#21  
Alt 29.07.2009, 09:45
Benutzerbild von Thoboe
Thoboe Thoboe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: Eching-Weixerau
Beiträge: 125
Standard

Hallo liebe Karin,

schön dass Du jetzt auch "mitmischst". Umso mehr Leute umso bessere Aussichten auf Hilfe/Erfolg.

Wie bereits schon einmal erwähnt ist es richtig, dass die Anna Auguste Johanne den Namen Moritz erst später von Friedrich Moritz "verliehen" bekam. Und selbstverständlich ist das kein Indiz und schon gar kein Beweis für dessen Vaterschaft. Das ist mir alles klar und wurde jetzt auch schon zum 3.mal druchgekaut. Aus Überlieferungen meiner Mutter, weis ich aber dass es so ist, dass er auch der Vater ist.
Ein damaliges Kind ohne eingetragenen natürlichen Vater war damals nicht gerade gesellschaftsfähig.

Ich finde jedoch, dass viel zu sehr auf diesen bereits geklärten Umstand herum geritten wird und dem eigentlichen Titel des Threads nicht mehr entsprochen wird. Für mich ist wichtig:

1. Wer war Friedrich Moritz? (von dem ich zwar ein Bild, jedoch keinerlei Daten habe)
2. Wo bekomme ich Anna Maria Caroline Tiedemanns Unterlagen her? Die Standesämter in Stade & Nordkehdingen konnten mir dahin gehend nicht weiter helfen.

Diese Linie ist bei mir so schwach ausgebaut, so dass ich unbedingt dort weiter kommen will.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 29.07.2009, 10:49
Paulchen Paulchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 316
Standard

Hallo!

Vielleicht nochmals zum Ausgangspunkt.
Herr Bill weist zwei Familie Moritz im Bestand 'Heroldsarchiv' nach:
http://home.foni.net/~adelsforschung/adels05.htm

Siebmacher kennt 8x Moritz und 6 x Moricz. Ob das dann 12 Bürgerliche sind und nur die bisher hier genannten 2 Adligen?

Auch weist die Wappensammlung der bekanntesten und besonders Schlesischen Geschlechter aus dem 17. Jhd. eine Familie v. Moritz auf Tafel 195 nach.

Wenn sich die Sache im Norden abspielte, was ist dann mit Dänemark, Schweden, womöglich noch Baltikum usw. Da gab es überall keine adlige Familie Moritz (oder entsprechende Schreibweise)?

Paulchen
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 29.07.2009, 11:06
Benutzerbild von Thoboe
Thoboe Thoboe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: Eching-Weixerau
Beiträge: 125
Standard

Zitat:
Zitat von Paulchen Beitrag anzeigen
Hallo!

Vielleicht nochmals zum Ausgangspunkt.
Herr Bill weist zwei Familie Moritz im Bestand 'Heroldsarchiv' nach:
http://home.foni.net/~adelsforschung/adels05.htm

Siebmacher kennt 8x Moritz und 6 x Moricz. Ob das dann 12 Bürgerliche sind und nur die bisher hier genannten 2 Adligen?

Auch weist die Wappensammlung der bekanntesten und besonders Schlesischen Geschlechter aus dem 17. Jhd. eine Familie v. Moritz auf Tafel 195 nach.

Wenn sich die Sache im Norden abspielte, was ist dann mit Dänemark, Schweden, womöglich noch Baltikum usw. Da gab es überall keine adlige Familie Moritz (oder entsprechende Schreibweise)?

Paulchen
Stop - Stop - Stop !!!
Nicht so schnell. Wie - Was -Wo -Wann.
Kannst Du mir die Quellen/Verlinkung nennen.
Das ist ja sehr interessant, was Du da alles gefunden hast.
Ich hatte im Internet nichts weiter gefunden außer den einen weiteren passenden Eintrag in dr Gendatenbank der Mormonen.
Bin ich zu blöd für die Ahnenforschung?
Kannst Du evtl. Deine Ausführungen etwas erweitern?
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 29.07.2009, 11:10
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.915
Standard

Evtl. Baltische :

Folio 76 ist das Grabmaal des Grafen von Sachsen Moritz. Hier folgt das Beschreibung deßelben ...
http://www3.acadlib.lv/brocdoc/sejums_nr2/bm02028b.htm
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 29.07.2009, 12:08
Benutzerbild von Thoboe
Thoboe Thoboe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: Eching-Weixerau
Beiträge: 125
Standard

Zitat:
Zitat von Billet Beitrag anzeigen
Evtl. Baltische :

Folio 76 ist das Grabmaal des Grafen von Sachsen Moritz. Hier folgt das Beschreibung deßelben ...
http://www3.acadlib.lv/brocdoc/sejums_nr2/bm02028b.htm
Oha, kann das jemand mal übersetzen und entziffern?

