gräfin gemacht, obwohl Erhebungen in den Adelsstand den Männern vorbehalten waren und es sonst sehr sehr streng mit dem Adel genommen wurde. Eine der wenigen Ausnahmen, dass so etwas passierte. Auch Wilhelmine wurde zwei mal geschieden. Es passt also irgendwie in die Familie .

Letztendlich hat dann Friedrich Wilhelms II. Sohn, Friedrich Wilhelm III., sogar gegen Wilhelmine Enke wegen Hochverrats und Unterschlagung ermitteln lassen. Sie kam zeitweilig in Festungshaft und wurde verbannt. Ihr Vermögen wurde konfisziert. Erst 1811 wurde sie rehabilitiert. Diese ganze Geschichte mit der Mätresse war natürlich dem höfischen Adel und der Familie ein Dorn im Auge.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.08.2008, 21:56
ThelmaLouise ThelmaLouise ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 18
Standard

Hallo, Guten Abend!
Da bin ich ja sehr überrascht, dass die Antworten so prompt erfolgen. Vielen Dank auch für die Begrüßung im Forum.
Ich hatte nur einen Flyer überflogen und bin wohl mit den Friedrich Wilhelm's durcheinander geraten. Es ist der II. Mit dem Friedrich Wilhelm den III. hatte Wilhelmine wohl reichlich Ärger.
Das mit den fünf Kindern hatte ich bei Wiki gelesen, einer Quelle, die es stets zu überprüfen gilt. Ja, es müsste sich dann um die jüngste Tochter, Marianne handeln, denn diese überlebte.

Nun, für meinen eigenen Stammbaum ist der Adel, bzw. dieses Forum wohl nicht so relevant, auch wenn ein Fürst sich mit eingeschlichen hat, (ein außereuropäischer, also nix für die hiesige Recherche). Ich werde mir ergo die anderen Foren anschauen und dort weitersuchen. Doch finde ich es sehr schön, bei solchen geschichtsbedingten Threadfragen auch mal eine Antwort zu bekommen.

Herzlichst,
ThelmaLouise

P.S. editierte meine Rechtschreibfehler
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.08.2008, 22:13
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo ThelmaLouise,

das freut uns, wenn Du Interesse an unserem Forum hast. Wir haben ja auch für die einzelnen Regionen Rubriken - und wir versuchen mit vereinten Kräften immer recht schnell zu antworten. Das macht ja auch den Erfolg eines solchen Forums aus. Es bringt nicht viel, wenn die User dann ohne Antwort bleiben. Immer haben wir natürlich auch keine Antwort parat aber vielleicht eine Idee, wo man mal weiter recherchieren kann.

Hier bei Adels ist sicher nicht so sehr viel los. Um so mehr macht es auch Spaß, wenn mal jemand eine Frage zur Geschichte/Familiengeschichte von Adels allgemein hat.

Schade, dass Dein Fürst außereuropäisch ist. Mit Innereuropa hätten wir es sicher noch ganz gut aufnehmen können .

Viele Grüße
Hina,

die ein bißchen neugierig ist, was das für ein Fürst ist
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.08.2008, 22:32
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Kleine Anmerkung zur Gräfin Lichtenau:
Es haben sich neben dem Schlößchen auf der Pfaueninsel noch andere, bedeutende künstlerische Spuren erhalten: das Grabmal ihres früh verstorbenen Sohnes, des Grafen von der Mark, ist eines der Hauptwerke vom Bildhauer Schadow. Es wurde berühmt durch die zarte Anmut des Kindes, das nur zu schlafen scheint:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Sc...lexander_4.jpg
Und ferner das Palais der Gräfin Lichtenau in Potsdam, gegenüber dem Neuen Garten mit dem Marmor-Palais, also dem Sommersitz Friedrich Wilhelms II.
Es stammt vom Architekten des Brandenburger Tores, Langhans, und hat auch heute noch im Inneren den ganzen Charme seiner alten Ausstattung erhalten (habe es einmal besichtigen können). Leider liegt es an einer Hauptverkehrsader von Potsdam. Beide Punkte zusammen machen eine heutige Nutzung fast unmöglich, außer museal, aber die Stadt ist pleite. Und so steht dies Kleinod auch nach so vielen Jahren noch immer leer... eigentlich schade.
http://www.potsdam-wiki.de/index.php/Palais_Lichtenau

viele Grüße

Johannes

(der auch auf den “außereuropäischen Fürsten” gespannt ist. Das läßt ja viel Raum für die Fantasie... ein indischer Maharadscha, ein asiatischer Khan, ein türkischer Pascha? Oder ein afrikanischer Stammesfürst?)
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.08.2008, 23:37
ThelmaLouise ThelmaLouise ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.08.2008
Beiträge: 18
Standard