2.Frage. Das mit dem Wappen interessiert mich.
Wo kann man eine Online-Verlinkung dazu finden?
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 29.07.2009, 12:47
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Thoboe,

hierbei handelt es sich um das Grabmahl von Feldmarschall Hermann Moritz Graf von Sachsen, genannt Marschall von Sachsen, geb. 1696 in Goslar, gest. 1750 auf Schloß Chambord. Er war der illegitime Sohn von August dem Starken. 1726-1729 war er Herzog von Kurland, weshalb er bei den Balten zu finden ist. Moritz ist sein Rufname.

Hier findest Du die Verlinkung zu den vielen online gestellten Siebmachers Wappenbüchern. Allerdings ist der Zugang erst nach nicht gerade billiger kostenpflichtiger Anmeldung möglich. Alternative wäre ein langer Tag in einer Uni- oder Landesbibliothek. Es wird aber sicher im wesentlichen auf bürgerliche Wappen hinauslaufen, denn die in den Bänden für den Adel eingetragenen Familien finden sich fast immer auch in den Genealogischen Handbüchern des Adels und anderen Nachschlagewerken des Adels wieder bzw. wurden oft diesen entnommen. Dort hatten wir ja schon nachgesehen und die beiden Familien gefunden. Übrig bliebe noch die schlesische Familie, möglicherweise aber erloschen und daher nicht in den anderen Nachschlagewerken verzeichnet. Allerdings ist Schelsien ja doch recht weit vom norddeutschen Raum entfernt.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 29.07.2009, 13:17
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.915
Standard hm...

Oh...Tschuldigung
Hatte nur so auf die "schnelle" nach dem Namen "Moritz" gesucht, mein Fehler..
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 29.07.2009, 13:24
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

@ Claus
so verkehrt ist es nicht, da diese Geschlechter ja ihren Rufnamen als "Hauptnamen" führten.

@ Thoboe

In Danmarks Adels Aarbog, in dem alle dänischen Adelsgeschlechter verzeichnet sind, gibt es kein Moritz.

Bei Adelsslækter bosatta i Sverige, in dem alle Adelsgeschlechter Schwedens verzeichnet sind, ist ebenfalls kein Moritz verzeichnet.

In den Genealogischen Handbüchern der Baltischen Ritterschaften, in dem der Adel der Baltischen Länder verzeichnet ist, ist ebenfalls nichts zu finden.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 29.07.2009, 14:01
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.661
Standard

Hallo Thoboe,
noch ein Gedanke. Möglich wäre neben der standesamtlichen Hochzeit noch eine evangelische Trauung. Sicher wurden auch die Kinder getauft. Möglicherweise könnten also auch die Einträge in den Kirchenbüchern noch etwas Erhellendes bringen? Oftmals finden sich auch Verwandte (z.B. Geschwister der Eltern) als Paten, die auch bei der Suche weiterbringen könnten.
Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 29.07.2009, 14:01
Benutzerbild von Thoboe
Thoboe Thoboe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: Eching-Weixerau
Beiträge: 125
Standard

@ Hina:

Vielen Dank für die Mühen mit der Suche.
Somit wissen wir schon einmal, dass es entweder ein deutscher oder schlesischer Adel sein müsste und nicht im Ausland zu Suchen ist.
Ich war in der Zwischenzeit auch mal fleißig und habe einen tollen Online-Beitrag zum Landgrafen/Grafen Moritz (Mauritius) von Sachsen gefunden und angefangen zu lesen. Sehr interessant diese damaligen Machenschaften.
Gefunden hab ich dies unter: http://www.zedler-lexikon.de/ Band: 21 - Seite 869 bis 882.

Geht Euch das auch so, dass ihr zwar die altdeutsche Schrift relativ gut lesen/übersetzen könnt aber dadurch meist den Sinn nicht wissentlich mitgelesen habt?! Echt verrückt. *tzzz*
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:29 Uhr.