Jetzt musste ich doch schallend lachen. Ich dachte, dass mein Hinweis auf 'außereuropäischen Fürsten' eben nicht die Fantasie der am hiesigen Adel Interessierten weckte.
Nun, da es sich um eine noch lebende Person handelt, möchte ich mir nicht deren Unmut zuziehen.
Dennoch kann ich in etwa Folgendes Preis geben, nicht ohne eine kleine Anekdote voranzustellen:

anlässlich meiner Geburt zog es meine Großmutter im zerbombten Berlin zu einer Wahrsagerin um für mich schon mal Bescheid zu wissen was denn da auf mich zukäme. Unter anderem sagte diese Wahrsagerin voraus, dass ich immer zum Ziel käme, allerdings stets auf Umwegen (aha) und ja, dass ich eines Tages einen Prinzen heiraten würde!
Jawoll, Prinzen!
Nun, meine Großmutter, noch eine Kaiserverehrerin, glaubte, dass eines Tages die Monarchie wieder in Deutschland eingesetzt werde und begann mich darauf 'vorzubereiten'. Ich musste lernen eine Treppe herauf und herab zu schreiten, was ich auch ganz braf auf meinem Schulweg übte an sämtlichen zerbombten Villen, deren Freitreppen noch herausragten aus dem Gestrüpp. Und ja, DEN HOFKNICKS, den lernte ich auch (vermutlich habe ich mir deshalb so früh eine Arthrose im Knie eingefangen?). Mit meinen frühkindlichen Prinzessin Allüren war ich stets etwas sonderbar.

---

In einem weit entfernten Land, das Land mit 20.000 Inseln und 5000 Sprachen, also dort wo der Pfeffer wächst, und die Holländer auch mal Kolonialisten waren, dort gibt es Nachfahren der jeweiligen Inselmächtigen. Deren Machtverhalten unterscheidet sich so gar nicht von den hiesigen Querelen der Adelshäuser.
Die Mutter meines zukünftigen Schwiegervaters, war die 39. (!) Ehefrau des 'regierenden' (unter holländischer Zustimmung) Radschas, im Osten der Hauptinsel. Da keine Frau der anderen den Sohn gönnte (Erbe und Macht) brachten diese sich alle gegenseitig um. GroßSchwiegermama flüchtete hochschwanger auf eine andere Insel, überlebte und ihr Sohn war tatsächlich der letzte männliche Überlebende. Tja, nur die Monarchie und auch die Kolonialmacht waren mittlerweile einer neuen Staatsform gewichen. Das Ansehen bei der Bevölkerung blieb, jedoch nicht die Ländereien und sonstige Annehmlichkeiten jedoch auch keine Verfolgung mehr für Leib und Leben. Ihr Enkel zog es vor in einem kalten Land zu studieren und als dieser endlich eine Frau fand und ihr sagte er sei ein Raden (Prinz), lachte diese und stellte sich als 'Kaiserin von China' vor. Erst der Standesbeamte verlangte vom Bräutigam die Heirats-Erlaubnis des Vaters, der männlichen Anverwandten, des Bürgermeisters und des Senators, dass diese 'morganatische Ehe' auch im Heimatland des Bräutigams anerkannt werde!


P.S. Der Hofknicks ist nichts, gegen die Gepflogenheiten der Bediensteten dort, mit dem Tablett in den Händen auf den Knieen zu rutschen mir den Tee zu servieren um dann wieder rückwärts aus dem Raum zu rutschen! Und goldene Käfige sind scheusslich! Das hätte die Wahrsagerin auch sagen können!

P.P.s. die Kolonisten waren Kolonialisten, das ist schon einige Nummern härter, daher die Editierung.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachfahren Gräfin Marie Luise Königsmark und David Krueger Katrin Adelsforschung 9 18.12.2013 20:55
Nachfahren Fam. Bretall und Rix scharin1 Schleswig-Holstein Genealogie 4 22.09.2007 16:07
von Strassoldo von Platen Adelsforschung 3 06.09.2005 11:28

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:04 Uhr.